Eine Frage zu meinem Beruf und meinen Möglichkeiten

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Melanie, 2. Februar 2009.

  1. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    Hallo

    ich weiß das ich mit den Fragen zum Arbeitsamt gehen müßte ,aber ich habe die leise Hoffnung hier evtl schon Antworten zu finden.

    Ich möchte gerne wieder arbeiten ,wenn Justin im Kiga ist und Vivi in der Schule.
    Aber wenn dann möchte ich gerne auch meine Ausbildung nutzen.Ich bin gelernte Kinderpflegerin und ich möchte nicht das die 3 Jahre umsonst waren.
    Ich möchte entweder darauf aufbauen oder eben wieder als Kinderpflegerin arbeiten.
    Nur leider weiß ich nicht was ich da so alles machen kann.
    Ich würde auch gern wissen ob eine Weiterbildung zur Erzieherin oder Heilpädagogin möglich wäre.

    Weiß das jemand ?
    Kann mir jemand helfen?

    Gruß
    Melanie
     
  2. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Eine Frage zu meinem Beruf und meinen Möglichkeiten

    Hallo Melanie,

    bei uns war das damals so:

    Für die Ausbildung zur Erzieherin brauchte man den Realschulabschluss. Hatte man den (und außerdem den Abschluss als Kinderpflegerin), wurde ein Jahr von der Kinderpflegerausbildung auf die Erzieherausbildung angerechnet, sprich, man musste kein Vorpraktikum mehr absolvieren.

    Für eine schulische Weiterbildung zur Heilpädagogin brauchte man (zumindest an meiner Schule) die abgeschlossene Ausbildung zur Erzieherin und ein, besser mehrere Jahre Berufserfahrung :winke:.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...