Eine Frage an stillende Mütter!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von skychen, 3. März 2005.

  1. Hallo alle zusammen!

    Habe mal eine Frage zum Stillen. Ich habe meine Tochter die ersten drei Monate gestillt, bzw. habe es versucht, mußte aber dazu füttern und das war dann auch der Anfang vom Ende des Stillens.

    Über Weihnachten hat Jocelyn sich dann selbst abgestillt und nur noch die Flasche genommen. Ich habe dem sehr hinterher getrauert, weil ich so gern wenigstens 6 Monate stillen wollte. Aber es ging leider nicht!

    Doch jetzt bin ich eigentlich ganz froh darüber, dass ich ihr die Flasche gebe, die Kontrolle über das, was sie trinkt ist besser.

    Nun meine Frage: im Moment schwankt Jocelyns Trinkbedürfniss von ca. 400 - 700 ml am Tag. Wie hätte die Brust das je machen sollen?

    Erst ist zu viel da, dann geht die Milch zurück und zwei Tage später stillt man dann stündlich, weil zu wenig da ist?

    Würde mich wirklich interessieren, ob man beim Stillen feste Zeiten für die Mahlzeiten haben kann oder wirklich nur nach Bedarf stillt.

    Liebe Grüße Monique
     
  2. AW: Eine Frage an stillende Mütter!

    Also ich still zwar nicht mehr, aber bei uns hat damals der 4h-Rhythmus von Anfang an sehr gut hingehauen. Wenn sie nen Wachstumsschub hatte, dann sind wir in Ausnahmen auch mal auf 2h runtergefahren, aber eigentlich ist sie mit den 4h immer gut rumgekommen und meine Brüste waren dann aber auch wieder dran, weil sie sonst geplatzt wären. Nur nachts hat sie häufig länger durchgehalten. Da ist sie dann meist erst nach 5-6h wieder hungrig gewesen. Rekord lag mal bei 8h nachts. War aber ne ziemlich einmalige Sache. Ich hatte zwar die Menge nie richtig im Blick, aber ich bin einfach davon ausgegangen, dass es wohl reichen muss, wenn sie nur alle 4h kommt. Das Gläschen hab ich dann eher auf Druck von außen eingeführt, weil die Großeltern von beiden Seiten da am nerven waren.
     
  3. AW: Eine Frage an stillende Mütter!

    Ich habe zwar auch gerade abgestillt, aber kann mich trotzdem mitteilen.

    400-700ml sind gar nicht so viel. Bei Mathilda habe ich damals immer gewogen und sie hat pro Mahlzeit oft gute 200ml getrunken. Da stellt sich die Brust drauf ein.

    Ich konnte immer gut alle 3-4 Stunden stillen, weil meine beiden Kinder damit auch gut klarkamen. Sie haben bei der Stillmahlzeit immer so gut zugelangt, dass es dann entsprechend gereicht hat.
    In den Abendstunden musste ich dann allerdings auch mal zwischendurch noch anlegen.
    Und bei Wachstumsschüben kam das ebenfalls vor. Dann habe ich öfter angelegt und die Milchproduktion stieg an.
    Auch beim allmählichen Abstillen stellt sich die Brust darauf ein. Ich hatte gottseidank überhaupt keine probleme mit Milchstau diesmal.

    lg makay
     
  4. AW: Eine Frage an stillende Mütter!

    huhu monique,
    ich hab immer nach bedarf gestillt. und das mit der produktion war nie ein problem. wenn sich das alles nach einiger zeit eingependelt hat, wird ja die meiste milch beim stillen gebildet. wir hatten immer sehr unterschiedliche abstände. das kam aufs kind an, auf mich, was wir gerade so am tag unternommen haben... wenn ich weg war, waren auch abstände von 4 oder sogar 6 stunden drin. wenn ich da war nie ;-). und so gut wie nie probleme, kinder haben super zugenommen. für mich ist das das einzig wahre. aber ich bin auch kein fan von super-geregelten tagesabläufen. ich bin da eher für flexibilität.
    ich hab mich auch nie damit beschäftigt, wieviel sie denn so trinken. ehrlich gesagt ist es für mich eher eine horrorvorstellung das zu wissen. vor allem wenn sie dann irgendwie aus der norm rausfallen. mit beikost hab ichs dann ähnlich gehalten (nach ein paar wochen totaler hysterie meinerseits, da der große eben keine wollte wie er eigentlich sollte). einfach angeboten, sie konnten nehmen was und soviel sie wollten und weitergestillt nach bedarf.

    liebe grüße
    susanne
     
  5. AW: Eine Frage an stillende Mütter!

    huhu

    ich hab komplett nach bedarf gestillt, aber mein Zwergi kam tagsüber alle 4 Stunden und nachts nach 6-8 Std das erstemal, dann wieder alle 4 Std... Also wir hatten da keine Probleme mit, die letzte Stillmalzeit bekam sie mit 11 Monaten..

    Lg
    nine
     
  6. AW: Eine Frage an stillende Mütter!

    Ich Stille meine Sohn immernoch, bis auf die momentan noch 2 Breimahlzeiten,

    nach bedarf. Immer wenn er Hunger hat bekommt er die Brust. Meistens liegen zwischen seinen Mahlzeiten etwa 3-4 Std, manchmal mehr manchmal weniger. Milch ist immer soviel da, wieviel gebraucht wird, wenn man oft genug anlegt.

    Lg
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...