Ein Schwank aus unserem kurzen Schulleben

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von NeverTouchARunningSystem, 7. Oktober 2007.

  1. NeverTouchARunningSystem

    NeverTouchARunningSystem Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    meine Flocke hat die ersten Wochen überstanden.

    Von Woche zu Woche haben sich die Lerninhalte "gesteigert". Deutsch, so dachte ich, wäre unser Problemfach :hahaha:. Nun ist Mathe unser "Problemfach" :umfall:.

    Die ersten drei Wochen lief Mathe. Dann hieß es in einem Heft "Hole nach" :umfall: :umfall:. Es war nicht fiel, in einer Stunde hatten wir aufgeholt. :???: Ich fragte mich nur, was meine Tochter in der Schule macht. Dann fragte ich mich, was macht die Lehrerin.

    Wie an vielen Schulen in NRW wird mit Montessori gearbeitet. Selbständiges Arbeiten und unter Anleitung arbeiten wechseln sich ab. Ferner helfen sich die Kinder untereinander oder der Lehrer hilft. Deutsch läuft. Oder sagen wir es so, Dinge holen wir hier auch nach. Ergänzend füge ich sehr wenig ein, da sie es in der Schule schon gelernt hat und weitestgehend selbstständig kann. Sie greift gelerntes aus dem Deutschunterricht auf und bringt es zu Hause im Alltag ein.

    In Mathe ist es ähnlich. Nur vor zwei Wochen sassen wir an Aufgaben, wo mir die Haare zu Berge standen. Sie sollte Zahlen zerlegen. Die 8 war beispielsweise vorgegeben und die 3 war als Ansatz vorgegeben. Nun sollte die fehlende Zahl gesucht werden, so dass es 8 ergibt. 1 ganze Seite hatte sie in der Schule falsch gemacht. Die nächste Seite wurde angefangen und war richtig. Hier hatte ihr eine Kameradin geholfen, die auch erste Klasse ist. Na ja, dachte ich mir, dann müßte es meine ja können. Es klappte aber nicht. Heraus kam, dass ihre Kameradin es bereits im Kopf konnte :zeitung:. Meine benötigte noch die Rechenraupe. Zu Hause hatte ich es ihr dann beigebracht, wie es geht. Nur ich bin keine Lehrerin, denn bei der Erklärung hätte ich auch Fehler machen können!

    Die erste Seite hatten wir dann neu gemacht. Die zweite Seite lief dann besser und die dritte konnte sie dann alleine.

    Wie kann man ein Kind so auf sich alleine gestellt lassen :bruddel:.

    Punkt a) die Klasse ist klein.
    Punkt b) auf die Lehrerin kommen nur 10 I-Dötzchen aus dieser Klasse.
    Punkt c) die Lehrerin ist jeden Tag in der Klasse und zwar ausreichend genug.

    Vor einigen Wochen fragte ich nach einem kleinen Zwischenstand - Es läuft alles super.

    Entweder geht die Lehrerin davon aus, dass es meiner Tochter alles so zufliegt und sie es von alleine kann oder meine Tochter hat Schwierigkeiten in Mathe, so dass sie es schlecht versteht. Jenes kann auch sein. Oder das Schulleben ist so.

    Ich brauche einen Erfahrungsaustausch :heul:.

    :winke:,

    Claudia
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ein Schwank aus unserem kurzen Schulleben

    Du weisst wesentlich genauer bescheid, was an Lerninhalten in der Schule Deiner Tochter laeuft, als ich bei meinen Kids :zahn:.
    Das einzige, was ich weiss, ist dass Levin solche Zahlen bis 12 zumindest ergaenzen kann. Kleinere weiss er einfach so, groessere zaehlt er sich an den Fingern ab. Wirkliche Hilfe ist das nicht.
    Ich meine, diese Art von Rechnen lernt man noch ohne Instruktion, wenn die kognitive Reife dafuer erreicht ist. Das kann aber auch an meinen Kindern liegen. Ich finde, sie haben alle drei ein ausgezeichnetes Zahlen- und Mengenverstaendnis.

    Lulu
     
  3. NeverTouchARunningSystem

    NeverTouchARunningSystem Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ein Schwank aus unserem kurzen Schulleben

    Hallo Lulu,

    dann ist meine ja im Normbereich :oops:. Die zehn kleinen Krabbelfinger benutzt meine Tochter auch.

    Die Rechenraupe sind 20 Perlen hintereinander gereiht. 5 blau, 5 rot, 5 blau und 5 wieder rot. Somit ziehen sich die Kinder die Perlen zusammen, die sie brauchen.

    Ich bin dann mal :weghier:.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...