Durchschlafen, das leidige Thema

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Sfanie, 26. Juli 2005.

  1. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    mein Mico ist seit heute 7 Monate alt.

    Seit ca. 2 Monaten bekommt er zur Mumi auch Brei. Früh Brust nach Bedarf, so alle 2 Std., dann Mittags eine halbe Portion Gemüsebrei, danach will er nach ca. 1 - 2 Std. wieder an die Brust. Nachmittags ab und zu ein Obstgläßchen, gestern hatte er 190 gr. bei der Oma vernascht, danach wieder Brust. Am Abend ißt er eine ganze Portion Brei, allerdings 2 Std. später will er an die Brust zum Einschlafen. Ohne geht nicht. Nachst kommt er spät. nach 4 Stunden und trinkt mind. 10 Minuten. Ab 4 Uhr wirds brenzlig, da kommt er fast jeden Tag alle 1 Std.

    Ich hab ihm auch nachts einmal einen Tee angeboten, daraufhin war er 2,5 Stunden wach! Lt. Kinderarzt ist er vollkommen gesund, ist 70 cm groß und wiegt über 7 KG. (Genaues Gewicht weiß ich leider nicht, hab ihn schon lange nicht mehr gewogen.)

    Was kann ich tun???

    LG Sfanie
     
  2. Hallo und herzlich willkommen hier!

    Seit wann geht es denn bei euch so? Vielleicht macht er gerade einen Entwicklungsschub und es ist bald vorbei? Ich habe auch nachts immer nach Bedarf gestillt, und irgendwann wurde es besser.
    Oder Du postest das noch einmal hier im Babyernährungsforum (Unter Ernährung): vielleicht hat er morgens Hunger und der Ernährungsplan muß umgestellt werden? Da kenne ich mich aber nicht so gut aus mit. Aber da bekommst Du sicher einen guten Rat.

    Ich wünsche euch, daß es bald besser wird!

    Liebe Grüße, Natascha
     
  3. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Natascha,

    Mico hat nur einmal eine Woche durchgeschlafen, da war er 3 Monate alt. Jeden Tag 8 - 9 Stunden durch!!! Dann wars aber auch schon wieder vorbei. 2 Monate schlief er dann zumindest 6 Stunden durch und kam danach alle 2 Stunden. Aber seit 2 Monaten schaft er vielleicht nur noch 4 Stunden. Seit 2 Wochen bekommt er ja erst abends seinen Brei, aber es wird nicht besser.

    Trotzdem danke!!

    LG Sfanie mit Mico
     
  4. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ich kann dir nur soviel sagen.
    Mal pennen die durch, mal nicht.
    Es gibt heute bei uns auch bzeiten wo mein grosser pennt bis morgens und manchmal steht er um 1 bei uns am bett.
    So ist das halt
     
  5. Genau in diesem Alter fing das bei uns auch an. Da kann man wohl gar nichts machen. Am besten denkt man, irgendwann ist diese Phase auch vorbei!!!
    Unsere Tochter ist mittlerweile 10 Monate alt, mal schläft sie besser mal weniger gut. Ich glaube solange man noch stillt, ist das Schlafen einfach problematisch.
    Viel Glück
     
  6. Hallo Sfanie!

    Vielleicht postest du wirklich den Ernährungsplan deines Kleinen und die bisherige Gewichtsentwicklung nochmal bei Ute im Ernährungsforum. Dort könnt ihr dann herausfinden, ob dein Kleiner nachts wirklich hunger hat und allmählich tagsüber mehr Kalorien zuführen, damit er nachts nicht mehr soviel braucht.

    Zum Thema Durchschlafen: Wie alt ist denn dein Kleiner genau? Ich schätze mal er wird so ein halbes Jahr sein, oder?
    In dem Alter ist es wirklich normal, dass das Schlafen nicht einfacher sondern eher schwieriger wird. Dein Kleiner hat eine Bindung zu dir aufgebaut und beginnt dich daher auch nachts zu vermissen. Kleine Säuglinge schlafen ja nicht in einem Stück durch, sondern wachen wie wir Erwachsene, nachts alle 3 bis 4 Stunden auf. Zwischen diesen sogenannten Schlafzyklen wechseln Leicht- und Tiefschlaf auch ständig ab und so kann es auch sein, dass ein Kind öfters als alle 3 bis 4 Stunden kurz aufwacht.
    Da Mico begonnen hat zu merken, dass er sich in der Nähe seiner Eltern am wohlsten fühlt, wird er auch nachts, immer wieder nach euch verlangen. Das ist völlig normal und wenn man so drüber nachdenkt, auch wirklich ein sehr schöner Meilenstein in der Entwicklung.

    Es gibt mehrere Möglichkeiten, damit klar zu kommen.
    Eine ist das Familienbett oder ein Babybalkon. Würde man einen Säugling die Entscheidung überlassen, so würde er wohl diese Möglichkeit vorziehen.

    Eine andere Möglichkeit, ist die deinem Schatz, nachts wieder und wieder deine Nähe zu versichern und ihn allmählich dazu anzuhalten, sich selbst zu beruhigen und allein einschlafen zu lernen. Das kannst du sanft unterstützen, wird aber nicht gleich von heute auf morgen klappen und dir vorrübergehend nachts etwas mehr Schlaf kosten als ein Familienbett.
    Dazu ist es z.B. entscheidend zu wissen, ob Mico abends und tagsüber schon allein einschlafen kann oder ob er z.B. in den Schlaf getragen bzw. gestillt wird. Wenn man möchte, das ein Kind allein in seinem Bettchen durchschläft, muss es gelernt haben, sich selbst zu beruhigen und allein einzuschlafen. Und es ist hilfreich, wenn es über die emotionale Sicherheit und Gewissheit verfügt, dass seine Eltern promt, zuverlässig und angemessen auf seine Bedürfnisse reagieren.

    Dann ist es hilfreich, wenn du deinen Kleinen allmählich an ein sogenanntes "Übergangsobjekt" gewöhnst. Das kann eine Schmusewindel, ein Kuscheltier, ein Püppchen usw. sein. Mit der Zeit nimmt es einen unverwechselbaren Geruch für Mico an, der im vertraut ist und ihn beruhigt. Er wird sich selber eine Methode zurechtlegen, wie er sich an sein Übergangsobjekt kuscheln kann, um in den Schlaf zu finden. Wenn er abends alleine einschläft und nachts wach wird, kann er sich so wieder in den Schlaf kuscheln.

    Vielleicht beschreibst du eure Schlafsituation noch etwas genauer und auch deine Vorstellungen, wie euer "Schlafarrangement" am besten aussehen soll. Dann kannst du hier bestimmt auf viele Erfahrungen und Tipps hoffen.

    lg, Johanna
     
  7. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Marlene,

    vielen Dank für Deinen Tipp. Mico ist seit gestern 7 Monate alt. Er schläft bei mir nur an der Brust ein. Bei meiner Mutter schafft er es alleine im Stubenwagen einzuschlafen ohne Hilfsmittel. Sein Bett steht bei uns im Schlafzimmer und er hat seine Schmusepuppe immer mit dabei. Mir würde es ja schon reichen wenn er 6 Stunden schafft und anschließend vielleicht nochmal 4 Stunden am Stück. Mehr will ich ja gar nicht. Heute nacht kam er alle 2 Stunden und war auch noch von 4 - 6.30 Uhr hellwach. Am Tag schläft er so ca. 2 - 2,5 Std., aber nicht am Stück.

    LG Sfanie mit Mico
     
  8. Carina1970

    Carina1970 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Huhu,

    was du tun kannst? GAnz einfach! Lerne ihm einschlafen ohne Schnuller, Flasche, Brust .. dann schlafen sie durch! Ev. ein Schmusetuch zum Einnullen und gut.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...