Dringend Hilfe gesucht

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von angel123_4, 27. Oktober 2005.

  1. angel123_4

    angel123_4 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW/Raum Düsseldorf
    Hallo an alle Tierfreunde

    Wir haben ein großes Problem und ich hoffe das mir hier jemand behilflich sein kann.
    Wir hatten bis vor 3 Monaten noch 2 Katzen,die wir aufgrund der Geburt unseres 2 Kindes leider abgeben mußten(Kätzin wurde unsauber und beide litten unter dem Zeitmangel etc.).
    Schweren Herzens haben wir dann nach einem schönem neuen Zuhause gesucht und dann auch gefunden.
    Da die Bekannte aber nun aufgrund Ihres Jobs auch nur noch wenig Zeit hat,leiden die zwei schon wieder und fangen nun aus Langeweile an die Tapeten und Couch zu bearbeiten.
    Ins Tierheim wollen wir die zwei nicht geben und ich habe die Hoffnung das sich vielleicht hier jemand findet der den beiden ein wirklich schönes Zuhause bieten möchte und ganz wichtig auch Zeit für die zwei hat?????????
    Wir kommen aus Ratingen,das liegt bei Düsseldorf.
    Hoffnungsvolle Grüße
    Heike
     
  2. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo Heike,

    ich habe mir das Posting heute morgen schonmal durchgelesen, wollte dann aber auf die Finger sitzen. Nun kann ich es doch nicht.

    Ich verstehe sehr wohl dein Problem, ich habe meine beiden Kater auch abgegeben weil einer unsauber war. Das ganze fing schon als, als ich schwanger wurde. Der süsse hat sofort die Veränderung gespürt und angefangen rumzupinkeln. Nach absprache mit dem TA haben wir dann abgewartet bis Melissa auf der Welt war. Da es dann vielleicht aufhört wenn er merkt, dass sich für ihn nicht viel ändert. Nach weiteren Monaten hab ich dann kapituliert, alles stank nach Katzenpipi, trotz intensiver Beschäftigung.
    Die zwei kamen zu einer lieben Freundin und bumm..war das Problem gelöst!

    Was ich allerdings nicht verstehe: Warum gebt ihr die Katzen wohin, wo das Frauchen wieder zu wenig Zeit hat? Meinst du, es tut denn Katzen gut, schon wieder umziehen? Ich glaube kaum, dass sich das "Problem" SO lösen lässt, im Gegenteil befürchte ich, dass sie dadurch Schaden nehmen und noch schlimmer "protestieren"! Wusste deine Bekannte nicht vorher schon, dass sich Jobmässig was verändern könnte? Macht man sich nicht vorher gedanken, wie es mit Katzen zu Hause wird, weiss man heutzutage nicht, dass Tiere ARBEIT bedeuten, dass man Zeit braucht für sie, dass sie halt nicht wie ein Roboter funktionieren? Ich ärgere mich zugegebener Massen ziemlich darüber! Ja, Fehler passieren, und auch ich war so "böse" und habe meine Kater abgegeben. Aber ich hab es wenigstens über ein Jahr versucht. Ich hab versucht meinem Kater das Kistchen wieder "schmackhaft" zu machen. Und ich hab versucht, extra "Spielstunden" einzubauen, schmusestunden, intensives beschäftigen damit sie sich wieder wohl fühlen können! Aber nach 3 Monaten gleich wieder "abzuschieben" find ich nicht fair den Katzen gegenüber!

    Katzen lassen sich erziehen, und wenn sie ans Sofa gehen dann einfach, weil sie die Krallen wetzen wollen. Kratzbaum ist da eine evt. Lösung. Ich weiss dass es die Katzen herzlich wenig interessiert, hauptsache sie können Kratzen, egal wo. Dann kann man mit einem Zerstäuber abhelfen. Auf jedenfall glaube ich ernsthaft, dass man den Tieren Zeit lassen soll, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Und nach Feierabend halt nicht vor den Fernseher liegen sondern sich intesiv um die Tiere kümmern!!! Auch Katzen können sich Zeiten merken!

    Liebe Grüsse Sabrina
     
  3. Nimm die Katzen zurück, es gibt sicher Möglichkeiten, das Pinkeln in den Griff zu bekommen. *Hilfeanbiet* Dann war das halt ein längerer unfreiwilliger Urlaub. Wenn die Tiere jetzt wieder weitergereicht werden, nachdem sie vermutlich noch nicht mal richtig eingewöhnt sind, wird es das nächste Mal kaum besser werden.

    Liebe Grüße
     
  4. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich schließe mich Beate an, nimm die 2 Katzen wieder zurück. Dich kennen Sie. Mit viel Liebe und Geduld werden sie auch wieder sauber. Davor gings doch auch, oder?

    Ich habe selber 2 Katzen daheim. Klar machen sie arbeit. Aber ich liebe sie. Mico kommt wunderbar mit ihnen zurecht und sie mit ihm. Die eine mutiert bereits als Babysitter. Wenn Mico schläft, mach ich das Katzenklo und das Futter bekommen sie früh und abends. Spann Deinen Mann mit ein, daß er sich in der Zeit um die 2 Kids kümmert und Du kümmerst Dich um die Katzen.

    Bevor man sich ein Haustier anschafft sollte man wirklich über später nachdenken. Klar hab ich mir auch meine Gedanken gemacht, was passiert, wenn.......

    Hole Sie zurück zu Dir, da gehören sie hin!!
     
  5. angel123_4

    angel123_4 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW/Raum Düsseldorf
    Also,@Brini
    Wie schön es doch ist über Leute zu urteilen wo man die Geschichte nicht ganz kennt,oder???
    Wir haben sogar fast 2 Jahre "durchgehalten",da das ganze schon anfing als mein erstes Kind auf die Welt kam und mit dem 2 wurde es dann unerträglich und nicht mehr vertretbar.Für keine Seite,weder Katzen noch Menschen.
    Du siehst wir haben es uns nicht so leicht getan und all das was Du dazu vorgeschlagen hast Spielstunden,Katzen-WC haben wir alles durch!!!!!!!!!
    Und das der Bekannten wo es die ersten 2 Monate super lief nun eine Joberweiterung,sprich mehr Stunden,angeboten wurde war NICHT abzusehen,sonst wären die zwei gar nicht dorthin umgezogen.
    Und Sie haben sich dort von Anfang an super wohlgefühlt.
    Und zusätzliches Geld um vernünftig leben zu können,würdest Du wohl auch nicht ausschlagen.
    Das sollte man vielleicht mal alles Bedenken bevor Du so ein Posting loslässt!
    Denn auch Sie hat mit uns zusammen alle Möglichkeiten durchgesprochen und durchgeführt,sie hat es sich nicht leicht gemacht mit Ihrer Entscheidung und von "abschieben" kann nun nicht die Rede sein.
    LG
    Heike
     
  6. Hallo Heike,

    ich kann hier beide Seiten verstehen. Ich würde deine Katzen ja direkt nehmen, aber ich hab schon 4.
    Ich kann mir vorstellen, dass ihr euch es nicht einfach gemacht habt und direkt aufgegeben habt. Man muss hier schon sachlich bleiben und nicht direkt jemand verurteilen.
    Ich kenne das selbst mit dem pinkeln. Unsere Minka macht das öfters, vielleicht aus Langeweile oder weil sie öfter von unserem anderen Kater "gemobbt" wird.. Sie pinkelt auf Decken, Stühle... Hab ich letztens schon mal gepostet. Der Tierarzt hat mir Feliway empfohlen, kennst du das?
    http://www.feliway.de/
    Wir benutzen das Spray und dort wo du hin sprühst wird so gut wie nie drauf gepinkelt, weil die Katzen die Pheromone erkennen und dort pinkeln sie nicht hin. Feliway soll außerdem noch dafür sorgen, dass Katzen untereinander sich besser verstehen..
    Bei uns wirkt es meistens.
    Ich denke trotzdem wie die anderen auch, dass es nicht gut für die Katzen ist, wenn ihr sie wieder weg gebt. Vielleicht wäre das ja noch ein Weg den ihr nochmal versucht.
    Übrigens ist es bei uns auch so, dass die Katzen ihre "Zeiten" haben. Gina und Minka nehmen sich immer morgens früh ihre "Portion Liebe" und Mike und Carlo kommen immer abends zu uns auf die Couch, wenn Fabian schon schläft und wir Zeit zum schmusen haben. Sie kennen genau ihre Zeiten und so geht das jeden Tag. Tagsüber wenn wir nicht so viel Zeit haben, dann schlafen sie oder toben rum. Aber sie können sich wirklich an Zeiten gewöhnen.
    Vielleicht klappt's ja.
     
    #6 Silke2304, 28. Oktober 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Oktober 2005

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...