die liebe Milch (@Ute)

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von maren, 21. Mai 2003.

  1. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Liebe Ute,

    ich brauche nach langem mal wieder Deinen Rat. Jonathan wird ja seit seinem 10. Monat nicht mehr gestillt, die Flasche mochte er nie. Einige Monate lang hat er dann Milchbrei bekommen als Alternative und MM2 aus der Trinklerntasse (wenig!).
    Inzwischen mag er aber keinen Milchbrei mehr, egal welche Sorte.

    Pro Tag trinkt er etwa 100 bis 150 ml Milch(Vollmilch 3,5%). Das ist eindeutig zu wenig! Aber mehr geht nicht in ihn rein. Dazu kommt noch Frischkäse morgens auf dem Brot und abends eine Scheibe Käse oder mal Haferflocken mit Milch. Selten mal ein halber Joghurt.
    Da er ja kein Fleisch bekommt, möchte ich ungern auch mittags und nachmittags noch Milch unterschummeln wegen dem Eisen.
    Gestern gab es Deine Dinkelgrießklöße, aber viel hat er davon auch nicht gegessen (wir dafür um so mehr :-D ).

    Meine Frage: Kommt das mit der Menge hin durch Käse und Frischkäse oder sollte ich es doch mal mit Kakao, Milupino Trinkerle & Co probieren (ungern)?

    LG, Maren
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Maren,

    also 150 Milch wären ja shcon mal eine gute Basis. :jaja:
    Käse so oft es geht oder mal ein Joghurt mit frischem Obst - auch gerne die Trinkerle. Du musst es ja nicht mögen :-D Hauptsache Jonathan is(s)t begeistert ........
    Grad weil ihr auch kein Fleisch esst ist der Eisenanteil in den Trinkerle nicht zu verachten.

    Schafskäsewürfel waren bei uns immer beliebt sowie mal ein leicht geschmolzener Käse auf Brot.

    :winke: Ute
     
  3. claudi

    claudi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Maren,

    ich habe auch einen Milchverachter und mittlerweile gehe ich auch Kompromisse ein und gebe ihm alles was aus Milch ist und er gerne mag. Dazu gehören die Alte Puddelinos, die Jogholinos und auch die Fruchtzwerge ( ab 6. Monat ). So kommt er auf seine Milchmenge und wenn's nicht anders geht, werfe ich auch schon mal meine Bedenken über Bord.

    LG
    Claudia
     
  4. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Danke! Das mit dem Eisen überzeugt mich, dann wäre so ein Trinkerle ja doppelt nützlich. Obwohl die AUFNAHME des enthaltenen Eisens durch die Milch ja eigentlich wiederum gehemmt werden müßte, oder...?

    Aber in erster Linie geht es mir ja dabei um die Milch.

    LG
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Maren,

    es ist teilweise richtig.
    Nach einer fleischhaltigen MZ würde Milch die Eisenresorption behindern. In Milchnahrungen, Fertigbreie und Milupino ist eine bestimmte (frachmichnichtwie) Eisenkomponente eingesetzt welche auch nachweislich resorbiert wird. Und auf das kommt es an. Klar wäre es unsinnig Eisen des Eisen wegens zuzusetzen in dem Wissen dass der Körper es nicht aufnimmt :-? Das umgeht die Industrie durch bestimmte Eisenzusätze.

    :winke: Ute
     
  6. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AAAHA! Wieder was gelernt. :jaja:

    Gut gehen inzwischen Joghurt, Käse aller Sorten und (gestern beim Inder) Mangolassi *alleFingerschleck*. Ist mir allerdings auf Dauer etwas zu zuckerhaltig. Beim Joghurt mag er allerdings nur Fruchtjoghurt :-? . Naturjoghurt, auch mit Banane o.a. ist ihm zu sauer. Mal sehen, vielleicht kann ich ihn ihm ja noch irgendwie schmackhaft machen.

    Milch hat er dafür seit ca. 2 Tagen GAR NICHT mehr angerührt :-? .

    LG
     
  7. :winke: maren

    welche joghurtsorte kaufst du? teste dich durch ein paar sorten durch, der (sauere) geschmack von naturjoghurt ist SEHR von der zubereitung/sorte abhängig. die cremiggerührten naturjoghurts schmecken meistens milder als die naturbelassenen (achte nur dass die keine gelatine zugesetzt haben), die kannst du nehmen und mit frischem obst zubereiten. joghurt mit banane finde ich etwas fade, aber mit intensiver schmeckenden früchte (beeren, aprikosen, mango usw) wird vielleicht auch joni zu überzeugen sein?

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Maren,
    wir mischen manchmal Fruchtjoghurt (gesuesst) mit Naturjoghurt. Wieder nur halbe Zucker bzw. Ahornsirupmenge.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...