Die Geburt von Sarah-Michelle

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Madlen, 7. März 2004.

  1. Madlen

    Madlen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    2.922
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    Termin war der 5. August 2002. Wie bei so vielen geschah an diesem Tag nichts.
    Also hieß es ab jetzt jeden Tag zum Frauenarzt CtG schreiben.
    Am 9. August war ich dann das letzte Mal beim Frauenarzt, weil sie in Urlaub ging. Sie sagte dann noch zu mir am Sonntag soll ich ins Krankenhaus zum CtG schreiben.

    Gesagt getan am 11. August sind wir um 8.00 Uhr aufgestanden. Bevor wir losfuhren ging ich nochmal auf die Toilette, dort ging dann der Schleimpfopf ab.
    Im Krankenhaus war alles in Ordnung, die Ärztin wollte nur das ich morgen (12. August 2002) statioär aufgenommen werde und dann wollen Sie einleiten.

    Wir sind dann zu meinen Eltern zum Essen gefahren und da begann auch schon ein leichtes Ziehen.
    Das Ziehen kam mal alle 5 dann mal alle 7 Minuten.
    Da nun alle ganz nervös wurden beknieten Sie mich ins Krankenhaus zu fahren. Also sind wir um 18.00 Uhr richtung Krankenhaus gefahren.

    Dort wurde ich nochmal untersucht MM 1cm und dann nochmal ans CtG.
    Keine Wehen mehr.
    Ich kam dann aufs Zimmer. Die ganze Nacht hab ich kein Auge zu gemacht weil ungelogen 20 Mücken im Zimmer waren. Von Wehen keine Spur mehr.

    Am nächste morgen um 6.00 Uhr bekam ich dann einen Einlauf die nächste dreiviertel Stunde gehörte das Klo mir.
    Dann in Kreissaal CtG schreiben, keine Wehen.
    Um 8.00 Uhr kam der Chefarzt und erklärte mir wie es nun weitergeht.
    Wehenbelastungstest sprach er gerade aus und da knallte es auch schon in meinem Bauch die Fruchtblase war geplatzt.

    Dann kamen auch die Wehen, die mir kaum Zeit zum verschnaufen ließen.
    Um 9.50 Uhr war der MM auf 5 cm die Hebamme rief dann meinen Mann an er könnte sich dann auf den Weg machen.
    Um 9.00 Uhr stand er schon im Kreissaal, wie er das gemacht hat keine Ahnung.

    Die Wehen wurden immer stärker und kamen hintereinander.
    Dann setzten irgentwann die Presswehen ein und um 10.19 Uhr war dann unsere Maus da.

    Sie ließ einen kurzen Schrei von sich und dann schaute sie mich mit ihren großen Augen an.
    Mein Mann stand neben mir und weinte.

    Dann erzählte mir die Hebamme das sie ein kleiner Sternengucker war.

    Sarah-Michelle war 48 cm groß, wog 2890 gramm und hatte einen Kopfumfang von 33 cm.

    Zur Wochenbettbetreuung kann ich nur sagen das es einfach klasse war.
    Beim nächste Kind gehe ich wieder in dieses Krankenhaus.
     
  2. Hi Madlen!
    Das hört sich ja richtig gut an...und...wir haben etwas gemeinsam, Lena war auch ein Sternengucker. Meine Hebamme hat mal gesagt das das die schönsten Kinder seien. :-D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...