Die Geburt von Robin (laaaang!!!!)

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Taliana, 7. November 2002.

  1. Taliana

    Taliana Miss Rehauge

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    So dann will ich auch mal mitmischen und mal mein Geburtserlebnis berichten. Die letzten 4 Wochen der Schwangerschaft gingen mir schon ziemlich auf den Keks. Ich war schwerfällig wie ein gestrandeter Wal und hatte ziemlich Wasser in den Beinen und Füssen (Gottseidank konnte ich die ja nicht mehr sehen ;) ) Ich wollte einfach nicht mehr, dafür aber Robin wohl :) denn selbst mein Unfall mit dem Auto zwei Wochen vor ET hat ihn nicht zum Kommen angeregt.
    Da mein Männe selbständig ist, hatte ich immer gesagt, ich könne mein Kind nur am Wochenende kriegen :) Nun gut, der ET verstrich, war ja auch ein Do :) und Samstagmorgen den 04.11.2000 ging es morgens um 9 los. Ich habe mir die ganze SS Gedanken gemacht wie Wehen wohl sind und ob ich es merken würde. Naja, ich hatte wahnsinnige Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule, aber in regelmässigem Abstand. Ich hab mich dann geduscht und angezogen und meine Schwester (sie war extra ausm Schwarzwald zu mir gekommen um dabeizusein und mir danach noch zu helfen) hat die Zeit gestoppt. Dann sind wir in die Klinik gefahren, dort ans CTG und Mumu untersucht 1 cm !! und Wehen schwach, die Hebamme hat uns dann wieder heimgeschickt und gesagt wir sollen um 18 Uhr wiederkommen. Wir nach Hause, gelabert, ne Wärmflasche an Rücken gepackt gegen die Schmerzen und gewartet. Es war sooooooooooooooooooo langweilig und ich machte mich auf ewiges Warten gefasst. 18 Uhr wieder KH, CTG, Mumu 3 cm !!!!!, Wehen immer noch schwach aber für mich, weil nur im Rücken, schier unerträglich. Wir wieder nach Hause, weiter gewartet und spazierengegangen wie bekloppt. Gegen 22 Uhr war ich völlig verzweifelt, weil die Schmerzen so stark waren und ich wollte in die Klinik und nicht mehr nach Hause danach . Ich kam mir so blöde vor als ich nun schon zum dritten Mal an der Tür zum Kreissaal klingelte.Eine neue Hebamme machte mir die Tür auf und die dann "Ah Fr. S... von Ihnen hab ich schon gehört !" Ich hab dann nur gesagt. "Diesmal bleib ich hier !" Also wieder CTG, Wehen immer noch schwach angezeigt und Mumu 4 cm !!!!! Die Hebamme, die sehr nett war hat uns dann das Familienzimmer gezeigt, richtig schön mit Kieferdoppelbett, Tisch und so und ich sollte doch versuchen ein bisschen zu schlafen. Männe und ich haben uns dann in das Bett gelegt, meine Schwester ist bei uns geblieben. Um 1 Uhr hielt ich es vor Schmerzen nicht mehr aus und wollte was haben, was war mir sowas von egal, ich dachte nur "Die Hebamme wüsste schon was sie mir geben könne " :jaja: . Das Zeug war cool, ich bin richtig geschwebt und dann durfte ich auch in die Badewanne. Nach der Stunde wurde mir das dadrin aber zu unheimlich, weil ich dauernd wegen der Schwebe so abgedriftet bin und wir sind wieder ins Familienzimmer und haben noch etwas geschlafen. Gegen 4 Uhr bin ich aufgewacht, weil die Schmerzen wieder so stark waren, ausserdem hatte ich so einen Pressdrang. Ich bin aufgestanden und zur Hebamme, die hat mir dann noch ein Zäpfchen gegeben und mich ans CTG angeschlossen. Der Mumu war endlich auf und die Presswehen da *jubel* . Ich sollte noch veratmen, aber langsam hatte ich echt keinen Bock mehr, ich hab dann gebrüllt "Ich will endlich pressen" :shock: , damit die Hebamme wieder kam, denn die war da kurz verschwunden und ich hatte echt Angst das Kind könnte in der Zeit aus mir raushüpfen, wenn ich es nicht schaffen würde zu veratmen. :-D
    Dann fing Robin an mit den Herztönen abzubauen und die Hebamme holte einen Arzt der mir einen Zugang legte, und Robin eine Kopfschwartensonde anlegte. Ich bekam dann Wehenhemmer gespritzt bis es Robin wieder besser ginge und war damit irgendwie garnicht einverstanden, weil ich ihn nur noch raushaben wollte 8-O . Nach ner halben Stunde lief dann natürlich nix mehr und ich bekam nun nen Wehentropf. Uiiiii, dann gings aber los. Von da ab erlebte ich alles nur noch in Trance. Mein Männe neben mir(der sich dauernd für die Schmerzen bei mir entschuldigt hat, wie süss !!), meine Schwester die beruhigend auf mich einredete und vor mir der Arzt und die Hebamme. Ich habe gepresst wie eine Wilde, aber der Kopf blieb einfach nicht vorne. Als er dann endlich da war, durfte meine Schwester fühlen, ich sollte auch mal, habe das aber verneint mit den Worten "Ne, ne dann rutscht der Kopf am Ende noch zurück !" :o Sie haben dann nur gesagt, das er/sie ganz blonde Haare hätte. Ich hab gebrüllt wie eine Irre und mit einem kurzen Schnipps von dem kleinen Dammschnitt war er endlich da. Sonntag den 05.11.2000 um 6:47 Uhr, "Ein Drachenkind" ! Ich hatte Robin kurz aufm Bauch und hab gleich festgestellt, das er Papas Füsse hat :-D . Meine Schwester hat ihn dann gebadet (Männe hatte in der ersten Zeit wahnsinnig Angst mit dem Kind umzugehen), Abgenabelt habe ich ihn.Der Arzt hat sich noch entschuldigt, weil das Schnipps so laut war und das nicht sein sollte und hat dann genäht.
    Als ich dann meinen süssen, blonden Engel gebadet und angezogen auf dem Arm hatt, durften wir nochmal aufs Familienzimmer, weil wir die einzigen in der Nacht waren. Ich bekam dann Frühstück und Männe und meine Schwester sind dann gefahren. Robin und ich haben dann erst mal 6 Stunden geschlafen bis wir aufs Zimmer kamen.

    Alles in allem war es eine schöne Geburt. Der Arzt und die Hebamme waren klasse und ich habe mich sehr wohlgefühlt. Es hat nur unendlich gedauert.

    Sorry, das es so lang geworden ist, aber kürzer konnte ich diese überwältigende Erlebnis nicht fassen.
    Ich könnte glaube ich noch 2 Seiten dazu zu schreiben, aber das wollte ich euch nicht antun.

    Liebe Grüße

    Taliana
     
  2. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo Taliana,
    sehr schön geschrieben.... darf ich fragen wo du entbunden hast? Zufällig in Lich?

    LG Christina
     
  3. Taliana

    Taliana Miss Rehauge

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Christina

    Danke. Nein, ich habe in Bad Nauheim im Hochwald entbunden, ich hatte wohl ziemliches Glück, weil ich wohl auch die einzige war. Hab auch schon viel schlechtes vom Hochwald gehört.

    Liebe Grüße

    Taliana
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...