diabetis

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von rethschi, 19. August 2005.

  1. hallo zusammen,

    ich muss jetzt erstmal frust loswerden:
    habe gerade mein ergebnis vom glucosebelastungstest erfahren und die sind anscheinend grenzwertig.

    nüchtern 71, nach 30 min. 134, nach 60 min. 184, nach 90min. 124 und nach 120 min. 116 bei 75g glucose.

    da mein auserwählter internist dummerweise hauptsächlich andere sachen macht, schien er mir etwas überfordert mit den daten und fragte mich dann auch spontan wie es jetzt weiterginge... kaum zu glauben.
    er rief mich nach einer halben stunde zurück (durfte den test selber zuhause machen, da kind vorhanden usw..) und riet mir ihn in 3 wochen nochmal zu wiederholen, bis dahin keine süssigkeiten essen.

    leider weiß ich jetzt erst recht nicht, was ich machen/essen kann und soll, da ich da überhaupt keine erfahrung mit habe und mir vertrauen zu dem arzt fehlt.

    und ich habe ein sehr schlechtes gewissen, da ich vorher nicht gerade diätisch gelebt habe. ich rauche nicht und trinke nicht, habe aber von süssem und chipsen nicht meine finger lassen können.

    ich weiß jetzt überhaupt nicht, wie es weitergeht, was mit dem kind ist und ob ich später dann auch noch diabetis bekomme. bin total unaufgeklärt momentan. (und könnte den ganzen tag nur heulen..)

    lg rethschi
     
  2. äh...

    bin jetzt in der 32. woche. hatte ich vergessen!
     
  3. Hallo!!!

    Zum Gyn gehen mit all deinen Werten und abchecken, ob Du Insulin spritzen mußt oder nicht. Oral darfst Du während der SS keine Medis wegen BZ nehmen! Aber denke daran, es ist nicht gut, einen BZ in der SS unbehandelt zu lassen, für Diuch nicht und schon gar nicht für das Kind!!!

    Los los los ... geh brav zum Gynni ;-)

    LG Scrollan
     
  4. Katzenkind

    Katzenkind Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    4.723
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe einem Tintenfass
    das sind doch gute Werte :prima:


    der letzte Wert, also, nach 2 std sollte unter 140 sein, höher kann man von Gestationsdiabetes reden

    so wie ich das lese hast du kein Diabetes

    messe mal den Zucker auf längere Sicht, also mache öfters ein Tagesprofil, d.h., morgens nü, 2 std nach dem Frühstück, vor dem Mittagessen, wieder 2 std danach, vor dem Abendessen und wieder 2 std danach
    mit Ernährungsprotokoll

    der Zielbereich für den BZ während der Schwangerschaft liegt zwischen 60 und 120 mg/dl, D.h. nü zwischen 60 und 90 mg/dl, 2 std nach den Mahlzeiten bis max 120 mg/dl

    Dabei wirken mit der Nahrung aufgenommene Kohlenhydrate wie, z.B. Kartoffeln, Brot , Obst oder Süßigkeiten blutzuckererhöhend

    das habe ich aus meinem Gestationsbuch abgeschrieben, ich habe zum zweiten Mal Gestationsdiabetes in der Schwangerschaft, die erste war insulinpflichtig und weiß von was ich spreche

    bitte nicht gleich mit Insulin anfangen, es läßt sich auch mit einer Diät in Griff bekommen

    laß den Kopf nicht hängen

    und warum haben sie Dich den Test zuhause durchführen lassen :verdutz: , ich finde das nicht so gut, die Selbstmessgeräte sind dafür nicht geeignet
     
  5. bin schon etwas beruhigter

    also das mit dem test ist so ne geschichte für sich:

    aber ich hatte genau das gleiche gerät mibekommen mit dem mir tags zuvor schon ein lactosetoleranztest aus versehen (!) gemacht wurde. durch zufall herausgekommen, hat die arzthelferin, die das verwechselt hatte, ziemlichen ärger gekriegt und mir wurde angeboten, das zuhause mit dem richtigen mittel zu machen. so konnte ich heute schon gegen 6:30 uhr damit anfangen und war um 9 uhr damit fertig, der kleine wurde gegen 7:30 uhr wach und alles war viel weniger stressig. das dazu.

    ich habe gehofft, das sich jemand mit diesen werten etwas besser auskennt und ich bin schon beruhigter. mein arzt sagte allerdings der wert nach einer stunde (184) gemessen, wäre zu hoch.

    in der zwischenzeit war ich gerade einkaufen und ich wußte ehrlich nicht, was ich essen darf und was nicht. habe daraufhin noch meinen arzt angerufen (gyn), der mir sofort nahelag jetzt zu ´nen richtigen diabetologen zu gehen. den termin habe ich für dienstag morgen bekommen. kann erstmal mit meinen werten dahingehen, reines beratungsgespräch. denn nochmal so´n test und ich drehe echt durch. trifft nicht meinen geschmack und die belastung über die gut zwei stunden ist echt hoch, nüchtern, etc.

    also sehen wir mal weiter und bis dahin lasse ich die finger von süssem...
     
  6. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    :winke:

    aaaaalso: (ich hatte in beiden SS eine Diabetes)

    Die absoluten Obergrenzwerte fuer Schwangere sind
    * nuechtern max. 90
    * postprandial 1 (1 Stunde nach dem Essen) max. 140
    * postprandial 2 (2 Stunden nach dem Essen) max. 120

    Alle anderen Richtwerte, die so rumschwirren gelten fuer Nicht-Schwangere.

    Deinen Blutzucker steuern kannst Du, indem Du Deine Kohlenhydrate rationierst, d.h. kleinere Portionen zu essen.
    Halte Zucker und Suesses im Auge, iss lieber dunkles Mehl als helles (da die Kohlenhydrate "laenger" verstoffwechselt werden und es nicht zu dem steilen Anstieg kommt; Pizza wuerde ich lassen, denn eine hat 10 BEs (die Deinen Blutzucker in astronomische Hoehen schnellen lassen :cool:; genauso Trauben, 8 Stueck haben auch 1 BE...
    Keine Angst, Du wirst nicht verhungern - in meiner ersten SS habe ich meinen Blutzucker nur durch diese sogenannte "Diaet" in Schach gehalten ... und noch nie im Leben soooooo vieeeeeeeeeeeel gegessen.

    Ich persoenlich wuerde schnellstmoeglich zu einem faehigen Diabetologen gehen, der sich mit Schwangerschaftsdiabetes auskennt - der wird Dein Blutzuckerprofil engmaschig ueberwachen und Dir gegebenenfalls eine Insulintherapie ausarbeiten.

    Bitte nimm es nicht auf die zu leichte Schulter, damit tust Du Deinem Untermieter keinen Gefallen.

    Du hast es ja bald geschafft, ich wuensch' Dir alles Gute; falls Du Fragen hast, schreib mir doch einfach eine PN.

    Liebe Gruesse,
    Claudi
     
  7. war dienstag da

    und es scheint alles gar nicht so schlimm wie zuerst gedacht. immer erstmal ne nacht drüber schlafen!

    ich messe jetzt den ganzen tag über und versuche nicht vor den hauptmahlzeiten diäten zu halten, was mir am schwersten fällt. denn dadurch würde ja mein ergebnis "ruiniert". ist ne kopfsache! ich esse aber auf keinen fall mehr bloß "einfache zucker" wie weingummi oder marmelade aus dem glas ;-)

    hoffe, meine werte in den griff zu bekommen.

    vielen dank an alle...

    lg rethschi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...