Dauernd verschnupft und lange verschleimte Bronchien

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von bettibutz, 4. August 2003.

  1. Hallo zusammen!
    Mein Sohn (12 Monate) hat nun schon seit dem Frühjahr eine Erkältung nach der nächsten. Er hat binnen drei Monaten zweimal Antibiotika bekommen, was ich eigentlich nicht gut finde. Wenn er Schnupfen hat, "rutscht" ihm der Schleim auf die Bronchien und dort sitzt er dann wochenlang. Unter drei Wochen geht hier keine Erkältung vorbei. Er scheint sich aber nach der akuten Phase nicht unwohl zu fühlen. Die verschleimten Bronchien "brodeln" so vor sich hin, während er vergnügt spielt und hin und wieder etwas Schleim ausspuckt. Aktiv Abhusten kann er den Schleim leider noch nicht.Trotzdem mache ich mir Sorgen. Wieso kriegt der so schnell Schnupfen und wieso dauert der Heilungsprozess so lange? Meine Freundin hat mir geraten, ihn vom Homöopathen untersuchen zu lassen. Geht das schon bei Einjährigen? Danke für eure Hilfe! Liebe Grüße
    Bettina
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Bettina,

    herzlich willkommen bei uns im Forum :jaja: :bravo: !

    Leider gibt es "solche Kinder", die sehr stark zu häufigen Erkältungen und Bronchitiden neigen, ich war selbst so eines. Es ist aber in diesem Alter auch durchaus normal, mein Kinderarzt hat mir mal gesagt, ein Infekt alle 2 Wochen (also im Grunde dauernd :eek: ) sei normal 8O .
    Meine Freundin hat mit ihrem Sohn ganz tolle Erfolge durch eine homöopathische Konstitutionsbehandlung erzielt. Da dein Sohn so lange braucht, um wieder fit zu werden, könnte das für ihn auch der richtige Weg sein.
    Erkundige dich doch mal, wer bei euch in der Gegend viel Erfahrung mit Kindern hat :jaja:

    Gute Besserung wünscht
    Petra :ute:
     
  3. Hallo Petra!
    Vielen Dank für die schnelle Antwort- und das wo du mit so einem kleinen Butzelchen und seiner Schwester beschäftigt bist. :bravo: Habe mich entschlossen, nächste Woche eine Homöopathin aufzusuchen. Bin schon sehr gespannt. Aber als ich nun auch noch gehört habe, dass mein zweijähriger Neffe mittlerweile Cortisonsprays wegen seiner Bronchien bekommt, werde ich auf jeden Fall erstmal alternative Methoden ausprobieren.
    Ich werde dann mal berichten, wie es gelaufen ist.
    Bis dann
    Bettina mit Schnupfennase Lennart
     
  4. Corina

    Corina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Bettina

    Fabian hatte von letzten Oktober an bis weit in dieses Frühjahr hinen eine starke Erkältung nach der anderen. 2x musste er mit Antibiotika behandelt werden.
    Als die Kinderärztin ihm ein 3. Mal AB geben wollte, bin ich zu einer homöopathischen Beraterin gegangen. Das war ein guter Entscheid und ich bin manchmal reuig, dass ich nicht schon früher hingegangen bin. Zuerst hatte er zwar 2x sehr starke Erstverschlimmerungen (1x davon im Urlaub :( ). Seitdem geht es ihm aber super gut. Auch sonst ist er viel ausgeglichener und ein gaaaanz lieber. Ich kann Dir also eine homöopathische Konstitutionsbehandlung nur empfehlen.

    Alles Liebe
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. verschleimte bronchien kleinkind

    ,
  2. kind dauernd verschleimt

    ,
  3. kleinkind verschleimte atemwege

    ,
  4. wochenlang verschleimte bronchien,
  5. baby belegte bronchien,
  6. wie lange baby verschleimt
Die Seite wird geladen...