Das Erfassen von (Text-)Inhalten + Wiedergabe... wie übt und vermittelt man das?

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Stephanie, 23. Januar 2012.

  1. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Hallo,

    die Grosse hat extreme Schwierigkeiten mit jeder Form von Sprache. Das heisst, sie kann schlecht sinngemäss Inhalte wiedergeben (z. B. einer Situation, eines Films, etc.). Stattdessen reiht sie recht wahllos Situationen aneinander, die aber weder einen sinnvollen oder zeitlich korrekten Verlauf noch den wirklichen Sinn oder Inhalt des Kontextes wiedergeben. Das ist nicht nur im schulischen Bereich so, sondern auch in der Freizeit.

    Nun kommt aber das Thema in sämtlichen Fächern verstärkt auf (6. Klasse). D.h. Inhaltsangabe in Deutsch, Textverständnis in Englisch und vor allem greift es auch auf ihr soziales Umfeld über. Man kann sich kaum sinnvoll mit ihr unterhalten - das macht mich oft echt wahnsinnig und wütend und ich kann mir vorstellen, dass das mit ein Grund sein könnte, warum ihr die sozialen Kontakte fehlen. Aber ok, das klammere ich jetzt mal auf, wäre ein eigenes Posting wert. Zurück zum Schulischen:

    Wie übt man das sinnerfassende Zusammenfassen eines Textes? Aktuell hatte sie Fragen zu einen Zwiegespräch in Englisch zu beantworten. Ihre Taktik ist, die Fragen durchzulesen und so lange im Text nach den 'Schlagwörtern' zu suchen, bis sie glaubt annähernd eine passende Antwort gefunden zu haben. Wenn man sie dazu befragt, kann sie aber den Inhalt nicht wiedergeben. Es ist fast wie 'copy and paste' :umfall:

    Habt ihr einen Tip für mich, wie wir das mit ihr üben könnten? Sie verliert halt auch unglaublich schnell die Lust, heute war nach drei Sätzen bereits Schluss und sie fing an ihr Buch zu zerreissen vor Wut, es k*** sie sowieso an üben zu müssen, aber wenn es dann noch Dinge sind, die ihr nicht liegen, dann ist eh der Ofen aus.

    Eine Lese- und Rechtschreibschwäche besteht aber (meiner Ansicht nach) nicht.

    Ich bin echt etwas verzweifelt.

    Stephanie
     
  2. teriessa

    teriessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Beiträge:
    4.015
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wien
    AW: Das Erfassen von (Text-)Inhalten + Wiedergabe... wie übt und vermittelt man das?

    Vielleicht hilft wirklich erstmal, mit ihr im Gespräch zu üben oder
    sie öfters Sachen zu fragen. Den Schultag erklären lassen, was
    sie wann gemacht haben.

    Vielleicht legt ihr fest, das ihr jeden Tag eine bestimmte Zeit die
    Dinge angeht. Sei es nur 10 Minuten oder so. Mehr fällt mir dazu
    nicht ein. Oder Vorlesen lassen und dann den Inhalt wiedergeben
    lassen.

    lg
    sabine
    :winke:
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Das Erfassen von (Text-)Inhalten + Wiedergabe... wie übt und vermittelt man das?

    Beim Antolin-programm wird ja so etwas trainiert... es gibt aber auch andere Leseförderprogramme, die das sinnerfassende Lesen und Textumsetzen fördern... ob eure Schule vielleicht so ein Programm hat?
     
  4. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Das Erfassen von (Text-)Inhalten + Wiedergabe... wie übt und vermittelt man das?

    Antolin wäre mir jetzt auch eingefallen ! Bei Antolin gibt es auch tolle Bücher für die Altersgruppe hinterlegt ! Vielleicht hat sie dazu ja Lust ?! !

    :bussi:
     
  5. AW: Das Erfassen von (Text-)Inhalten + Wiedergabe... wie übt und vermittelt man das?

    Ich verstehe es so, dass sie schon im Alltäglichen Probleme hat, Dinge sinngemäß zu erfassen und zu beschreiben. Vielleicht wäre es da gut, anzusetzen. Das geht auch im Alltag.

    Wir haben das von kleinauf unbewusst gemacht, wenn wir abends im Bett nochmal "Was war gut/Was war schlecht heute" gespielt haben. Vielleicht könnt ihr gemeinsam einen Film gucken und euch danach darüber unterhalten, das kannst du ja geschickt steuern. Oder ihr geht mal ins Theater und unterhaltet euch hinterher. Oder wenn sie Stress mit jemandem hatte, tust du so, als würdest du das nicht richtig verstehen und lässt es dir akribisch erklären... wären das Möglichkeiten?

    Wenn sie lernt, innerlich einen Erzählstrang für das Erlebte/Gelesene zu finden, kann sie sich da entlanghangeln. Aber zunächst muss sie doch lernen, den roten Faden zu finden und weiterzuverfolgen. Das ist nicht einfach, insbesondere wenn die Frustrationstoleranz da nicht so hoch ist....

    Good luck.

    katja
     
  6. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Das Erfassen von (Text-)Inhalten + Wiedergabe... wie übt und vermittelt man das?

    Ja, das machen wir schon. Wir animieren viel zum erzählen, auch durch's Hintertürchen, indem wir von uns erzählen und dann fragen, wie das bei ihr so ist/war... Aber sie ist da leider recht einsilbig.

    Sie hat sogar einen Antolin-Zugang... Den werde ich ihr mal wieder ans Herz legen. Gute Idee, danke!

    Dieses Schönstes/Doofstes am Abend machen wir auch. Problem ist, dass sie ja erst seit wenigen Jahren bei uns lebt und unsere Art von Familienleben nicht von klein auf mitgemacht hat. Und ihre Mutter hat sich da nicht viel Mühe gegeben, dass muss man klipp und klar sagen.
    Allerdings finde ich die Idee, mich mal 'dumm' zu stellen, sehr gut! Das werde ich auch mal ausprobieren. Auch auf die Gefahr hin, dass sie mich bald für senil hält *g*

    Genau das ist es, das hast du treffend in Worte gefasst. Sie findet den roten Faden nicht und hat dann oft noch Schwierigkeiten die passenden Worte zu finden um das Gesehene/Erlebte wiederzugeben.

    Danke euch sehr!

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Das Erfassen von (Text-)Inhalten + Wiedergabe... wie übt und vermittelt man das?

    Stephanie, vielleicht könnt Ihr auch erstmal mit Bildgeschichten anfangen (sprich z.B. Comics) - sowas ist doch auch für Kinder in dem Alter cool. Mit einem Satz pro Bild anfangen, zunächst ganz einfach, später mehr ausschmücken lassen.
    Oder Ihr kauft ihr sowas, Saskia spielt das mit ihren Freundinnen stundenlang, und die Geschichten sind teilweise zum totlachen - man muß sich eben den roten Faden selbst suchen lernen. Ich denke, man kann sich in fremde Texte erst einlesen, wenn man selbst gelernt hat, zusammenhängend Gedanken auszusprechen.
    Alles Gute für Euch, Anke
     
  8. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Das Erfassen von (Text-)Inhalten + Wiedergabe... wie übt und vermittelt man das?

    Anke, das ist ja genial!!! kannte ich nicht aber ich find das ganz ganz toll. Danke für diesen Link :bravo:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...