Craniosacrale Körpertherapie???

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Babuu, 31. August 2006.

  1. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    Huhuuu ihr lieben!

    Manche haben vielleicht gelesen dass ich seit 3 Monaten Kopfschmerzen habe......und heute war ich das erste mal bei der Krankengymnastik.

    Ich wurde gründlich "abgetastet" und die Physiotherapeutin ist der Meinung das meine Schädelplatten verschoben (sie denkt Aufgrund eines früheren Schädel-Hirn-Trauma?) sind :???:

    Jetzt hat sie mir von der Craniosacrale Körpertherapie erzählt........aber ich hab irgendwie nicht verstanden was sie da jetzt von mir will:nix:

    Hat jemand Erfahrungen mit dieser Art der Therapie?Die KK übernimmt da die Kosten leider nicht voll- das heißt ich müsste insgesamt 77€ aufbezahlen........
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Craniosacrale Körpertherapie???

    77 Euro für die ganze Therapieserie oder pro Sitzung?

    Ich kenne die Craniosacrale nur am Rande und plauder mal einfach aus, was ich noch davon weiß:
    Bei der Geburt sind die einzelnen Schädelknochen noch nicht fest miteinander verwachsen. Sie verbinden sich erst im Laufe des Wachstums fest.
    In der Schulmedizin hält daran fest, daß die Schädelplatten dann fest und starr miteinander verknöchern. Die Naturheilkunde hingegen geht davon aus, daß die Fugen nach wie vor minimal beweglich sind und sich zum Teil sogar in ständiger - wirklich ganz minimaler - Bewegung befinden.

    Bei der Craniosacralen Therapie werden die Schädelknochen ganz sanft bewußt in Bewegung gebracht, um mögliche Blockaden zu bewegen und aufzuheben. Die Therapie an sich verläuft wie gesagt sehr sanft und in Ruhe. Dennoch kann es vorkommen, daß sich dabei auch psychische Blockaden lösen.
    Von daher finde ich es wichtig, daß sich der Patient in so einem Fall in den Händen des Therapeuten gut aufgehoben fühlt.

    Mehr weiß ich jetzt grad auch nicht. Vielleicht hat es Dir ja schon ein bißchen geholfen...?

    :winke:
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Craniosacrale Körpertherapie???

    Ach so, hab ich ganz vergessen: bei der "minimalen" Bewegung der Schädelknochen handelt es sich echt nur um hundertstel Milimeter oder sogar noch weniger.

    :winke:
     
  4. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: Craniosacrale Körpertherapie???

    Huhuuu Tulpinchen,

    vielen lieben Dank für deine Antwort........das hilft mir schon ein bißchen weiter!

    77€ müsste ich insgesamt aufbezahlen.Ich habe erstmal ein Krankengymnastik-Rezept für, glaube ich, 10x.......davon würde sie dann 3 x eine Doppelstunden (?) Craniosacrale Körpertherapie machen.........pro Doppelstunde müsste ich 19€ aufbezahlen......plus eben die normale "Rezeptgebühr" von 20€.
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Craniosacrale Körpertherapie???

    Ich glaub, ich würde es mal probieren. Du mußt ja nicht alle Craniosacral-Termine wahrnehmen, wenn Du wenige Tage nach der ersten Behandlung nicht meinst, daß es Dir geholfen hätte. Manchmal spürt man, ob eine Therapie für einen richtig ist oder nicht - auch, wenn sich noch keine deutlichen Besserungszeichen gezeigt haben.

    Allerdings würde ich mich vergewissern, daß die Physiotherapeutin auch eine fundierte Ausbildung in der Craniosacralen gemacht (vielleicht auch wo) und nicht nur eine Hand voll Wochenendkurse besucht hat. Bislang durfte die Craniosacrale nur von Heilpraktikern ausgeübt werden, aber ich weiß nicht, ob sich da in der letzten Zeit gesetzlich vielleicht was geändert hat.

    Gute Besserung!
    :winke:
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Craniosacrale Körpertherapie???

    Mein grosser Sohn hatte mal drei oder vier Craniosacral-Sitzungen. Ich behaupte, es hat ihm gut getan und geholfen. Die Sitzungen waren alle recht kurz, 20-30 Minuten.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...