Buttermilch und Trinkfrühstück von Alete

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Natalia, 12. April 2005.

  1. Hallo!

    Ich mache hier gerade mal ein neues Thema auf, um euch noch ein bißchen mehr zu nerven ;)

    Aaaaaaaaaaaalso, wie ihr aus meinem Jammerposting vielleicht schon mitbekommen habt, muß ich heute noch abstillen und suche Alternativen zur morgendlichen Stillmahlzeit. Wenn Maxim Milupino und Babynahrungen nicht verträgt bzw. nicht akzeptiert; wie ist es mit Buttermilch, kann ich sie ihm morgens geben? Oder diese Trinkmahlzeiten von Alete, sind sie dazu geeignet oder ist es nicht gut, sie ihm jeden Morgen zu geben, sind sie zu süß oder gibt es da sonst was zu bedenken?

    Danke schon mal im voraus.

    Natascha
     
  2. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Buttermilch ist so viel ich weiss besonders eiweissreich und das Problem ist ja, dass die Eiweisszufuhr nicht zu viel sein darf.
    Trinkfruehstueck von Alete kenne ich nicht, da muessen andere ran.
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Natalia,

    probiere doch einfach mal das Milupino und warte ab. :jaja:
    Das Trinkfrühstück von Alete dürfte ähnlich sein. Vollmilch und Buttermilch etc. würde ich noch warten.

    Viel Erfolg
    Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...