Buchweizenpfannkuchen (ab 2 Jahre)

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von La Bimme, 24. November 2002.

  1. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Für alle Buchweizen-Fans und solche, die es werden wollen:

    Zunächst mal ein erprobtes Rezept von FridoPapa
    Buchweizenpfannkuchen:

    100g Buchweizenmehl
    30g Weizenmehl
    Petersilie
    ½ TL Oregano
    1 TL
    Garam Masala (indisches Gewürz)
    etwas Ingwer
    1 Knoblauchzehe
    Salz
    Pfeffer
    1-2 EL Tamari

    zu einem dünnflüssigen Teig verarbeiten.

    2 kleine Möhren
    ½ Porreestange
    ½ Zwiebel


    schmal und dünn schneiden (Möhren schräg angesetzt auf grober Reibe raffeln, Porree halbieren und in ganz dünne in Halbringe schneiden). Unter den Teig mischen.
    Als Pfannkuchen in gut geölter Pfanne braten.

    Variationen: mit Lauchzwiebeln oder Brokkoli, andere Gewürze


    Udn dann haben wir noch ein Rezeopt auf Halde zu liegen, daß wir bisher noch nicht selber ausprobiert haben: auch Buchweizenpfannkuchen:

    für vier Personen

    300g Buchweizenmehl
    1 P. Trockenhefe (7g)
    4 EL Sojasauce
    300ml lauwarme Milch

    verquirlen. 15 min an einem warmen Ort gehen lassen. Inzwischen

    1 Aubergine

    in kleine Würfel schneiden, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen, etwas ziehen lassen.

    4 Schalotten gehackt,
    1 Knoblauchzehe gehackt in
    2 TL Butter


    anbraten, Auberginenwürfel zugeben und ca. 10min bei kleiner Hitze dünsten.

    200g Schafskäse reiben und mit Gemüse unter den Teig heben. Pfannkuchen in je 1EL Bratöl portionsweise knusprig backen. Mit Joghurt-Kräutersauce servieren.


    Guten Appetit!
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Buchweizenpfannkuchen (ab 2 Jahre)

    Das gabs heute mal wieder bei uns! Schon lecker... :jaja:
    Besonders mit einem Hauch Almogrote obendrauf.

    Aber was ich fragen wollte:
    Hat einer inzwischen mal das zweite Rezept ausprobiert? 210 Aufrufe bis jetzt... Ich habs noch immer nicht gemacht, und täte mich interessieren, ob sich´s lohnt.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...