Brei für großes Mädchen, das beißen will?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von SusanneR, 18. August 2004.

  1. Hallo zusammen,

    ich weiß genau, dass ich es in irgendeinem Beitrag mal gelesen habe, aber ich find ihn nicht wieder: welchen Brei kann man zubereiten, der auch dem Kaubedürfnis entgegenkommt???? Anna-Lynn war bis gestern ein Breifan, heute verweigert sie den heißgeliebten Milchbrei, den sie bis jetzt als Mittagessen bekam (eine kleine Portion nach einer Scheibe Brot) und ihren Getreide-Obstbrei. Ich hab ihr vorhin eine kleine Dinkelstange und ein Stück Banane gegeben (sie ißt jetzt auch viel weniger als sonst, sonst konnte sie 100 g Brei und eine ganze Banane hineingedrückt locker vertilgen) - aber wie bekomme ich denn jetzt den Tl Öl unter, den ich sonst in ihren Brei gerührt habe? Sie ist ein eher "leichtes" Mädchen, daher möchte ich ihr die notwendigen Kalorien und gesunden Fettsäuren nicht vorenthalten.

    liebe Grüße
    Susanne
     
  2. Hallo zusammen,

    ich weiß genau, dass ich es in irgendeinem Beitrag mal gelesen habe, aber ich find ihn nicht wieder: welchen Brei kann man zubereiten, der auch dem Kaubedürfnis entgegenkommt???? Anna-Lynn war bis gestern ein Breifan, heute verweigert sie den heißgeliebten Milchbrei, den sie bis jetzt als Mittagessen bekam (eine kleine Portion nach einer Scheibe Brot) und ihren Getreide-Obstbrei. Ich hab ihr vorhin eine kleine Dinkelstange und ein Stück Banane gegeben (sie ißt jetzt auch viel weniger als sonst, sonst konnte sie 100 g Brei und eine ganze Banane hineingedrückt locker vertilgen) - aber wie bekomme ich denn jetzt den Tl Öl unter, den ich sonst in ihren Brei gerührt habe? Sie ist ein eher "leichtes" Mädchen, daher möchte ich ihr die notwendigen Kalorien und gesunden Fettsäuren nicht vorenthalten.

    liebe Grüße
    Susanne
     
  3. hallo susanne,

    wie gross ist dein mädchen? vielleicht schreibst du das in der signatur, dann erübrigt sich das nächste mal die frage.

    wenn sie dinkelstange und banane isst, ist doch ganz gut. gib ihr auf dem brot davor ganz dick butter drauf, dann hast du das fett aus dem ehemals OG in einer festen form. wenn sie jetzt mit am familientisch isst und keine babykost mehr bekommt, dann sieht ihre ernährung, auf dem tag verteilt, ganz anders aus als in der babyzeit. dann bekommt sie schon mal wurst oder käse zum brot, wo auch versteckte fette drin sind, das mittagsessen ist oft reichhaltiger, je nach dem was du so kochst usw. das was bei einer zwischenmahlzeit drin gewesen ist an fett, wird durch andere mahlzeiten ausgeglichen.

    es gibt von milupa (von anderen formen vielleicht auch, ich kenne nicht alles auf dem markt) einen körnigen müslibrei, ab 12. monate. der ist von der konsistenz deftiger als der normale babymilchbrei. probiere den. für kleinkinder sind aber die breie nicht mehr vorrangig, sondern das kauen und die familienkost.

    www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm zum umblättern, falls du die seite noch nicht kennst.

    grüsse,
    gabriela
     
  4. hallo susanne,

    wie gross ist dein mädchen? vielleicht schreibst du das in der signatur, dann erübrigt sich das nächste mal die frage.

    wenn sie dinkelstange und banane isst, ist doch ganz gut. gib ihr auf dem brot davor ganz dick butter drauf, dann hast du das fett aus dem ehemals OG in einer festen form. wenn sie jetzt mit am familientisch isst und keine babykost mehr bekommt, dann sieht ihre ernährung, auf dem tag verteilt, ganz anders aus als in der babyzeit. dann bekommt sie schon mal wurst oder käse zum brot, wo auch versteckte fette drin sind, das mittagsessen ist oft reichhaltiger, je nach dem was du so kochst usw. das was bei einer zwischenmahlzeit drin gewesen ist an fett, wird durch andere mahlzeiten ausgeglichen.

    es gibt von milupa (von anderen formen vielleicht auch, ich kenne nicht alles auf dem markt) einen körnigen müslibrei, ab 12. monate. der ist von der konsistenz deftiger als der normale babymilchbrei. probiere den. für kleinkinder sind aber die breie nicht mehr vorrangig, sondern das kauen und die familienkost.

    www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm zum umblättern, falls du die seite noch nicht kennst.

    grüsse,
    gabriela
     
  5. vielen Dank für die schnelle Antwort und für deine Vorschläge. Wie du siehst, habe ich den ersten sofort aufgegriffen und gleich noch ein Bild mit dazugepackt, wurde ja mal Zeit.
    Und danke vor allem für den Hinweis, dass ich mal Abschied nehmen kann von der Babyzeit, ich hab vielleicht noch ein bisschen zu sehr an dem Baby-Essensfahrplan geklebt. Allerdings möchte ich Anna-Lynn tatsächlich einen Übergang zur Normalkost geben und sie nihct mit Knall auf Fall mit scharf gewürzten und kross gebratenen Gerichten überfallen(und wenn sie noch so lecker sind).

    liebe Grüße
    Susanne
    [​IMG]
     
  6. vielen Dank für die schnelle Antwort und für deine Vorschläge. Wie du siehst, habe ich den ersten sofort aufgegriffen und gleich noch ein Bild mit dazugepackt, wurde ja mal Zeit.
    Und danke vor allem für den Hinweis, dass ich mal Abschied nehmen kann von der Babyzeit, ich hab vielleicht noch ein bisschen zu sehr an dem Baby-Essensfahrplan geklebt. Allerdings möchte ich Anna-Lynn tatsächlich einen Übergang zur Normalkost geben und sie nihct mit Knall auf Fall mit scharf gewürzten und kross gebratenen Gerichten überfallen(und wenn sie noch so lecker sind).

    liebe Grüße
    Susanne
    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...