Brauche dringend Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Mamaleon, 25. Mai 2011.

  1. Hallo liebe Eltern!
    Ich habe ein großes Problem. Mein Sohn Leon wird bald 2 Jahre alt und verweigert immer noch feste Nahrung. Ab und zu ein Glässchen ist ok, aber am liebsten süße Sachen ohne Stückchen.
    Er isst Banane mit Keks liebend gern und das muss auch nicht kompletter Brei sein, aber ansonsten nichts.
    Könnt ihr mir helfen und mir Tips geben wie ich ihm das Essen richtig beibringen kann?
    Muss dazu sagen das mein Partner die meiste Zeit beim Kleinen ist und ich Vollzeit arbeite. Leider hat er noch weniger Geduld als ich Abends nach der Arbeit.
    Ich hoffe das kommt jetzt nicht falsch rüber, ich liebe meinen kleinen Sonnenschein über alles und will nur sein allerbestes!!!

    Also liebe Eltern, Bitte helft uns!

    Liebe Grüße

    Mamaleon
     
  2. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Brauche dringend Hilfe!

    Was spricht denn der Kinderarzt?
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Brauche dringend Hilfe!

    Hallo und Willkommen :winke:

    Sage mal, wäre es nicht das Klügste der Papa würde sich selbst schlau machen ....? Wer den ganzen Tag mit dem Kind verbringt hat den höchsten Einfluss und ist das Vorbild.
    Meinst Du Dein Partner würde die Vorschläge überhaupt annehmen (wollen)?

    Ich kann mir vorstellen, dass Dich das ganz schön belastet, vor allem das Gefühl zu haben wenig selbst Einfluss nehmen zu können.

    Grüßle Ute

    kennst du www.babyernaehrung.de dort findest Du unter Kleinkind Kost viele Tipps
     
  4. AW: Brauche dringend Hilfe!

    Danke Ihr lieben!
    Ja es belastet mich sehr,aber ich verdiene in meinem job weit aus mehr als mein Partner.Und deswegen bleibt er zu Hause.Er verliert sehr schnell die Geduld.Wenn der Kleine nicht essen will,dann bekommt er eben wieder seine Flasche,ist ja auch einfacher für beide...
    Habe meistens nur einen oder zwei Tage die Woche frei.Und wenn ich gehe ist der kleine vorher mit mir sein Obstmüsli oder Obstquark (jeden Tag frisch zubereitet) und wenn ich nach Hause komm liegt er schon im Bett.Da bleibt leider nicht so viel Zeit für mich ihm etwas beizubringen.Bin ja froh das er mitlerweile von seinem Obstmüsli nicht genug bekommen kann,obwohl da Stückchen drin sind.Aber herzhafte Sachen lehnt er strickt ab und erst recht wenn da etwas mit Stückchen drin ist (z.B.Reis oder Kartoffeln).
    Hättet ihr vielleicht ein paar Rezepte für mich die es meinem Sonnenschein etwas angenehmer machen könnten?
    Würde mich sehr freuen.

    Liebe Grüße

    Mamaleon
     
  5. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Brauche dringend Hilfe!

    Mich scheinst Du ja zu überlesen, daher probier ich es nocheinmal. :rolleyes:

    Was sagt denn der Kinderarzt zu der Problematik?

    Ich hätte diesen schon längst darauf angesprochen. Ein knapp zweijähriges Kind das nur süße Sachen isst, Flasche trinkt oder süßen Brei isst find ich ehrlich gesagt nicht normal (ok, bis auf das Frühstücksmüsli, das aber ja auch süß ist).

    Es gibt ja auch Kinder die Probleme mit der Mundmotorik haben, das sollte mMn erst mal abgeklärt werden.

    Viell. hat auch der Kinderarzt noch einige Tipps für euch.



    Wenn Du Utes Seite mal aufmerksam durchliest dann findest Du dort viele viele wertvolle Tipps zur gesunden Ernährung von Kleinkindern und auch viele tolle Rezepte. Viell. nimmst Du Dir die Zeit mal dafür.

    Es nützt ja nix wenn Du jetzt die tollsten Rezepte für Kinder bekommst wenn Dein Kind zum großen Teil stückige Sachen ablehnt - oder es Deinem Mann evtl. zu viel Arbeit macht dieses auch zu kochen -> Flasche geben ist ja einfacher. :rolleyes:

    Im übrigen wäre es für mich persönlich ein No-Go arbeiten zu gehen bzw. das Kind den ganzen langen Tag nicht zu sehen (nix gegen arbeitende Mütter, bin selbst berufstätig) in dem Wissen dass mein Mann schnell die Geduld verliert und keinen Augenmerk auf einigermaßen ausgewogenes, gesundes Essen legt und dann bequemerweise dem Kind doch wieder die Flasche in die Hand drückt. :ochne: Viell. würde Dein Kind anfangen zu essen wenn es nicht wüsste dass es eh die Flasche kriegt. Es ist ja schon gut satt durch das Flaschen trinken, da muss man sich ja nicht anstrengen was zu essen.

    Nix für Ungut, das ist nur meine bescheidene Meinung. Ich hoffe ihr findet einen Weg.
     
    #5 Bianca, 26. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2011

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...