"Branding" bei Babynahrung?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Schnutii, 5. Dezember 2012.

  1. Schnutii

    Schnutii Geliebte(r)

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo zusammen,

    bin neu hier und habe gleich mal eine Frage:

    Wir hatten heute Besuch von der örtlichen Hebamme. Charlotte wurde in der Gemeine begrüßt. :winke:

    Wir füttern seit der Entlassung aus dem Krankenhaus Aptamil Pre und kommen damit auch gut klar. Die Hebamme meinte jedoch, es gäbe soetwas wie eine Gewöhnung/Prägung auf den Milchhersteller. Das nannte sie "Branding".

    Ich sollte doch die Nahrung mal wechseln, obwohl sie diese gut verträgt. :hä: Das hab ich noch nie gehört.

    Gibt es sowas? Sollte ich die Nahrung wechseln???

    Danke für eure Antworten.
     
  2. enna1009

    enna1009 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    2.800
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    AW: "Branding" bei Babynahrung?

    :winke:

    Hallo und Willkommen hier! :)

    Also ich persönlich habe davon noch nichts gehört. Verstehe auch nicht so ganz warum man eine Nahrung wechseln sollte, wenn sie gut vertragen wird?! :???:
    Aptamil gehört auch zu der von Ute empfohlenen Milch. Warst du schon auf ihrer Seite? *klick*

    Ansonsten warte mal, vielleicht wissen andere Muttis hier noch besser Bescheid.

    LG :winke:
     
  3. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: "Branding" bei Babynahrung?

    Hallo und willkommen hier.

    Gegenfrage: Das Kind wird ja auch auf Muttermilch "gebrandet" (ich amüsiere mich gerade über den Begriff, habe ich noch nie gehört) und das ist dann nicht schlimm, oder wie? Man wechselt ja auch nicht die Muttermilch, um dem Kind Abwechslungs zu bieten :) .

    Übrigens sind Babys "Gewohnheitstiere", die nicht unbedingt Abwechslung brauchen. Mein Sohn hat wochenlang Kürbis gegessen. Und der OGB durfte nur aus Birne und Hirseflocken angerührt werden. Was anderes hat er nicht gegessen. Jetzt ist er schon 10 und ist aber durchaus für Abwechslung zu haben. Du siehst also, das "Branding" auf Kürbis, Birne und Hirse hat ihm nicht geschadet ;-) .

    Ich empfehle dir auch, dich mal auf www.babyernaehrung.de umzuschauen.

    :winke:
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.142
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: "Branding" bei Babynahrung?

    Was soll daran eigentlich schlimm sein, wenn dein Kind immer dieselbe Milch trinkt ? :???: Aptamil ist gut für die Darmflora, insofern: freu dich, dass dein Baby so gut trinkt :)
     
  5. lukasmateo

    lukasmateo Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Branding" bei Babynahrung?

    ich würde auch sagen, erfreu Dich daran, dass du eine Milch hast die Deinem Kind passt.
    Hier gibt es Mamas, die ewig lange nach einer geeigneten Milch suchen müssen.
    Bleib ruhig dabei, zumal die Milch wirklich gut ist.
     
  6. Schnutii

    Schnutii Geliebte(r)

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: "Branding" bei Babynahrung?

    Danke für eure Antworten. Ich brauchte eigentlich auch nur eine Bestätigung meiner Meinung.
    Sie meinte halt, dass die unterschiedlichen Hersteller gewisse Geschmacksstoffe beifügen und das Charlotte dann möglicherweise diesen Geschmack bevorzugt. Ich weiß, dass das in den 70ern wohl so war (Vanillegeschmack), aber ich glaube kaum, dass das heute noch so ist.
    Also weiterhin Aptamil und wir sind (fast) alle glücklich. Ich werde das Gespräch von heute Vormittag dann mal schnell vergessen. :meditiere
     
  7. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.142
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: "Branding" bei Babynahrung?

    Genau :) Zumal es ja auch nicht schlimm ist, wenn sie Aptamil trinkt, so lang sie Babynahrung trinkt.
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: "Branding" bei Babynahrung?

    Wenn das die Meinung der Hebamme ist :umfall: spreche ich ihr schlicht Ernährungskompetenz ab. Das ist schade das Mütter mit solchen Aussagen verunsichert werden.

    Hier wurde ja schon alles gesagt :winke: und willkommen im Forum!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...