Bräuchte Mal eure Meinung zur Beurteilung einer Matheschularbeit

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Biggi, 11. November 2014.

  1. Biggi

    Biggi Mozartkugel

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben!

    Würde Mal gerne kurz eure Meinung hören:

    Philipp tut sich in Mathematik wahnsinnig schwer - er geht in die 4. Klasse Grundschule und wir haben für die Matheschularbeit sooooo viel gelernt.

    Heute hat er seine Schularbeit zurück bekommen.

    Es waren unter anderem drei Subtraktionen dabei. Philipp hat vergessen, dass Minuszeichen vor die Rechnung zu schreiben, hat aber wie es sich gehört subtrahiert (mit richtigem Ergebnis :hahaha:).
    Die Lehrerin hat ihm bei dieser Nr. 1,5 Punkte abgezogen - sprich für jedes fehlende Minuszeichen 0,5 Punkte.
    Findet ihr das gerechtfertigt - der Rechenweg hat ja gestimmt.
    Es ärgert mich deshalb so sehr, weil Philipp genau mit einem Punkt mehr ein Gut statt einem Befriedigend bekommen hätte, was er bis jetzt noch nie geschafft hat und dass soooo wichtig für sein Selbstbewusstsein gewesen wäre... Er hat mir heute voll leid getan, weil er so arg genkickt war......

    Wie seht ihr das? Ich überlege nämlich schon der Lehrerin einen Brief zu schreiben :help:...... Vielleicht ist ja eine Lehrerin unter uns die genau weiß, ob das gerechtfertigt ist....

    Danke für eure Meinungen!

    LG
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Bräuchte Mal eure Meinung zur Beurteilung einer Matheschularbeit

    Ich fürchte fast, auf der Grundschule ist es noch richtig, dass er für das fehlende Rechenzeichen Punktabzug bekommen hat. Auf der Weiterführenden später wird da wahrscheinlich keiner mehr einen Fehler für anstreichen.

    Ist wie bei der Rechtschreibung: in der Grundschule schreibt man noch Diktate. Auf der Weiterführenden geht's um andere Dinge; da fallen Rechtschreibfehler nur noch in großer Menge notenmäßig ins Gewicht.

    Ich hätte mich an Eurer Stelle auch ganz schrecklich geärgert und für Philipp tut's mir unheimlich leid. Aber eins sei Dir gewiss: DEN Fehler wird er nie wieder machen.

    Wie viele Punkte hätte es denn insgesamt für jede Aufgabe gegeben?

    LG, Katja.
     
  3. Irrlicht

    Irrlicht Lichtlein

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    24.815
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bräuchte Mal eure Meinung zur Beurteilung einer Matheschularbeit

    :???: Nee -? Eigentlich sollte eine gute Rechtschreibung doch irgendwann als selbstverständlich gelten und, falls dem nicht so ist, negativ bewertet werden -? Also, an unserer Schule wird darauf schon geachtet. An der Grundschule war es viel "zahmer".

    So unterschiedlich scheint das zu sein... :umfall:

    Und von daher finde ich die Wertung hart. Aber ändern könnt Ihr das sicher nicht :-? Biggi, ich würde wohl auch mal nachfragen bei der Lehrerin. Unsere hatten uns immer ermutigt, sich zu melden, wenn was nicht klar war.

    :winke:
     
  4. Biggi

    Biggi Mozartkugel

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bräuchte Mal eure Meinung zur Beurteilung einer Matheschularbeit

    Hallo Katja,

    lieben Dank für deine Meinung. Ich ärgere mich halt sooo sehr, weil Philipp genau diesen einen Punkt gebraucht hätte und er dieses Mal wirklich sooo brav mit mir für die Schularbeit gelernt hat.

    Es gab insgesamt 4 Punkte für die Aufgabe.
    Es waren drei Subtraktionen wo bei der ersten und zweiten Subtraktion die Zahlen schon da standen und die Kids einfach nur die Größere vor der Kleineren anschreiben mussten und bei der 3. Subtraktion stand subtrahiere 5H 3Z 4E von 9 H 3E...

    Ich find das echt voll hart, weil Philipp ja subtrahiert hat - sprich die Aufgabe ja gecheckt hat (was bei ihm leider auch nicht immer der Fall ist....)
    Und für diese Aufgabe hat er 2,5 Punkte erhalten :(.

    Dann wird ich mir den Brief lieber sparen, aber beim Elternsprechtag werde ich ihr das schon aufs Brot schmieren....

    LG
     
  5. Biggi

    Biggi Mozartkugel

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bräuchte Mal eure Meinung zur Beurteilung einer Matheschularbeit

    Hallo Annie,

    übernächste Woche ist Elternsprechtag, da werde ich das ansprechen.Philipp war sich soooo sicher, dass er dieses Mal mindestens eine zwei geschafft hat (obwohl für uns eine drei schon eine Erfolg ist und ich ihn eh gelobt habe).
    Er ist so ein schwacher Schüler - immer der schwächste in der Klasse und ich hätte ihm diese Zwei einfach von Herzen gegönnt. Er tat mir heute schon voll leid.... da hat mein Mutterherz geblutet....

    LG
     
  6. Irrlicht

    Irrlicht Lichtlein

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    24.815
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bräuchte Mal eure Meinung zur Beurteilung einer Matheschularbeit

    Das kann ich verstehen! 8O :( :troest: Meins hätte auch geblutet.
    Alles Gute für den Elternsprechtag!

    :winke:
     
  7. Biggi

    Biggi Mozartkugel

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bräuchte Mal eure Meinung zur Beurteilung einer Matheschularbeit

    Danke liebe Annie :bussi::winke:
     
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Bräuchte Mal eure Meinung zur Beurteilung einer Matheschularbeit

    Marlenes Deutschlehrerin hat's heut' beim Elternsprechtag beiläufig erwähnt: Rechtschreibfehler werden zwar angestrichen, haben aber nur Einfluss auf die Note einer Arbeit, wenn's sehr viele sind.

    @ Biggi: Ich würd' da bei der Lehrerin jetzt kein Fass für aufmachen, es aber beim Sprechtag schon doch mal ansprechen.

    LG, Katja.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...