Bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Nilly, 15. Januar 2004.

  1. Nilly

    Nilly Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    am Bodensee
    Homepage:
    Liebe Ute,
    habe gestern im Forum Schlafprobleme schon mal gepostet und den Ti bekommen, Dich bezüglich Marius`Essgewohnheiten zu fragen.
    Hier noch ein Anhang von heute Nacht:
    Nachdem er wir üblich gestern Abend gg. 20.00 todmüde ins Bett gefallen ist, wachte er gg. 22.00 wieder auf - nahm keinen Schnulli, sondern legete gleich mit Gebrüll los. Mehrere Versuche ihn zu beruhigen scheiterten, so daß ich ihn aus seinem Bett nahm und nochmals stillte, allerdings danach wieder den Schnulli geben mußte. Nachdem dieser dann noch ein paar Mal verloren ging, schlief er schließlich ab 23.00. Um 2.00 Uhr meldete er sich wieder, wurde im Bett gestillt (seins steht neben meinem), schlief weiter. Ab 4.00 war er wieder wach, als ich mal auf die Uhr schaute war es 5.30 Uhr, er war immer noch an der Brust. Ich hatte nach 1,5h in der gleichen Position stillen Rü+ckenschmerzen und M. war immer noch unzufrieden. Erst gg. 7.00 Uhr habe ich ihn dann mit Hilfe des Stillens nochmal zu einer Stunde Schlaf gebracht.
    Im Schlafforum wurde gemeint, ob nachts die Milch nicht mehr ausreicht.
    Hoffe, Du kannst mir helfen.
    Viele Grüsse Nilly

    Hier der Text von gestern:


    Hallo,
    mein Sohn Marius ist inzwischen 6 Monate alt. Bis vor 8 Wochen, war sein Schlafen für mich noch o.k. Nach einem ausgiebigen Einschlafritual und einem sehr müden Marius, schlief er meistens gg. 20.00 Uhr ein. Wachte um 1.00 und 6.00 wg. Hunger auf und wurde gestillt und danach hat er seelig weitergeschlafen bis ca. 8.30 Uhr. (stille noch voll).
    Das Einschlafritual und die Müdigkeit sind geblieben - die Stillzeiten allerdings nicht. Meistens klappt es auch ganz gut mit dem Einschlafen (benötigt allerdings einen Schnulli). Er schläft bei uns im Schlafzimer in seinem Bett ein.
    Inzwischen wacht er manchmal alle Stunde auf und schreit und brüllt. Lässt sich nur schwer wieder beruhigen. Der Versuch mit dem Schnuller scheitert, da er entweder den Kopf wegdreht oder den Mund gleich gar nicht aufmacht. Meine Kinderärztin gab mit den Tipp mit einem Tropfen Süßstoff auf den Schnulli , klappt natürlich prima, ist aber auf Dauer ja wohl auch keine Lösung. .
    Stillen beruhigt immer noch am Besten, er trinkt auch, oft zieht es sich aber über eine 1/2 Stunde hin und er wacht trotzdem alle Stunde wieder auf.
    Tagsüber ist er ein fröhliches ausgeglichenes Kind, trinkt ca. alle 3-4 Stunden und schläft momentan 2-3 Mal 45 min.
    So langsam aber sich geht sein Schlafverhalten an die Substanz, wünsche mir nichts mehr als wenigstens 5 Stunden Schlaf am Stück.
    Hoff Ihr könnt mir helfen.
    Viele Grüsse Nilly
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Nilly,

    habe ich richtig verstanden dass derzeit vollgestillt wird?
    Sein Verhalten würde ich ebenfalls deuten als massives Hungergebaren. Zwischen 4. und 6. Monat entwickeln Kinder häufig einen tüchtigen Mehrbedarf der nicht immer mit Milch gedeckt werden kann.
    www.babyernaehrung.de/entwicklung.htm

    Am zuwenig anlegen kann es nicht liegen. Wie ist seine Gewichtsentwicklung? Bitte mit Datum einige Gewichte von Geburt an aufschreiben dann kann ich eher einen Tipp abgeben ob ich mit erster Annahme richtig liege.

    Hast du das schon gelesen? www.babyernaehrung.de/schlafprobleme.htm Kinder die am Busen/Flasche einschlafen und dann abgelegt werden ins eigene Bett reagieren häufig völlig verstört und desorientiert wenn sie in der Sicherungsphase wach werden und Busen/Sauger fehlt. Daran bitte auch denken.

    Da es letzte Nacht (und vielleicht schon öfter?) in deinem Bett am Busen tamtam gab liegt die Hungervariante nahe. Im Zweifelsfall unbedingt heute einen Miluvit mit 4. Monat holen und eine kleine Portion füttern. Hunger ist zu scheußlich als dass man ihn aushalten sollte ........

    Melde dich nochmal mit den Gewichten.

    Grüßle Ute :winke:
     
  3. Nilly

    Nilly Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    am Bodensee
    Homepage:
    Hallo Ute,
    danke für die prompte Anwort.
    Wollte sowieso demnächst mit Beikost beginnen. Allerdings dachte ich mittags an Pastinake, da Marius allerfgiegefährdet ist und sowieo nicht sehr oft Stuhlgang hat.
    Kann ich da überhaupt Miluvit geben?
    Wie sieht es mit Folgemilch aus, welche ist zu empfehlen und muß es HA sein?

    Hier die Gewichte:
    Geburt (3 Wochen vor erechnetem Termin): Gr. 51cm, Gewicht: 3260g, Kopfumfang: 34 cm
    6 Tage später nach einem schweren Neugeborenenikterus und dadurch Stillproblemen: Gewicht: 3048g
    U3: Gewicht: 4870, Größe: 57cm, Kopfumfang: 37,3
    U4: Gewicht: 6380, Größe: 64,5, Kopfumfang: 42,3
    4 Wochen später im Rahmen der zweiten Impfung und weil ich meiner Kinderärztin erzählte, daß er nur noch aus der rechten Brust trinkt, links ist so gut wie abgestillt; Gewicht 6500g

    Danke und viele Grüsse
    Nilly
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Schreibst du bitte noch das Wiegedatum dazu - sonst bleibt es wieder eine Schätzerei ...... und bei Hunger NIE mit Gemüse anfangen. Schau dir den Link an.

    www.babyernaehrung.de/allergieprophylaxe.htm auch noch.

    Grüßle Ute
     
  5. Nilly

    Nilly Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    am Bodensee
    Homepage:
    Hallo Ute,
    sorry
    Geburtsdatum war: 24.07.03
    U2: 29.07.03
    U3: 3.09.03
    U4: 17.11.03
    letztes wiegen 22.12.03
    Viele Grüsse
    :) Nilly
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Nilly,

    es ist Hunger

    Die erste Phase der Stillzeit bis zur U3 eine super Gewichtszunahme :-D dann spielt es sich bei ca. 120 g die Woche ein bis zur U4. Das ist ausreichend.

    Und dann ab Mitte November bis Weihnachten nur noch gesamt 120 g Gesamtzunahme das ist deutlich zu wenig. Das sind die unruhigen Nächte die klar Hunger signalisieren.

    Mein Rat füttere so schnell wie möglich zu. Milchbrei oder Flasche :?: bringen die richtige Nährwertzusammensetzung. Nicht das Gemüse. Nach meiner Analyse kann dein Kind nur ruhiger werden wenn es deutlich mehr Nahrungszufuhr und Kalorien bekommt. Es müsste jetzt mal mindestens je 120 - 200 g über zwei drei Wochen, zunehmen um ein bisschen auszugleichen. Und das schaffst du weder mit Gemüse noch mit bitterem HABrei. Es muss gut schmecken und gut zusammengesetzt sein.

    In diesem Sinne viel Erfolg beim löffeln wünscht
    Ute :cool:
     
  7. Nilly

    Nilly Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    am Bodensee
    Homepage:
    Hallo,
    viele Dank, für die schnelle Hilfe.
    Habe meinen Mann sofort zum Einkaufen geschickt. D.h, daß ich jetzt erst mal abds. Milch- Getreide-Brei füttere. Ich kann ja auch andere Getreidesorte wählen, die mit Folgemilch u. ein wenig Obst angerührt werden.
    Habe mal gelesen, daß man Brei nicht direkt vorm Einschlafen füttern soll, ist das richtig? Soll ich vorm Einschlafen dann besser noch mal Stillen?
    Die Mittagsmahlzeit verschiebe ich dann erst mal noch mit ersetzten. Soll ich mich an die üblichen 4 Wochen halten?

    Viele Grüsse :bravo: ,
    werde mich die nächsten Tage mal melden, um hoffentlich Erfolge zu verzeichen. :)
    Bis dann Nilly
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Nimm den Miluvit mit ..... Flasche anschütteln und Flocken geht auch, hat aber weniger Kalorien :-? und bei den kleinen Mengen kommt es jetzt wirklich auf jede Kalorie an.

    Gib ihn heute Nachmittag 5 - 10 Fütterlöffelchen, Schlückchen Wasser hinterher und stillen. Morgen kannst Du 10 - 20 Löffelchen geben. Es sollte jetzt alles sehr zügig von statten gehen. Abendbrei kann als letzte MZ gegenwerden. Die heutigen Qualitäten sind sehr gut verdaubar und nicht mehr mit Vollmilchbreien der letzten Generation zu vergleichen.

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...