Bitte helft mir mal, für ne Freundin - geht um Arbeitssuche, Harz 4 etc.

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von christine, 23. Februar 2006.

  1. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo!

    Ich habe eine Frage für meine Freundin, sie ist in folgender Situation:

    Mann ist seit einem Jahr in Deutschland (Afrikaner) und lernt fleißig Deutsch auf einer Schule, hat jetzt einen Aufbaukurs belegt, geht mind. halbtags in die Schule.

    Sie haben ein Kind, das im Juli zwei Jahre alt wird.

    Sie ist Arzthelferin und möchte ab Juli / August wieder arbeiten, eigentlich bis 21 Stunden die Woche, damit sie noch Erziehungsgeld bekommt.

    Im Moment bekommen sie Harz 4, Erziehungsgeld, Kindergeld (so hab ich das verstanden...) - oder wird das irgendwo abgezogen, hab ich das letztens hier gelesen?? Hmm, ihr Budget ist im Moment sehr sehr knapp.

    Die Frage ist jetzt folgende:

    Ihr Mann ist auf Suche nach einem Ausbildungsplatz, er hat in Kenia Abi aber wird hier nur als Hauptschule anerkannt. Leider. Das sind nicht so gute Voraussetzungen, sein Deutsch ist richtig gut, finde ich. Ich bin so erstaunt.

    Im Moment wird vom Arbeitsamt geklärt, ob sie ihm die Ausbildung finanzieren, er strebt eine an, in der er im ersten Jahr nichts verdient, sogar bezahlen muß, im zweiten glaub dann 1000 € verdient, er wohnt dann weiter weg und müßte auch Fahrten nach Stuttgart machen. Aber egal, sie suchen Praktikumsplätze, Ausbildungsplätze.

    Wie ist das denn steuerlich, wenn sie arbeiten würde und er macht ne Ausbildung? Welche Steuerklasse ist sie dann? 3?

    Sie hätten, wenn vom Arbeitsamt dann nichts käme weniger Geld zur Verfügung durch ihren Job als jetzt durch Harz 4, im Moment wird ja auch die Miete gezahlt.

    Unter welchen Umständen zahlt das Jugendamt was zur Kinderbetreuung dazu?

    Ihr seht, ich hab null Ahnung, weil ich nix damit zu tun habe. Jetzt aber. Und sie weiß es auch nicht so genau und muß sich jetzt schlau machen. Die Ämter sind auch nicht so schnell und sie hängt Stunden in Warteschleifen. Blöde.

    Wär toll, wenn mir jemand helfen könnte oder mich auf wichtige Punkte stoßen könnte, die ich mit ihr besprechen kann!

    christine
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Bitte helft mir mal, für ne Freundin - geht um Arbeitssuche, Harz 4 etc.

    Ob das Jugendamt was dazuzahlt zur Kinderbetreuung, ist abhängig von dem, was an Gesamteinkommen angesehen wird. Als ich mit Fabienne im KH war, hätten wir einen Antrag stellen können - aber es wurde Ingos Gehalt gezählt und das lag über dem Satz, also hätten wir nix bekommen. Die Mehrausgaben wegen wegen Fabienne wurden nicht berücksichtigt, obwohl wir noch kein Pflegegeld bekamen. Die Sätze weiß ich nicht, kann aber auch Gemeindeabhängig sein.

    Wenn sie verheiratet sind, kann sie in Steuerklasse 3. Vermutlich wird das die günstigste Variante sein.

    Erziehungsgeld: Bekommt sie denn ab Juli überhaupt noch was? Bei uns gibts das maximal bis zum zweiten Lebensjahr. Und bei den neuen Regelungen bin ich eh noch nicht hintergestiegen, was jetzt wie ist. Ist bei uns ja nicht aktuell.

    Wenn sie mit Gehalt plus Kindergeld unter einem gewissen Satz bleibt, müsste sie doch eigentlich weiter Unterstützung aus Hartz 4 bekommen, damit sie nicht unter der Sozialgrenze lebt. Zumindest sagt mir das mein Verstand, ob es das Gesetz so sieht?

    Ohne Behördenabklappern und Warten wird es nicht gehen. Gibt es bei euch Sozialberatungsstellen? Vielleicht können die weiterhelfen?
     
  3. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Bitte helft mir mal, für ne Freundin - geht um Arbeitssuche, Harz 4 etc.

    Hallo Andrea!

    Ich weiß nicht, wielange man Erziehungsgeld bekommt, das hängt auch glaub vom Einkommen ab. In den letzten Jahren hat sich das ja auch geändert, gute Frage.

    Das hoffe ich auch....das muß sie ja bei der Agentur für Arbeit erfahren. Sie fühlt sich so unwohl in der Situation. Sie denkt immer, wenn sie irgendwo fragt meinen die, daß sie nur austestet, was besser kommt - zu arbeiten oder sich bezahlen lassen vom Staat...und dann scheut sie den Kontakt. Blöde, gell?

    Danke Andrea!!

    christine
     
  4. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bitte helft mir mal, für ne Freundin - geht um Arbeitssuche, Harz 4 etc.

    :winke: Christine

    Ich gehe davon aus, daß sie auch in Ba-Wü lebt, dann kann sie für das 3. Lebensjahr das sog. Landeserziehungsgeld beantragen (max. irgendwas um die 200 €)

    Je nachdem, wie hoch das Einkommen ist, gibt es Wohngeld und evtl sogar noch einen Kinderzuschuß

    Dann würde ich einfach mal beim Jugendamt nach den Betreuungsmöglichkeiten fragen. Je nach Situation werden die Betreuungskosten übernommen bzw. Betreuung vermittelt.

    Zum Thema Bewerbung: Wenn mich nicht alles täuscht, kann man sogar über das A-Amt Bewerbungen verschicken (auf deren Kosten), auf alle Fälle aber gibt es vom A-Amt für jede Absage auf eine Bewerbung einen "Kostenersatz" von 5 €.

    Ich hatte vor einiger Zeit ein sehr informatives Gespräch mit einer Dame beim A-Amt, die sich speziell um Berufsrückkehrerinnen kümmert. Fragt doch mal nach, ob es bei Euch auch jemanden für diesen Bereich gibt. Gerade zum Thema Kinderbetreuung wissen diese Leute oft mehr als der normale Berater im A-Amt.

    Viel Erfolg
    Jenni
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...