Bitte auch Ute wg. Essensplan und mangelnder Gewichtszunahme

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von bea31, 13. Januar 2004.

  1. Hallo ihr Lieben,

    vor einiger Zeit schrieb ich hier ins Forum da Sidney, einer meiner Zwillinge, nicht so gut getrunken hat. Da mir hier sehr geholfen wurde :bravo: , suche ich nun erneut eure Hilfe, bzw. brauche Rat. Marcio und Sidney sind 10 Monate und in der 37. SSW zur Welt gekommen. Was mir konkret Sorgen macht ist, dass Sidney zu wenig isst.

    Die Beikost hat er gut begonnen und sehr gerne vom Löffel gegessen. Er aß alle Mahlzeiten recht gut, bis auf den Obst-Brei. Den isst er mal gerne mal wieder weniger gerne. Seit ca. 2 Wochen isst er nur noch die Hälfte seiner Portion. Er ist auch oft müde gerade bei den Mahlzeiten.

    Von der U 5 bis zur U 6 hat er nicht so viel zugenommen. Der KiA. meinte, da er aber gewachsen ist, von 69 auf 74 cm, hätte das wohl nichts mit dem Stoffwechsel zu tun, denn er sei ja gewachsen und hätte sich auch weiterentwickelt. Er wäre eben so ein "schmaler" Typ. Sidney wiegt jetzt 7890 g. Er nimmt kaum zu, hat sogar schon mal ein paar Gramm abgenommen. Er ist aber sehr aufmerksam und auch sonst gut gelaunt, wenn er nicht gerade müde ist. Von der Entwicklung her ist er was das Laute bilden angeht weiter als Marcio. Doch von der körperlichen Entwicklung her nicht. Er kann noch nicht alleine frei sitzten, krabbeln (er robbt, ab und zu geht er in den Vierfüßlerstand), oder sich an etwas hochziehen. Der Arzt meinte nach einem Test, er wäre noch in der Beugephase 6. / 7. Monat. Hat das etwas zu bedeuten?
    :???: Sonst ist aber alle ok.

    Ich schreibe hier mal den Essensplan von beiden auf:

    Sidney
    Zwischen 7.00 und 8.30 Uhr 200 bis 220 ml Milumil 1.
    Zwischendurch habe ich mal ein bisschen Brötchen oder Brot zum knabbern gegeben. Er mümmelt aber nur ein bisschen daran herum.

    12.00 Uhr GKF Brei 190-220 g. Neuerdings davon nur die Hälfte, auch wenn er vorher nichts anderes bekommen hat.

    15.00 - 16.00 Uhr Obst-Getreide-Brei oder Obstgläschen mit Stück Zwieback. (Der Zwieback wird aber nie gegessen nur ein bisschen abgemümmelt.) insg. 190 g. Da meckert er auch neuerdings, möchte lieber die Flasche danach (was ich aber dann nicht mehr mache, er isst dann meistens noch ein bisschen weiter vom Brei).

    19.00 Uhr Miluvit mit 4. oder 6. Monatsbrei. Den isst er sonst super gerne, aber selbst diesen isst er nicht auf, da gebe ich ihm hinterher noch Rest Flasche. So kommt er auch 200 g. Zur Zeit aber auch mal weniger.

    Außerdem hat er sehr oft Verstopfung, bzw. macht alle 2- 3 Tage ein paar dunkle Kötelchen. Der Arzt hat uns schon 2mal Lactulose verschrieben, um langsam auch die Trinkmenge zu erhöhen. Ich gebe ihm immer zwischendurch zu Trinken. Er nimmt immer ein paar Schlückchen. Die Tagestrinkmenge ist aber nicht sehr hoch. Er bekommt 125ml Tee im Fläschen, davon ist abends noch fast die Hälfte drin. Manchmal schafft er auch mehr.

    Ansonsten ist er gesund. An das Zahnen habe ich auch schon gedacht. Aber die unteren 2 Zähne sind schon ein kleines Stücken durch. Ob es dann auch noch weh tut?

    Marcio´s ( Gewicht bei U 6 9860 g)Essensplan sieht so aus:

    7.00 - 8.30 Uhr 230 ml Milumil 1.

    Mümmelt auch ein bisschen Brot.

    12.00 Uhr GKF 250 g . ( Ist das zuviel?) Mittlerweile nehme ich ein 250 g Gläschen von Alnatura ab 12. Monat. Das verputzt er. Oder ist das noch nicht geeignet?

    15.00 - 16.00 Uhr Obst Getr. Brei. 190 g - 200 g.

    19.00 Uhr Milchbrei ca. 220 g Miluvit mit.

    Marcio trinkt zwischendurch gut, hat normale Verdauung.

    Ist es eigentlich schlimm wenn ich jeden Tag ein Gemüse- Fleisch-Gläschen gebe oder sie Fleisch bekommen?

    Beide gehen abends nach der Mahlzeit so zwischen 7.30 Uhr und 20.30 Uhr ins Bett. Schlafen bis ca. 7.00 - 8.00 Uhr. Mittagsschlaf halten sie nach dem Mittagessen ca. 1 Stunde. Manchmal etwas länger, manchmal weniger. Den Rest des Tages sind sie wach. Oder sollte ich sie vielleicht früher füttern und ins Bett legen?

    Also wenn ihr vielleicht einen Rat für mich habt wäre ich sehr dankbar für eure Antwort. Vielleicht ist es ja bei Sidney auch nur eine Phase. Aber er wiegt doch so wenig. Habt ihr eine Idee was ich tun kann? Vielleicht mehrere kleine Mahlzeiten? Aber dann schafft er die Hauptmahlzeiten auch nicht richtig. Wenn er z. B. die Mittagsmahlzeit nur zur Hälfte isst, soll ich ihm davon noch was am Nachmittag geben, oder dann nur den OGB, den er im Moment auch nicht bis überhaupt nicht isst? Oder eine zusätzliche Flasche zwischendurch? Ist das dann nicht zuviel Milch?

    Ich freue mich auf eure Antworten. LG Bea





    :winke:
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Bea,

    ich würde im Moment Sydney nachmittags eine Flasche nach dem OGB anbieten wenn er danach verlangt.
    1. wirkt es sich positiv auf den Stuhlgang aus weil du eine prebiotische Milch hast
    2. ist es eine Anfangsnahrung und diese darf auch beim älteren Säugling problemlos nach Bedarf gegeben werden.
    3. es können schon die Zähne sein, oder einfach die Beschäftigung mit einem Entwicklungsschritt, so dass iihm das Essen vom Löffel derzeit zu anstrengend oder zeitintensiv ist.

    Da er ja seinen Bruder als gutes Löffelvorbild hat, und wenn du ihm trotzdem sein Mittagessen etwas vehementer anbietest, kannst du beim OGBrei einfach mal alles schleifen lassen. Anbieten, paar Löffel geben, Fläschchen hinterher und gut ist. Ich denke dass dann auch sein Gewicht wieder anzieht.

    Klassische Frühchen waren die beiden nicht, ich würde den Kidoc einfach nochmal fragen ob Sidney mit seinen Fortbewegungsabläufen noch in der "Norm" liegt. Ich meine ja - und frei sitzen lernen kann wirklich dauern.

    Liebe Grüße
    Ute

    Die Speisepläne sind vorbildlich :bravo: weiter so.
     
  3. Vielen Dank liebe Ute für Deine schnelle Rückantwort. Ich werd´s mal so versuchen und abwarten.

    Und wenn Marcio beim Mittagessen und abends beim Milchbrei an die 250 g verdrückt ist das nicht zuviel ? Dazu trinkt er noch eine gute Menge Tee. Marcio isst auch manchmal einfach weiter. Er würde sogar nach einem Gläschen mit 250g noch ein bisschen weiteressen. Wenn ich ihm nichts mehr gebe ist es auch ok. Aber bis 250g isst er mit gutem Appetit. Da kann ich ihn doch nicht überfüttern oder?

    Nochmal vielen Dank und liebe Grüsse

    Bea :blume:
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Solange es babygerecht (also Babykost nach Grundplan keine Dessertprodukte usw.) ist - kein Problem.

    :winke: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...