Bisher gab's keine Milchflasche - jetzt einführen?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Silvi-countrybaby, 12. April 2005.

  1. Hallo,

    ich habe schon einmal hier gepostet und wäre froh, wenn ich nochmal so hilfreiche Antworten bekommen könnte :o)

    In meinem letzten Posting habe ich beschrieben, wie mein Baby (heute 8 Monate) ernährt wird:

    http://www.schnullerfamilie.de/threads/47833

    Seit zwei Tagen mag er morgens nicht mehr gestillt werden. Nach wie vor stille ich noch einmal nachts.

    Vormittags gegen 9 bekommt er einen Obst-Getreide Brei (ohne Fett), dazu (bei jeder Mahlzeit) abgekochtes Wasser.

    Braucht er jetzt morgens zusätzlich Milch? Wenn ja, könnte ich ihm die auch aus einem Trinklernbecher geben, denn mein Sohn hat noch nie ein Fläschchen mit Sauger bekommen und das wollte ich auch eigentlich nicht mehr einführen.

    Heute habe ich ihm morgens Wasser angeboten, davon hat er viel getrunken ca. 150 ml. Anschließend gab`s den Obst-Getreide Brei.

    Wenn er dann demnächst auch nachts nicht mehr gestillt wird, wird dann auf jeden Fall ein Milch-"Becher" oder -Fläschchen notwendig, damit er auf eine ausreichende Menge Milch kommt? Wieviel Milch pro Tag braucht ein Baby in dem Alter und in der kommenden Zeit noch (bin auch dankbar für einen Link dazu)?

    Liebe Grüße

    Silvia
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo silvia,

    schau mal, hier findest du die altersentsprechenden ernährungspläne von ute http://www.babyernaehrung.de/essensplan.htm

    bis zum ende des ersten lebensjahres sind zwei bis drei milchmahlzeiten am tag vorgesehen...

    meine persönliche meinung ist, dass ich auch einen 8. monatigen noch an die flasche gewöhnen würde. bis zum ende des ersten lebensjahres ist eine suagmahlzeit am tag ein muss für einen säugling und wichtig für die entwicklung. auch darüber hinaus empfiehlt die who bis ende des zweiten lebensjahres zu stillen - und das nicht nur wegen der muttermilch.

    im zweiten lebensjahr beginnt meist die zeit der infekte, es wird gezahnt.... meist geht das einher mit essensverweigerung. oft ist das einzige was in solchen phasen genommen wird brust oder flasche.

    es ist nicht lange her, wo eine verzweifelte mutter hier schrieb, dessen kind einen magen-darm-infekt hatte aber mit trinklernbecher und co nicht auf seine trinkmengen kam.....

    das ist meine persönliche meinung / erfahrung ;-)

    entscheiden musst du es.

    liebe grüße
    kim
     
  3. Hallo Kim,

    vielen Dank für Deine Antwort. Ich hab' sie schon vor ein paar Tagen gelesen und seitdem bekommt mein Kleiner morgens ein Milchfläschchen (Aptamil 2, 200 ml) - mit Sauger - und er LIEBT es! Ich habe den Eindruck, dass er danach sehr zufrieden ist und nun hat er auch mehr "Ausdauer" bis zum OGB am späteren Vormittag.

    Nochmal lieben Dank und viele Grüße

    Silvia
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo silvia,

    das liest sich doch prima :prima:

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...