Bioresonanz-Testung/Therapie

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Vivi+Niklas, 13. Dezember 2014.

  1. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    Hat das jemand von euch mal gemacht und kann mir dazu was erzählen?

    Erfolgreich oder nicht?
    Kosten?
    Weviele Sitzungen?

    Einfach frei Schnauze... :winke:
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Bioresonanz-Testung/Therapie

    Ich hab' vor Marlenes Geburt in einer HP-Praxis gearbeitet, in der viel mit Bioresonanz gearbeitet wurde - in erster Linie bei Allergien, aber auch in anderen Bereichen.

    Die Menge/Häufigkeit der Sitzungen hängt davon ab, wie "hartnäckig" die Symptomatik ist, ob es sich um einen akuten oder chronischen Zustand handelt.

    Die Kosten für die Sitzungen an sich liegen unter denen des Erstbesuchs. Beim Erstbesuch muss die komplette Anamnese - also Krankengeschichte - erstellt werden. Bei komplexes Zuständen müssen Behandlungsprioritäten gesetzt werden. Die passenden Bioresonanz-Programme müssen getestet/gefunden werden etc. Wie hoch die Kosten mittlerweile liegen, kann ich leider nicht sagen; dazu bin ich zu lange raus.

    Mehr fällt mir grad auf Anhieb nicht ein, weil ich über die Jahre so viel vergessen habe. Aber frag' ruhig, wenn Du noch mehr wissen möchtest. Mir fällt dann sicher noch mehr ein...hoff' ich.

    LG, Katja.
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Bioresonanz-Testung/Therapie

    Yannick hat die als Kleinkind mal gemacht, wir hatten keinen Erfolg damit.

    LG
    Su
     
  4. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Bioresonanz-Testung/Therapie

    Wogegen denn Su?

    Katja, danke! :)
    Mein 'Problem' ist, dass uch fem Mann wohl von der Matte gesprungen wär wenn meine Hausärztin nicht gesagt hätte er sei kein 'Scharlatan'... Ich glaub da immer nicht so richtig dran. :oops: Da lieg ich ohne was zu tun und er steht mit nem schwingenden Metallstab vor mir und sagt mir, was ich alles bin/hab, nicht bin/nicht hab. Und das für 140 Tacken. Joa ok, würde alles passen. Aber ist's wirklich so?

    Lass ich mich jetzt drauf ein, weil die Hoffnung (und der Geldbeutel) größer sind als die Zweifel?

    Deswegen hatte ich auf ein paar (positive :hahaha:) Erfahrungsberichte gehofft. :oops:
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Bioresonanz-Testung/Therapie

    Allergie, Katze und Pollen
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Bioresonanz-Testung/Therapie

    Ja, es mutet etwas "spacig" an, wenn einem das Thema nicht so vertraut ist. :hahaha:

    Hat er erst mal nur diagnostiziert oder auch schon therapiert? Und hast Du Übereinstimmungen gefunden, zwischen Deinen Beschwerden und dem, was er heraus gefunden hat?

    LG, Katja.
     
  7. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Bioresonanz-Testung/Therapie

    :winke: Katja...

    Ich war heute zur ersten Therapie-Stunde.
    Kannst du mir erklären, was dabei überhaupt passiert??? :hahaha:
    Mir war 1,5 Stunden sterbenslangweilig. Und in der Zeit haben sie so schwarze Platten immer abwechselnd auf Bauch (Darm) und Brust (Bronchien) gelegt. Zwischendurch kam jemand rein, und hat gewechselt oder der Doc kam und hat ganz interessiert irgendwo auf diesem Gerät draufgeschaut.
    Einmal hatte ich das Ding dann noch auf der Stirn und musste mit so nem Roller gleichzeitig immer über meine Nebenhöhen rollen.

    Freitag muss ich wieder hin, dann direkt Montag wieder. Verspricht man sich von schnell aufeinander folgenden Terminen bessere odere schnellere Erfolge?

    Auf die Narbe auf meinem Bauch hab ich jetzt so ein Metallplätchen geklebt bekommen. Das soll 4 -6 Wochen dranbleiben... :umfall:

    Kannst du mich aufklären??? :oops:
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Bioresonanz-Testung/Therapie

    Das ist ja spannend, was hat den der Arzt gesagt. Es muss doch ein Gespräch gegeben haben, was für einen Sinn was hat etc....

    Ich würde da schon mal nachfragen beim nächsten Mal.

    LG
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...