Bin ziemlich verzweifelt!

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Bobbelche73, 18. Juni 2006.

  1. Bobbelche73

    Bobbelche73 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    nämme dehäm ;0)
    Hallo zusammen!

    Wir haben am Freitag erfahren das unsere 4 jährige Hündin Cherry einen 15 cm großen Scheidentumor hat. Nach kurzer Überlegung wurde ihr der Tumor entfernt. Heute haben wir sie nach Hause geholt. Sie hat noch einen Katheter..schreibt man das so? Jetzt liegt sie fast nur hier. Eigentlich ist sie relativ fit. Aber irgendwie achte ich momentan ziemlich auf alles was nicht normal sein könnte...heftige Atmung...Wärme...! Meine Freundin hat mir geraten ihr Arnika zu geben damit sie schneller wieder gesund wird ..damit habe ich auch direkt angefangen.

    Ich bin ziemlich ängstlich...ratlos verzweifelt ob ich alles richtig mache...
    Könnt Ihr mir Tips geben?
    Morgen bekommt sie den Katheter gezogen!

    Lg Uta
     
  2. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Bin ziemlich verzweifelt!

    Hallo,

    bei Romeo hilft gerade bei der Hitze, wenn ich ihm kurz kalte waschlappen um die Pfoten legen.
    Würde sich eure das gefallen lassen?
    Du kannst ihr auch den Kopf mit nem nassen kalten waschlappen abreiben.


    In welcher Klinik war sie denn?

    Lg,
    Michaela
     
  3. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Bin ziemlich verzweifelt!

    bevor ichs vergesse, das sie nur liegt, liegt am katheder.Der stört ein bissl beim laufen.Das kenn ich von der Hündin einer freundin.
    Is aber jetzt auch blöd bei dem heissen wetter hier

    Lg,
    Michaela
     
  4. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Bin ziemlich verzweifelt!

    Mir fällt da noch was ein.Hechelt sie mehr als sonst? Dann kann es auch daran liegen, das da "unten" alles taub ist und sie zwar merkt das sie mal "muss", aber ja nicht kann (denkt sie halt so).

    Ist jetzt irgentwie doof zu erklären.So war es bei Romeo, als er im januar den bandscheibenschaden hatte.Sein Hinterleib samt Hinterbeine waren taub/gelähmt, er konnte nicht pullern, merkte auch nicht ob er musste.Dadurch bedingt fing er heftigst an zu hecheln, als wären draussen + 30 grad, dabei hatten wir da gerade minusgrade und schnee

    Lg,
    Michaela
     
  5. Bobbelche73

    Bobbelche73 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    nämme dehäm ;0)
    AW: Bin ziemlich verzweifelt!

    Hier bei uns in Wiesbaden Bierstadt! Ich kann nicht viel über die Klinik sagen . Heute beim Abholen waren sie schon recht nett. Cherry wäre relativ fit dafür das sie so eine OP hinter sich hat. Aber jetzt nach der 2. Nacht von zu Hause weg wäre es schon besser wenn wir sie holen würden!
    Wir dachten zuerst es wäre eine Blasenentzündung und wollten dann einfach noch am selben Tag was tun!Sie hat immer wieder versucht Pipi zu machen und irgendwie ging dann nichts mehr!
    Dann die Diagnose. Mein Freund kam total verzweifelt ohne sie nach Hause.
    Ich fühl mich ein bischen allein gelassen. Bin aber auch immer sehr schlimm mit meinen Ängsten.


    Gerade eben ist sie mit meinem Freund rausgegangen und liegt unterm Stuhl!
    Ich denk mal es wird besser!

    Ach ich Sorge mich auch zu viel!

    LG Uta
     
  6. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Bin ziemlich verzweifelt!

    Bierstadt ist ne gute Klinik.Wir mussten mit Romeo im januar nach Hofheim, weil die da wohl nur ein CT haben.

    Das mit dem müssen und nicht können kenn ich, bei Romeo kam noch dazu, das er sich nur mit den Vorderpfoten vorwärts bewegte und der hintere Teil mehr oder weniger hinter sich her zog :(

    Das du dir Sorgen machst ist klar, so ne OP bei der Hitze heute ist echt nicht toll für einen Hund.Trinkt sie wenigstens?

    Lg,
    Michaela
     
  7. Bobbelche73

    Bobbelche73 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    nämme dehäm ;0)
    AW: Bin ziemlich verzweifelt!

    Danke für dein Wissen und deine Ratschläge!Ich bin noch sehr unerfahren was Hundekrankheiten angeht!Cherry hatte vor 1 1/4 Jahr ne Kastration. Da hatte sie auch diese doofen Halstrichter an. Ständig blieb sie überall damit hängen. Das geht diesmal schon besser!
    Ihre Hundemami war bisher auch noch nicht krank...Gott sei dank...!Das kostet ganz schön Nerven...bei meinem ohnehin schon angeknacksten Nervenkostüm!

    Bist du bei mir aus der Nähe weil du nach der Klinik gefragt hast?

    LG Uta
     
  8. Bobbelche73

    Bobbelche73 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    nämme dehäm ;0)
    AW: Bin ziemlich verzweifelt!

    Ah also das ist gut wenn du sagst die Bierstädter Klinik ist gut!

    Als sie um 12 hierher kam hat sie getrunken und ich hab ihr eben vorsichtshalber auch ein bischen mit den Händen gegeben.

    Ich denk sie brauch einfach noch jede Menge Ruhe!

    LG Uta
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. scheidentumor hündin

Die Seite wird geladen...