@ Bibermama-sunflower

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Lillian, 17. Dezember 2008.

  1. Den Text wollte ICH doch gerade in meine Signatur schreiben :)

    :bussi:


    Ich mag dieses Lied sooo sehr. Generell Weihnachtslieder von ihm, aber das ist irgendwie ganz besonders. :herz:


    Wir hören "Wir warten auf Weihnachten", "Dezemberträume" und "Winterkinder" im Wechsel. "Wir warten auf Weihnachten" hatte ich als Kind schon und ich könnte echt jedes Mal in Tränen ausbrechen, wenn meine Große an den gleichen Stellen lacht oder falsch mitsingt wie ich damals. :corinna:
     
  2. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.732
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: @ Bibermama-sunflower

    Ja, ich liebe es auch so :herz:.

    Es gibt noch etliche andere, aber dieses ist "besonders besonders" :zwinker:.

    Und jetzt, eine Woche vor Heiligabend, passt es doch schon prima.

    "Wir warten auf Weihnachten" kenne ich auch noch aus Kindertagen *schnief*...

    ... und überhaupt, kommen mir, je nach Stimmung, auch noch beim 1000. Mal hören die Tränen :corinna:, sentimental, wie ich nun mal bin...

    Und so passt es doch prima, du die erste Strophe, ich die Zweite :bussi:!
     
  3. AW: @ Bibermama-sunflower

    .... was wohl heißt, dass du nun deine Beiträge immer exakt unter meine schreiben musst :)
     
  4. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.732
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: @ Bibermama-sunflower

    Dann fang ich gleich mal damit an :zwinker:!
     
  5. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: @ Bibermama-sunflower

    Wo mir immer die Tränen kommen ist ja bei; Wär uns der Himmel immer so nah :-(

    Wär' uns der Himmel immer so nah
    und uns're Arme immer so offen

    fänden viele sicher die Kraft
    wieder zu hoffen.

    Wär'n uns're Herzen immer so weit

    und lernten wir in Frieden zu leben

    fänden viele sicher die Kraft
    nicht aufzugeben.

    Das Glück braucht keine bunten Schleifen

    und Liebe keine Jahreszeit.
    wir könnten täglich nach den Sternen greifen

    sie sind nicht so weit.

    Wär' uns der Himmel immer so nah
    und uns're Arme immer so offen
    ...
    Wär'n uns're Herzen immer so weit

    und lernten wir in Frieden zu leben
    ...

    Der Lichterglanz muß nicht verblassen

    auch wenn die Kerzen bald verglüh'n.
    Dann wären Gold und Silber
    mehr als Farben. die vorüber zieh'n.

    Wär' uns der Himmel immer so nah
    und uns're Arme immer so offen
    ...

    Wär' uns der Himmel immer so nah.....



     
  6. AW: @ Bibermama-sunflower

    Ja, stimmt auch. Und es passt auch so ans Ende der CD.
     
  7. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: @ Bibermama-sunflower

    :herzchen:
    das ist sooo schön. :herz:
     
  8. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.732
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: @ Bibermama-sunflower

    Ja, das mag ich auch sehr gerne.

    Und das hier:

    Eine Zeit bricht an

    Eine Zeit bricht an,
    wenn ein Lied mit sanften Tönen,
    durch verschloss`ne Ohren dringt,
    eine Zeit bricht an.
    Eine Zeit bricht an,
    wenn aus leergeträumten Seelen
    klare Bäche fließen,
    eine Zeit bricht an.
    Wenn die Schwachen Stärke zeigen
    und wieder aufrecht gehn,
    wenn die Schwätzer endlich schweigen,
    um die Stummen zu verstehen.

    Eine Zeit bricht an,
    wenn an Zungen wie aus Eisen
    zarte Flügel wachsen,
    eine Zeit bricht an.
    Eine Zeit bricht an,
    wenn an zugeschnürten Herzen
    das erste Band zerreißt,
    eine Zeit bricht an.

    Manche werden sie die Zeit der Wunder nennen,
    manche werden sie im Leben nicht erkennen,
    aber alle, die die Hoffnung nicht verlieren,
    können heute sie schon spüren.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...