Bewerbungshilfe

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Conny, 9. Mai 2016.

  1. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Huhu!
    Ich will Carina bei einer Bewerbung helfen. Ihr Werdegang ist etwas verzwickt und ich weiß nicht, wie ich das am besten "verpacke".

    Also, es geht um eine Bewerbung bzw. ein Motivationsschreiben für eine Schule für den Beruf "Pflegefachhelfer". Sie hat letztes Jahr im Juli den Quali gemacht mit Durchschnitt 2,8 und wollte danach eigentlich ne Lehrstelle antreten. Allerdings ist der potentielle AG kurzfristig doch noch abgesprungen und so stand sie "ohne" da und sie ist, nachdem Papa das so wollte, weiter auf die Wirtschaftsschule gegangen. Da gefällt es ihr 1. nicht und 2. tut sie sich unheimlich schwer. Jetzt ist sie ja seit 3,5 Wochen auf Reha (zum Abnehmen) und kommt auch erst in 2,5 Wochen zurück. Dementsprechend wird sie wohl eh "sitzenbleiben" und hat auch gar keine Lust weiter zu machen. Nur, wie verpacke ich dieses "überflüssige Jahr" und wieso sie da in der Wirtschaftsschule nicht weiter macht in eine Bewerbung? Zwangsläufig muss es ja in den Lebenslauf. Ich will auch nichts reinschreiben was sich nach "faul" anhört oder nach "krank", nicht das sie deshalb dann nicht aufgenommen wird zb.

    Habt ihr ne Idee oder einen Tipp?

    LG Conny
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo Conny,

    Mit dem Wunsch einen sozialen Beruf in der Pflege zu erlernen. Will sie das denn? Ich kenne Deine Tochter nicht, aber meine Kinder würden es als übergriffig empfinden, wenn ich während sie in Kur sind für Sie Bewerbungen schreiben würde.

    LG, Lulu
     
  3. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Ja natürlich will sie das. Ich schick die ja nicht ab, sie schreibt die Bewerbung ja selbst. Die haben dort auch genug zeit mal abends sich hinzusetzen. Es geht doch nur um diese Formulierung wie sie dieses Jahr an der wirtschaftsschule begründet bzw warum sie damit aufhören möchte.
     
  4. 321Mary

    321Mary Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hi Conny, wir haben das mit unseren Jugendlichen im so gehandhabt, dass wir im Lebenslauf die korrekten Jahreszahlen angegeben haben. Alles andere wäre Urkundenfälschung ;-). Im Anschreiben sind wir jedoch nicht näher darauf eingegangen, um das nicht in den Vordergrund zu bringen. Und den Rest des Schreibens super gut und aussagekräftig formulieren. Auf diese Weise ist die Info drin, ohne ihr vorab den Weg zu verbauen. Klar wird ein aufmerksamer Leser das zusätzliche Jahr bemerken und spätestens im Vorstellungsgespräch muss sie sich auf kritische Fragen einstellen...
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Okay, alles klar!

    Lulu
     
  6. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.142
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    Ehrlicherweise kann sie ja im Vorstellungsgespräch sagen, dass sie festgestellt hat, dass ihr der wirtschaftliche Bereich nicht liegt und sie lieber einen sozialen Beruf erlernen möchte. Hat sie denn schon praktische Erfahrung in der Altenpflege ? Sonst könnte sie die Zeit nach der Kur ja dafür nutzen und so ihr Interesse untermauern.
     
  7. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Danke Marion, das wäre natürlich die beste Lösung denke ich.

    Das ist der Plan, dass sie gleich nach der Kur verschiedene Praktika macht in dem Bereich.

    So werden wir das machen. Danke euch!
     
  8. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    @Conny: Ich würde das auch so schreiben, dass sie im Laufe des Besuches der Wirtschaftsschule für sich entdeckt hat, dass nicht dieser Bereich, sondern der Pflegeberuf für sie eine Zukunft darstellt und es ihr Wunsch ist, dort tätig zu werden !

    Viel Glück bei der Bewerbung !
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...