----Beschäftigung mit 4 Jahren

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von gabi, 5. Juli 2005.

  1. Hallo,

    weiß nicht, ob ich hier im richtigen Forumsbereich bin oder nicht...
    jedenfalls würde mich interessieren, was eure drei- bzw. knapp 4-jährigen schon alles bezüglich basteln, zeichnen, etc. so können.
    Maximilian durfte mit drei nicht in den Kindergarten, da wir zu viele Kinder in unserer Gemeinde haben und ich war auch froh, da wir ja zwischendurch noch Jonathan bekommen haben und es für mich stressfreier war..
    Ich nahm mir auch fest vor mit ihm zu basteln und zu malen und zu zeichnen, etc. - nun ja, das Baby ist zwar brav, aber die Zeit trotzdem knapp.
    Maximilian kann zum Bsp. noch nicht mit einer Schere schneiden und er zeichnet auch wenig, zum Malen fehlt ihm auch meistens die Geduld, außer ich setzte mich zu ihm. Sollten sie in diesem Alter schon den Stift richtig halten können? Er hat relativ wenig Geduld wenn ich ihm das zeige und sagt, er macht es anders; soll ich ihn lassen oder muss er schön langsam lernen ...?

    Was macht ihr mit euren Kleinen; habt ihr euch auf den Kindergarten verlassen?
    Ja : er ist übrigens Linkshänder und das erschwert die Sache...
    Außerdem konnte er mit ca. 2 Jahren schon bis 10 zählen und jetzt höchstens bis fünf; es interessiert ihn nicht mehr; ich glaube nicht,d ass er dumm ist, denn er kennt die Inhalte sämtlicher Bücher auswendig, und das meist schon nach 1-2 Mal vorlesen.

    lg
    Gabi
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Doch, doch, Du bist hier schon richtig :jaja:

    So ganz verstehe ich nicht, was Du wissen möchtest: Willst Du einfach ein paar Beschäftigungstipps oder machst Du Dir generell Sorgen um seine Entwicklung?

    Warum sollte Linkshändigkeit ein Problem sein? Es gibt auch kindergerechte Bastelscheren für Linkshänder.

    Beim Stiftehalten würde ich ihn einfach lassen. Fridolin macht es mal so, mal so. Wenn Maximilian generell wenig malt, hat er den Dreh, wie es am besten geht, vielleicht einfach noch nicht raus. Das beste Mittel ist, ihm die Lust daran nicht durch Dazwischenfunken zu nehmen, vor allem, wenn er es selber sagt.

    Der Vorteil vom Kindergarten ist natürlich die Herde :-D Kinder sehen, was andere Kinder machen und nciht nur Erwachsene, die eh alles besser können. Aber bei malfaulen Kindern ändert der Kindergarten meiner Erfahrung nach daran nichts Prinzipielles.

    Bei Fridolin klappt Malen und Basteln am besten, wenn dahinter eigentlich ein anderes Interesse steht:

    Er liebt Pippi und fing mit dem Ausschneiden an, um Pippis in allen Größen und Formen auszuschneiden.

    Heute hat er (ohne dass es ihm gezeigt wurde!) mit dem Bleistift eine Sonne aquarelliert, weil wir "Castor malt" gelesen haben, und das wollte er dann auch.

    Manchmal "schreiben" wir an die Oma Briefe oder Karten. Da lässt er sich auch herab :)

    Der Hit waren jetzt Textil-Wachsmalstifte, wo er sich einen Leuchtturm (liiiiebt er!9 selber auch eines seiner T-Shirts malen konnte.

    Aber ansonsten:
    Malen und Basteln ist auch nicht alleinseligmachend.
    Gerade Jungs haben ja noch sooooo viel andere Sachen zu tun: Lego bauen, Autos einparken, Züge fahren lassen.....
    Solange er sich mit Dingen beschäftigt und Interesse für etwa zeigt, ist es doch gut!

    Liebe Grüße
     
  3. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Sorry, heißt in der deutschen Übersetzung nicht Castor, sondern Kasimir:

    [ISBN]3789167754[/ISBN]
     
  4. Hallo,


    also Jasmin ist zwar schon ein Jahr im Kiga, aber malen tut sie trotzdem nicht viel :p . Halt auch nicht mehr als zu Hause und wirklich erkennen kann man nur selten was;-) .
    Mit dem Stifthalten hat sie allerdings keine Probleme, das konnte sie aber schon sehr früh (sie ist übrigens auch Linkshänder).

    Basteln tut sie im Kindergarten, heir zu Hause hat sie kaum Lust wenn ich sie frage :-? , sie schnippelt gerne in KAtalogen rum, generell findet sie schneiden eh viel besser als malen :nix: .

    Corinna
     
  5. Hallo,

    natürlich haben Jungs viele andere dinge zu tun,...
    Maximilian ist Feuer und Flamme für alles was mit Landwirtschaft zu tun hat, liebt Züge, kräne, Kranautos und alles andere was auf Rädern daherkommt; aber ich denke mir, das ist zu einseitig!!!
    Mein "Problem" ist, dass er halt dien Buntstifte irgendwie nimmt und die Schere mit 2 Händen, weil es ihm so halt leichter fällt; ich denke mir, da lernt er sich was Falsches ein und will es ihm richtig zeigen, er probiert das dann höchstens einmal und sagt, dass er das nicht kann und bittet dann mich für ihn zu malen!
    Jetzt ist die Frage: korrigieren oder einfach machen lassen!
    Ach ja, da fällt mir ein, dass er Fingerfarben und Plastilin mag, reicht das als Abwechslung zu den Fahrzeugen??

    lg

    GAbi
     
  6. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich bin für machen lassen. Wenn Malen udn Basteln eh nciht so sein Ding ist, ist kind gleich noch schneller frustriert und denkt, dass es das eh nicht kann, wenn gutgemeinte Verbesserungen kommen.

    Ich würde sagen ja! Figerfarben...*neidischguck*
    Da wollte Fridolin nie ran, dabei hätte ich da so Lust drauf gehabt! :)
     
  7. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    P.S.: Nimm Dir auch eine Schere und schneide irgendwas. Da "zeigst" Du ihm ja auch, wie man es am besten macht. Ob er dann abgucken will oder nicht, bleibt dann ihm überlassen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...