Bernsteinkette oder Armband?

Dieses Thema im Forum "Zahnen" wurde erstellt von dicubitus, 4. August 2004.

  1. Ich möchte meiner Mausi, um ihr das Zahnen etwas zu erleichtern, gerne eine Bernsteinkette kaufen. Nun habe ich aber Angst, weil sie noch sehr klein ist (7 Monate), das sie sich daran erhängt.
    Kann das passieren oder sollte ich lieber ein Armband kaufen?
    Hilft ein Armband überhaubt, da es ja viel weiter weg ist von den Zähnen?

    Kann mir da jemand einen Rat geben?
     
  2. Also bei meiner Tochter sind die Hände auch immer ganz nah am Mund :jaja: !

    Sheena
     
  3. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Annett....

    Ich habe das mit dem "Erhängen" immer als Märchen abgetan....
    Inja trägt ihre Kette permanent seit sie 3 oder 4 Monate ist und es war noch nie eine Situation, die ich als gefährlich eingestuft hätte... Mal ehrlich: Wann und wie soll das passieren?!?

    Ich würde auch zu einer Kette raten, denn wie schon gesagt, die Hände sind auch oft am Mund und dann wird die Kette nur interessanter und ist vielleicht nicht so lange dran!?!? ;o) ...außerdem siehts nett aus! :-D

    Liebe Grüße
    Sonja
     
  4. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Marlene hat auch eine Kette (genauer gesagt sogar zwei). In erster Linie, weil die Armbändchen mir zu unsicher waren und ich dachte, daß man sie evt. schnell verliert.

    Die eine Kette ist aus Reginas Shop, die andere von BabyOne.
    Bei der von Babyone konnte ich den (Metall-)Verschluß abfriemeln und einige Perlen abfädeln, so daß die Kette kürzer war (Ich hatte auch Schiß vor Strangulieren oder daß Marlene immer mit dem Köpfchen drauf liegt).

    Bei der Kette von Regina ging das nicht. Drum habe ich ihr die erst später angezogen.
     
  5. Gibt ja auch Verschlüsse, die beim hängenbleiben aufgehen - wäre dann sicherer...
    ...daß das Erhängen ein Märchen ist, glaube ich eher nicht :( .

    Sheena
     
  6. Heidi

    Heidi coole Mama

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    8.417
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bin schon richtig hier
    Die Verschlüsse gehen nicht auf, aber die Ketten aus Reginas Shop reißen unter starkem Zug, so kann das Kind sich nicht strangulieren.
    Außerdem sind die Perlen einzeln verknotet, so dass nur eine Perle im Reißfall abgeht und verschluckt werden kann.
    Anne trägt ihre Kette Tag und Nacht und sie spielt damit auch nicht rum.
    Und jeder sagt: Hast du aber eine schöne Kette :-D

    Liebe Grüsse, Heidi
     
  7. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Jupps! :jaja:
    Und zu Marlene sagen sie dann immer noch - selbst wenn sie ein rosa Kleid anhat "Wie alt ist denn der Kleine?" :eek:

    ...das hat man davon, wenn man die Frisur vom Papa erbt...
     
  8. Die Ketten reißen wirklich!
    Lara hatte das schon zwei Mal gemacht. :jaja: Sie hätte sich nicht strangulieren können.

    Die Ketten aus Utes Shop sind auch so gemacht, dass sie reißen und auch reißen dürfen, da jede Perle extra geknotet ist.

    Ich würde die Kette am Hals bevorzugen, da sie näher an den Zähnen ist.

    Malte trägt seine übrigens Tag und Nacht, also immer.



    Gruß Tati
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...