Beim Schlafen trockene Windeln

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Kerstin mit Kim, 29. Dezember 2004.

  1. Hallo,

    so langsam weiß ich nicht mehr weiter und wie soll es sein, der KiA hat Urlaub. Seit drei Tagen hat Yves Nachts fast trockene Windeln die morgens auch ziemlich übel riechen, weil die geringe Menge Urin wahrscheinlich so konzentriert ist. Auch Mittags kann ich dies beobachten. Er pullert einfach fast gar nicht beim schlafen. Mittags ist die Windel nach 2 Stunden absolut trocken.
    Nachdem er aufgestanden ist, sind die Windeln dann schnell ziemlich voll. Vormittags braucht er meist 3 Windeln, weil die so voll sind und nach dem Mittagsschlaf innerhalb von ca. 2 Stunden eine neue Windel.
    Warum macht er aber beim schlafen keinen Tropfen mehr?

    An der eigentlichen Trinkmenge kann es meiner Meinung nach nicht liegen.
    Er bekommt
    gegen 8:00 Uhr und 10:00 Uhr eine Stillmahlzeit
    gegen 12:00 Uhr bekommt er sein Gemüsegläschen (seit 4 Tagen und einen Tag später fingen die Probleme an)
    dann gegen 14:00 Uhr und 15:30 Uhr wieder eine Stillmahlzeit
    gegen 18:00 Uhr Miluvit mit mit einem aufgelösten Zwieback (die Wassermenge im Brei ca. 230 ml)
    gegen 19:00 Uhr eine Stillmahlzeit und über Nacht meist noch 2 bis 3 mal stillen.

    Also Trinkmenge ist ausreichend da und da er auf Grund seiner Saugschwäche mit Brusternährungsset gestillt wird, kann ich auch davon ausgehen, dass er wirklich genug trinkt, sonst würde er ja das Set leer trinken. Er nimmt auch pro Woche derzeit ca. 120 gr zu. Also scheint die Menge zu reichen, aber warum pullert er dann nicht beim schlafen?
    Weiß jemand noch einen Rat? Ich mache mir wirklich arge Gedanken. ca. 1 Woche vor Weihnachten hatte er das schon einmal 2 tage, aber da hatte er auch kaum Appetit. Da war die Mittagsmahlzeit auch noch Stillmahlzeit. Wahrscheinlich lag es da aber an einem Schub. Nur auf Dauer sollte er doch auch während des Schlafens mal Wasser lassen könen.

    PS Habe den Text auch bei Petra ins Kinderkrankenpflegeforum gepostet
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Beim Schlafen trockene Windeln

    Hallo Kerstin,

    wenn der Urin sehr konzentriert riecht, kann es schon ein Hinweis auf Flüssigkeitsmangel sein. Ich würde auf jeden Fall einen Urintest machen lassen - vielleicht steckt eine Infektion dahinter.
    Aktive Blasenkontrolle ist in dem Alter schier unmöglich ..... wobei unser 2.er auch schon mit 11 Monaten jeden Morgen trockene Windeln hatte. ERst nachdem er seine erste Runde gekrabbelt war pullerte er los - und das war einer Überschwemmung gleich.
    Auf jeden Fall Urin kontrollieren lassen und parallel das Gewicht des Kindes.

    Grüßle Ute
     
  3. AW: Beim Schlafen trockene Windeln

    @Ute,

    danke für deine Antwort. Urin ginge dann erst wieder im neuen Jahr, aber das Gewicht ist aktuell bei 8210 gr sprich er hat in den letzten 5 Tagen 190 gr zu genommen.
    Aber so wie du es von deinem Sohn schreibst, beobachte ich die Sache derzeit. Ist er in Bewegung pullert er was das Zeug hält und wenn er schläft ist die Windel nahezu trocken. Leider schläft er ja jetzt fast immer nach den festen Mahlzeiten, so dass es so aussieht als würde er da noch zu wenig Flüssigkeit bekommen, aber im essen ist ja Flüssigkeit drin und er trinkt danach ein paar Schlucke. Leider noch nicht so viel, denn er lehnt Wasser und Tee immer noch ab.
     
  4. AW: Beim Schlafen trockene Windeln

    Hallo Ute,

    heute war ich mit Yves zur U5 und habe mit der KiÄ darüber gesprochen. Sie meinte es würde in dem Fall doch eher Wasser bzw. Flüssigkeit fehlen. Sie hat es mir so erklärt, dass ich ja eine "Flüssigmahlzeit" mit fester Kost ersetze und er dann nicht genug trinkt. Ja kann stimmen, denn obwohl ich immer Wasser oder Tee anbiete trinkt er ihn nicht wirklich, sondern lässt lieber alles aus dem Mund laufen.
    Sie meinte ich solle es mal mit verdünntem Saft probieren damit er dann mehr trinkt und 1 1/2 Stunden nach der Mahlzeit viel anbieten, damit er sein Flüssigkeitsdepot aufladen kann. Oder aber vor dem Essen auch auf die Gefahr hin, dass er dann weniger isst.
    Auffällig ist für mich das Verhalten jetzt auch, wenn er seinen "Speiseplan" ändert. Er hat letzte Nacht das 1. Mal durchgeschlafen von 19:15 Uhr stillen bis 7:00 Uhr in der Früh und die Windel war wieder fast trocken. Danach hat er dann ordentlich getrunken, solange stillt er sonst auch nicht. Habe ihm heute dann immer mal wieder die Wasserflasche hingehalten.
    Saft mag ich eigentlich in dem Alter nicht wirklich anfangen. Hat Kim da auch noch nicht bekommen. Aber er hat heute mal Kims Teeflasche zu fassen bekommen und den auch ordentlich weggetrunken. Sie war zu unachtsam und hat ihre Flasche auf dem Boden in der Stube stehen lassen und da er sich ja überall hinrollt, hat er die zu fassen bekommen. Das war Milupatee für Kinder ab 8. Monat drin. Warum steht das drauf? Außer dem Zucker fand ich nichts, was er nicht dürfte, oder geht es da um die Hagebutte uä?
    Na ja zumindest muss er weiter das trinken üben. Evtl. benutze ich dafür aber auch noch mal die Flasche, damit er überhaupt erst einmal den fremden Geschmack akzeptiert.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby nachts kein pipi

    ,
  2. baby 8 stunden kein urin

    ,
  3. trockene windel trotz trinken

    ,
  4. Kind 17 Monate trockene Windel über Nacht ,
  5. baby macht nachts kein pipi trotz trinken,
  6. kleinkind macht nachts kein pipi,
  7. baby kein urin nachts,
  8. baby nachts kein urin,
  9. baby kein urin nachts danach viel,
  10. baby macht nachts kein pipi
Die Seite wird geladen...