Beim Hinsetzen helfen?!?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von K.a.t.j.a, 21. August 2007.

  1. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Leute ich werde noch ganz kirre ... helft mir mal bitte!

    Luca kann sich inzwischen selbständig hinstellen und freut sich tierisch, wenn ihm das gelingt.

    Aaaaber ... er kommt vom Stand aus nicht wieder zurück auf die Knie oder Popo und irgendwann nervt es ihn bzw. wird es wohl auch zu anstrengend.

    Tja, dreimal dürft ihr raten, was dann passiert: bbbbbüüüüüääääääää! Klar, er fängt das Jammern an! Das geht jetzt schon seit Tagen so und ich KANN ES NICHT MEHR HÖREN! :umfall:

    Ich hab ihm also geholfen ... brauche ihn quasi nur ein bisserl Unterstützung geben (ihn an die Händchen nehmen) und dann lässt er sich allein auf den Popo fallen ... helfe ich nicht, steht er unter Umständen minutenlang da und weint irgendwann dann heftig.

    Also renne ich den ganzen Tag jetzt hinter Luca hinterher, weil er sich ständig irgendwo hochzieht und dann nicht wieder wegkommt!

    Manchmal ist er schon aus Versehen mal abgerutscht oder so und wirklich IMMER perfekt auf dem Po gelandet. Er ist bisher niemals dabei ernsthaft gestürzt! Daher versteh ich jetzt irgendwie sein Problem nicht! :rolleyes:

    Gibt es eine Möglichkeit, Luca zu zeigen, wie er das selber machen kann? Oder muss ich das Gejammere jetzt ertragen und abwarten, bis er das Problem selbst gelöst hat?

    LG
    Katja
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Beim Hinsetzen helfen?!?

    Ich wuerde ihm da raus helfen. Ist doch total aetzend, wenn Du da stehst, nicht mehr kannst und aus Deiner anstrengenden Haltung nicht wieder raus kommst. Ich habe meinen Kindern damals leicht von hinten in die Knie gedrueckt, sodass sie merken, wie es sich anfuehlt das Bein zu beugen und quasi in die Hocke zu gehen. Von da aus ging es dann alleine weiter, und die Phase, bis es ganz alleine ging, war auch kurz.

    Lulu
     
  3. silke1977

    silke1977 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Da, wo ich zu Hause bin :-)
    AW: Beim Hinsetzen helfen?!?

    Mhh, ich hab Jamy damals auch immer geholfen, beim krabbeln, beim stehen und auch beim hinsetzen. Erst recht aber dabei, das sie aus der Sitzposition aufsteht ohne sich festzuhalten, das konnte sie nämlich mit ca. 17 Monaten noch nicht *ggg*. Sie brauchte immer was, woran sie sich hochziehen konnte, um loslaufen zu können.

    Aber jetzt bei Leon helfe ich gar nicht mehr nach und er hat es geschafft allein zu robben und krabbel jetzt auch ganz fleißig los, ohne Hilfe natürlich.

    Ich hab also gesehen, das es auch ohne Unterstützung geht und werde ihn den Rest auch allein machen lassen.

    ICH würde nicht helfen.
    Jamy hat sich damals auch in Rage gebrüllt, ich habs aber ausgehalten. Auch Leon wimmert des öfteren mal, wenns mit dem Hochziehen nicht so klappt wie er will.

    Aber ich gehe mit dem Kopf durch die Wand. Mir hat auch keiner geholfen und ich habs auch gelernt ;-)

    Zudem du ja nicht immer überall bist, wo er grad auf den Po plumsen möchte. Deshalb wird es es so oder so allein machen müssen.
     
  4. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.736
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Beim Hinsetzen helfen?!?

    Ich würde ihm helfen, aber nicht immer sofort. Beim Jammern erst mal mit ihm sprechen, aber vor dem Brüllen hingehen. Ich würde ihm dann sanft helfen das Knie zu knicken und das dabei auch erzählen. Das ist besser als sich auf den popo fallen zu lassen. :winke:
     
  5. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Beim Hinsetzen helfen?!?

    Ich habe Julian auch ein paar mal zeigen müssen, wie man das Knie beugt und dann hatte er es raus. Popo fallen war dann immer nur versehentlich!

    :winke:
     
  6. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Beim Hinsetzen helfen?!?

    Ich schliesse mcih mal an - ich würde helfen, aber nciht hochnehmen und hinsetzen, sondern einfach mit sanfter gewalt genau die Bewegungen unterstützen/zeigen, die er allein machen soll :jaja:
     
  7. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Beim Hinsetzen helfen?!?

    Da schließe ich mich mal an. wenn Till sich in so eine Lage manövriert, dann helfe ich ihm da auch raus.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...