Beikostverweigerung

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Simba, 7. Mai 2004.

  1. Hallo Ute,

    ich habe Zwillinge im Alter von 6 Monaten. Sie essen ca. seit einem Monat Mittags Gläschen. Das ging bisher ganz gut. Nur seit einer Woche verweigert mir der eine Zwilling die Löffelkost, selbst ein paar Löffel werden nicht genommen. Es gibt jedesmal ein riesen Drama beim Mittagessen. Sie zahnt auch nicht. Was soll ich tun um ihr das Gläschen wieder schmackhaft zu machen?

    Vormittags bekamen sie bis vor 2 Wochen noch ein Fläschchen. Doch davon wird meist wenig (40 ml) getrunken. Obst pur will ich nicht geben.
    Kann man sonst was geben?

    Danke, liebe Ute

    lg Simba
     
  2. Hallo Simba. Bist du dir sicher das sie nicht Zahnt?

    Marie hatte vor kurzem auch so eine Phase wo sie von einem Tag auf den anderen das essen verweigerte :o .
    Nach knapp einer woche kam ich dahinter das es an der temperatur lag. Sie mochte absolut nichts angewärmtes. Nicht mal Lauwarm.
    Zimmertemperatur war das maximum.
    Also bekam sie ihr Gemüsegläschen ca. 1 Woche Kalt bis es wieder ging :jaja: . Und der Mund ging auch wieder auf. Allerdings machte sie den Mund auch erst auf asl sie mit den Lippen merkte das es auch wirklich kalt war.
    Ich denke das das warme dem Kiefer nicht gut tat! Probiere es doch einfach mal. Ein Versuch ist es wert :)

    Viel Glück
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Simba,

    wenn sie grade bei allen MZen wenig isst, lass sie bitte von eurem Kidoc untersuchen. Es könnte auch ein versteckter Infekt dahinter stecken.

    Generell sind Phasen mit wenig Nahrungsaufnahme genauso drin, wie Fressattacken die tagelang anhalten. Man muss es beobachten.

    Beim Zahnen brüllt nicht jedes Kind wie am Spieß .... manche verweigern auch einfach das saugen oder löffeln. Mein Rat auf jeden Fall nachsschauen lassen beim Arzt.

    Gute Besserung wünscht
    Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...