Beikost

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Joshis Mum, 29. Dezember 2003.

  1. Hallo,

    unser Kleiner ist mittlerweile 5 Monate alt und wiegt schon satte 8 kg. Bisher habe ich ihn voll gestillt.
    Nun überlegen wir langsam abzustillen. Dabei ergeben sich allerdings einige Fragen:

    1) Mit was fangen wir an? Karotte oder Brei?
    2) Falls Brei, welchen Brei und wie bereite ich ihn zu?
    :relievedface: Zu welcher Tageszeit sollen wir füttern? Mittags oder abends?

    Ich freue mich auf Eure Tipps und Erfahrungsberichte.
    Vorab schon mal herzlichen Dank
    :eek: Nina
     
  2. Hallo und herzlich Willkommen im Forum!

    Kennst du schon Utes Seiten?
    www.babyernaehrung.de
    Da kannst du dich mal einlesen.

    Es gibt sowohl die gemüsevariante, als auch die Milchbreivariante als Start. Die jeweiligen Vor-und nachteile oder anders gesagt, der richtige Start für dein Kind, darauf findest du dort Antworten.


    Lieben Gruß Tati
     
  3. Hallo Stilltante,

    auf der von Dir genannten Webseite habe ich schon geschmökert und fand schon recht aufschlussreich. Allerdings bin ich noch nicht ganz schlau daraus geworden.

    Was ich suche sind ein paar weitere Erfahrungsberichte und Tipps.

    Danke schon mal im vorraus
    :eek: Nina
     
  4. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Nina!

    Bei beiden Kindern habe ich mit Karotte und Kartoffel angefangen, Julia hats gut vertragen, Ben hat Verstopfung bekommen, das darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen, wir sind dann auf Kürbis umgestiegen. Wurde dann besser mit der Verdauung.

    Eine Freundin von mir hat mit Milchbrei abends begonnen (anfangs mittags), die Kleine hat damit mehr anfangen können, weil es halt nach Milch schmeckt und Gemüse einfach anders ist. Kann man auch machen, muß man schauen, wie das Kind drauf ist.

    Ich hab die Breie selbst angerührt mit Flocken und Babymilch, jetzt bei Ben bin ich bei Mílupa Fertiggries gelandet, das hält länger an und kommt billiger als Flocken mit Milch, zumindest wenn man die teure Milch nimmt (ich hab Milumil 2).

    Tja, was noch?

    Bei Ben war die psychische Verfassung äußerst wichtig beim Einführen von neuen Sachen, abends wars nicht sehr einfach, da war er viel müder als mittags, von daher hab ich mittags angefangen. Er hat dann immer nur geschrien. Kannste machen, wie Du willst, nur bei einer Uhrzeit bleiben, damit das Kind sich daran gewöhnt.

    Christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...