beikost, unklarheiten u wir kommen nicht vorwärts

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Hedwig, 14. Mai 2004.

  1. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    (ich hoffe, ich darf hier noch fragen stellen?)

    hallo, wer mir helfen mag :winke:

    bei uns drückt momentan an mehreren stellen der schuh.
    vor fast genau einem monat (12.04.) habe ich mit beikost angefangen. kürbis, weil mir emil mit 1x breiigem stuhlgang als "verstopfungsgefährdet" vorkam. er hat schnell ein gläschen gefuttert. dann war erstmal ende. er wollte nicht mehr.
    nach zwei tagen pause habe ich weitergemacht aber ihm scheint kürbis einfach nicht zu schmecken.

    dann hab ichs mit karotte versucht, weiß aber nicht, ob er davon wirklich verstopfung bekommen hat. am anfang wars hart, aber dann breiig und er hat sich tierisch abmühen müssen, dass was kam. da er zeitgleich aber auch krank wurde, weiß ich jetzt nicht, ob ihm wirklich der stuhlgang so probleme gemacht hat oder er geschrien hat wg unwohlsein.
    trotzdem hab ich die karotten gemieden und bin auf kürbis zurück.
    wie gesagt, ich denk er mag ihn nicht, denn wirklich spaß am futtern hat er nicht (bei karotte schon).

    da ich nicht wusste, was ich ihm sonst geben kann (pastinaken sind auch stuhlfestigend und kohlrabi find ich nicht einzeln im glas) hab ichs nur mit frisch gekochter kartoffel versucht. auch nicht so der renner, also hab ich ihm heute ein halbes glas karotte dazu gemischt.... und siehe da: es wird gefuttert. nun hab ich aber angst, dass der kleine kerl wieder bauchweh bekommt

    reguliert sich der stuhl bei karotte + kartoffel besser?
    ich weiß echt nicht, wie ich weiter verfahren soll. auch mit der frischen kartoffel: wieviel kartoffel + wieviel gläschen ergeben denn eine komplette mahlzeit (ich würde gern wenigstens die kartoffel frisch dazu geben....)

    oooh mann. sorry, lang geworden. aber vielleicht ersparts dafür ein,zwei fragen?

    eine gute nacht wünscht
    kim
     
  2. :-D für die babys immer! und sonst auch ;-)

    hallo kim,

    bist du mit utes seite vertraut, kennst du den beikostbereich? kartoffel solltest du sowieso wegen der sättigung zu dem gemüse geben, bitte aber öl nicht vergessen! kriegt der kleine genug zum trinken? sobald du eine milchmahlzeit durch beikost ersetzt, must du auch die flüssigkeit ersetzen, die dadurch fehlt, am besten durch wasser aus der (schnabel)tasse. kartoffel pur ist keine babymahlzeit.

    1. pastinake stopft nicht, pastinake ist stuhlregulierend. bei ausreichende flüssigkeitsmenge dürftest du keine verstopfung befürchten, zumal vor der beikost auch keine da war. kohlrabi pur findest du bei amorebio (auf babyernaehrung findest du überall ein link).
    2. öl nicht vergessen, wegen kalorienzuführ, aber auch wegen des stuhls. pro portion kommt 1-2TL öl drin, je nach kalorienangabe auf dem gläschen, bitte details im beikostbereich nachlesen.
    3. kartoffel frisch gekocht jeden tag ist fein. lies bitte hier eine einführung zu beikost und hier findest du das mischverhältnis kartoffel-gemüse und ein paar andere dinge mehr. einfach beim rezept für selbstgekochtes die 100g gemüse durch 100g gemüse aus dem glas ersetzen :)
    4. bei stuhlproblemen probiere auch das vegetarische menue mit haferflocken, ab 6. monat kann man auch hafer geben. hafer ist gut für die verdauung, enthält auch eisen, was in den fleischlosen menues meistens fehlt.

    kriegt dein kleiner auch milchbrei, oder die einzige beikostmahlzeit ist mittags gemüse? was isst/trinkt er so am tag? wegen der verstopfung frage ich. hier findest du ein paar tipps.

    ich hoffe, es hilft dir weiter, sonst meldet sich auch ute.

    grüsse,
    gabriela
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :)

    schön, dass du mir antowrtest :jaja:

    also, utes (beikost-)seite kenne ich und ist eigentlich meine einzige quelle was beikost angeht. ohne wäre ich völlig aufgeschmissen...

    (öl ist immer dabei) das ist ja unser problem. wir sind bisher nie zum zweiten gemüse gekommen, weil ich, wenn ich als zweites gemüse die kartoffel zugeben wollte, das erste gemüse gewechselt habe :eek:
    hat man das so verstanden? :???:

    trinken wird fleißig aus dem magiccup geübt, natürlich auch beim essen. allerdings wusste ich nicht, dass er schon eine komplette flaschenmahlzet an wasser verdrücken muss? weil, daaaa kommen wir nicht dran. er trinkt vielleicht so 50ml....

    pastinake stopft nicht? *uff* ich dachte, weil auf dem sunval-gläaschen "stuhlfestigend" stand.
    ich danke dir für die links. bevor ich das thema neu aufgemacht hab, habe ich nochmal auf der seite geschaut, allerdings wahrscheinlich (wieder mal) nicht richtig.

    die mittagsmahlzeit ist die einzige beikostmahlzeit (leider), weil wir nicht drüber hinaus kommen, durch das probierhickhack.
    ansonsten trinkt er 4 flaschen aptamil2 a 230ml und wird morgens noch gestillt (naja. er spielt tuba und kuschelt eher...)

    ich stöber jetzt nochmal auf utes seite.
    danke dir!

    liebe grüße
    kim

    p.s.: ach ja, reguliert sich denn etwas festerer karottenstuhl mit der zeit? wir haben ja nie verstopfungsprobleme gehabt, deswegen weiß ich ja auch nicht, ob er wirklich welche hatte oder einfach nur umgewöhnungsstuhl....
     
  4. das mit der kartoffel ist soweit klar. du kannst übergangsweise auch reisflocken anstatt kartoffel nehmen, die sättigen auch. 1-2x pro woche reis sollte es sowieso sein, der rest kartoffel (zum gemüse).

    eine komplette flasche an wasser wäre gut, aber 50 ml sind für den anfang auch nicht zu verachten. bei 4x flasche am tag (800ml oder mehr?) reicht die flüssigkeit auf jeden fall aus.

    der beikoststuhl regulierst sich mit der zeit, der darm muss sich auch erst an die feste kost gewöhnen. 1x am tag stuhl ist keine verstopfung! ich würde reis eher meiden am anfang, in kombi mit karotte dann besser bei karotte+kartoffel 5-6 tage bleiben. in der zeit kannst du kohlrabi organisieren oder pastinake. auf manches gläschen steht stuhlregulierend, auf andere stuhlfestigend, was weiss ich was die hersteller sich dabei denken :???: probiere auf jeden fall pastinake, dann siehst du. saft nicht vergessen!

    www.babyernaehrung.de/essensplan.htm zum nachlesen. wenn er gut löffelt, kannst du auch abends einen milchbrei probieren, das alter dafür hat er. aber erst das mittagsessen auf seinem geschmack "kochen" ;-)

    jetzt aber nichts wie ins bett :winke:
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Kim,

    im Grunde hat Gabriela alles passende dazu geschrieben.

    Reisflocken noch ein bisschen warten (eher Haferflocken nehmen) weil es stopfend wirkt.

    Dein Kind ist schon deutlich über 6 Monate alt .... fange ruhig mit der 2. Beikost an. Meine Erfahrung zeigt immer wieder, dass je mehr Beikost gegeben wird, desto besser der Darm arbeitet. Wenn Du Pastinake im Glas zu Hause hast probiere mal aus 2/3 Karotte-Kartoffel-Gläschen und 1/3 Pastinkae, Öl dazu und verrrühren. Evtl. einfach einen Schluck Vitamin C reicher Obstsaft drunter. Dann stopfts auf keinen Fall mehr.

    TEe oder Wasser pro MZ 50 ml ist :bravo: und außerdem kann bei Bedarf auch einfach die Mittagsmahlzeit mit Wasser etwas verdünnt werden.

    Zusammenfassung: 2. Beikost einführen - es sollte ein Milchbrei ohne weitere Geschmacksrichtung sein um durch obstiges die Gemüseeinfürhung nicht zu belasten. Es gibt auch ziemlich neu einen Kartoffelbrei mit Milch und Karotten von Milupa - dort ist Folgemilch drin, das könntest Du am Abend statt einem süßlichen Milchbrei alternativ anbieten. Wasser dazu und danach stillen nach Bedarf.

    :winke: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...