Beikost selbstgemacht

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Shun-kun, 3. August 2006.

  1. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    Hallo in die Runde:winke:

    Vor 2 tagen habe ich begonnen, Saya beikost zuzufuettern. Klappt leider nicht so wie ich mir das wuenschte.
    Erst dachte ich sie sei zu muede, heute habe ich dann nach dem schlafen gefuettert. Hokkaidokuerbis. Fand sie auch nicht doll, hat nur knapp 2 Loeffelchen geschluckt....Nun dachte ich, ob ich nicht vielleicht lieber mit Apfel oder Banane weitermachen soll, weil suesser und deshalb vielleicht beliebter?
    Meine Frage ist eigentlich, kann ich den Apfel einfach reiben und dann 30 Sek in der Mikrowelle "lkochen"? Und Banane, reicht das, wenn ich die schoen zerdruecke und mit Mumi oder babymilch strecke?
    Von Shun kenn ich diese Probleme nicht, da er Essen von anfang an tollfand

    babyernaehrung.de habe ich schon geguckt, aber nicht so recht gefunden, was ich suche....
     
  2. Madame Brischid

    Madame Brischid Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. August 2002
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Stutensee bei Karlsruhe
    AW: Beikost selbstgemacht

    Wie das mit dem Apfel funktioniert, weiss ich nicht. Banane hab ich Niklas immer nur zerdrückt gegeben und nicht gekocht. Aber ich würde jetzt noch nicht mit Süßem beginnen. Das hat doch noch Zeit. Gib ihr doch einfach noch etwas Zeit zum dran gewöhnen. Man sagt, am Anfang soll man so 3 Tage dasselbe füttern, bis man sagen kann, ob es den Kids schmeckt oder nicht. Ist ja auch eine tierische Umstellung für die Kleinen.
    Leonie isst auch nicht alles. Am besten hat bisher Kartoffel mit Zucchini geklappt. Brokkoli geht auch. Du musst einfach etwas Geduld zeigen. :wink: Von Niklas bin ich auch was anderes gewohnt. Der hat gegessen, was ich ihm hingestellt habe.
     
  3. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Beikost selbstgemacht

    Hallo,

    ruhig das ganze angehen. Jedes Kind ist anders. Normalerweise fängt man mit einer Gemüsesorte an. Entweder Karotte, Kürbis oder Pastinake. Dann sollte man mind. 2 Wochen lang ein und dieselbe Sorte geben und dann Kartoffeln mit reingeben. Erst dann ist eine komplette Still bzw. Flaschenmahlzeit ersetzt.

    Wenn Deine Kleine "nur" 2 - 3 Löffel jedesmal ißt, ist das sehr gut. Gib ihr Zeit. Das ist völlig normal. Danach Milch, dann ist sie auch satt. Du wirst merken, sie ist dann Tag für Tag mehr. Wenn sie sich dann an das eine Essen gewöhnt hat, kannst Du auch dann mal eine andere Gemüsesorte ausprobieren.

    Der OGB kommt erst zum Schluß.
     
  4. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Beikost selbstgemacht

    Das man einige Tage bei einer Gemuesesorte bleiben sollte, ist mir schon klar. Was mich nur frustriert ist, das sie staendig den Kopf wegdreht, wenn der Loeffel kommt. Als haette sie kein interesse, dabei guckt sie mir staendig das Essen von den Staebchen, sabbert wie ein Hund, und steckt alles in den Mund...Deshalb dachte ich, vielleicht sollte ich sie erstmal mit etwas "suessem" koedern.
    Bei Shun hatte ich damals mit Pfirsichpueree aus dem Glass begonnen,und das funzte superdupertoll.
    Also vorerst weiter mit Kuerbis, von meinem Finger lutscht sie das ganz gut weg:hahaha:
    Ueber noch mehr Meinungen bin ich aber trotzdem sehr dankbar!!!!!
     
  5. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Beikost selbstgemacht

    Na, wenn Deine Tochter lieber vom Finger lutscht als mit dem Löffel gefüttert zu werden, dann will sie vielleicht von Anfang an mit Stäbchen essen! :) :weghier:

    Viel Erfolg weiterhin,
    Bella :blume:

    P.S. Johannes war auch so ein Breiverweigerer! Das ging soweit, daß er einen Tag richtig Hungerstreik gemacht hat - und danach ging's dann plötzlich. Allerdings ist er bis heute sehr mäkelig beim Essen und ich bin manchmal kurz vorm Verzweifeln...
     
  6. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Beikost selbstgemacht

    :totlach: :hahaha:

    Heute Abend probiere ich es mal mit banane. In einem Babybuch habe ich gelesen, das man das fuer hartnaeckige zum schmackhaft machen versuchen kann. Und genau das werde ich tun...Aber was , wenn sie es immer noch nicht mag? Wuerde es Sinnmachen die ganze Beikostgeschichte 1-2 Wochen ruhen zu lassen, und wieder erneut anzufangen?

    Achja, die 2-3 Loeffel sind BABYloeffel, auf den passen max 1-2gramm, und sie dreht nicht nur den Kopf weg sie fuchtelt auch mit den Armen, die ich eh` schon festhalte, sie zappelt und weint und alles ist total voll BAEH:cry:

    So habe ich mir das ganze wirklich nicht vorgestellt:ohmann:
     
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Beikost selbstgemacht

    Hallo Annette,

    zeigt sie denn eindeutig alle Entwicklungszeichen für Beikost?

    2 Tage (naja mittlerweile ein paar mehr) sind keine lange Zeit :wink:
    Es gibt Zwerge, die bis zu einem Monat brauchen, bis sie gut und gerne löffeln.
    Vom Löffel essen ist eine motorische Herausforderung für die Minis, die bis dahin nur gesaugt haben.
    Lass ihr einfach noch etwas Zeit und versuche es jeden Tag wieder, immer mit dem gleichen Gemüse (sonst verwirrst du sie und es wird noch schweiriger).

    Obst würde ich nicht mit anfangen: http://www.babyernaehrung.de/obst.htm

    Ist die Gewichtsentwicklung okay?

    Liebe Grüße
    Kim
     
  8. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Beikost selbstgemacht

    hui Kim,bist du fleissig heute :merci:

    Also Saya zeigt fast ale Anzeichen, ausser das mahlzeiten-dings, die sind seit eh und jeh unveraendert
    Eigentlich wollte ich ja heute Banane, dann lass ich deinen Beitrag, und wollte ihr Moehren anbieten, die sind aber leider angebrannt, waehrend ich shuns Gelumpe aufraeumte:schimpf:
    Also doch wieder Kuerbis, hatte ich ja auf Vorrat im Gefrierschrank.
    Heute war es gar nicht so uebel, Sie zappeelte NICHT, fuchtelte NICHT, drehte den Kopf NICHT weg, und weinte auch NICHT. Boah, grosser Fortschritt. Den Schnabel hat sie noch nicht so sehr freiwillig aufegemacht, aber gute 3 babyloeffelchen hat sie doch gemuemmelt:zwinker: Ivh glaube jetzt gehts es Bergauf?!

    So, und nun seh ich zu, das ich unsere Beikost auf den Tisch bringe:glas: :lkoch:
    Danach schnell zaehneputzen, duschen, saya stillen, und um 8uhr fahren wir zum Feuerwerk gucken. Heute ist naemlich Sommerfest:doll:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...