Beckenendlage bei erster Geburt

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Krawumbuli, 10. September 2009.

  1. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    Meine Schwester hat ja Anfang Oktober Termin. Nun sitzt der kleine Zwerg allerdings in Beckenendlage in ihrem Bauch und da sie recht wenig Fruchtwasser hat, ist es wohl auch eher unwahrscheinlich, dass er sich noch dreht. Das KH, das sie sich ausgesucht hat, hat wohl ziemlich viel Erfahrung mit Geburten in Beckenendlage und plädiert wohl auch eher dafür, erst einen KS zu machen, wenn die Wehen einsetzen.

    Ihr Frauenarzt allerdings hat ihr jetzt erzählt, dass die Risiken sehr hoch sind, und dass dann doch oft ein Not-KS gemacht werden muss, also in Vollnarkose, was sie natürlich nicht will.

    Hat irgendjemand von euch Erfahrung damit?? Hat viell eine von euch als erste Geburt eine BEL gehabt??
     
  2. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Beckenendlage bei erster Geburt

    Erfahrungen hab ich leider? Gott sei Dank? nicht.

    Mico lag aber auch in BEL. In dem Krankenhaus, wo ich ihn entbunden hatte, hätten sie auch eine BEL-Geburt durchgeführt. Er ist ja auch mein erstes Kind. Die damalige Hebamme sah darin kein Problem. Sie erwähnte auch keinerlei Komplikationen, die auftreten könnten.

    Mico hat sich auch erst in der 36. Woche gedreht. Vielleicht klappts ja doch noch bei Deiner Schwester.

    Mal ganz feste Daumen drück!
     
  3. waldschnepfe

    waldschnepfe Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bei Nürnberg
    AW: Beckenendlage bei erster Geburt

    Hallo,

    ja, ich hatte beim 1. und 2. Mal eine BEL. Von vorne:

    Erste Schwangerschaft: BEL von 20. Woche an bis Ende. Versuch der äußeren Wendung in der 36. Woche. Hat nicht geklappt. Dann geplanter KS Anfang 38. Woche. Kind gesund, Mama ok.

    Zweite Schwangerschaft: BEL von Anfang an. Versuch der äußeren Wendung auch wieder ungefähr in 36. Woche. Diesmal erfolgreich. Dann spontane Entbindung. Kind gesund, Mama ziemlich fertig, da echt ätzende Geburt.

    Nach meinen Erfahrungen würde ich noch einmal die äußere Wendung versuchen und es, falls das nicht klappt, dann spontan versuchen. Das Problem ist nämlich, dass man, wenn man die erste Geburt per KS hat, weitere Geburten bei BEL nicht spontan entbinden kann und bei 2x KS gilt immer noch immer KS. In meinem FAll hat das bedeutet, dass ich bei meiner 2. Geburt, wenn die äußere Wendung nicht geklappt hätte, nicht mehr die Option gehabt hätte, spontan aus BEL zu entbinden. Ich hätte dann nie mehr eine spontane Entbindung haben können. Das wäre doch sehr schade gewesen - vor allem, weil ich ja noch ein Drittes möchte.

    Für beides, die äußere Wendung und die spontane Entbindung aus BEL ist es aber extrem wichtig, in einer Geburtsklinik zu sein, die sich da super auskennt und richtig viele Fallzahlen hat. Die können das einfach besser. Man sollte das nicht in einem Winz-KH machen lassen, sonst sind die Erfolgsquoten zu schlecht und man macht besser gleich einen KS.

    Gerne kann ich zur äußeren Wendung auch noch was schreiben. Die ist finde ich besser als ihr Ruf und nicht besonders unangenehm. Im Vergleich zur Geburt wirklich ein Spaziergang.

    Wenn Deine Schwester Angst vor dem NotKS hat, sollte sie in der Klinik einfach mal nach den Quoten fragen, d.h. wie viel Prozent der Versuche einer EB spontan aus BEL haben in den letzten Jahren zu einem Not-KS geführt. Dann kann sie die Wahrscheinlichkeiten besser abschätzen.

    Alles Gute an Deine Schwester + Grüße

    Verena
     
  4. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Beckenendlage bei erster Geburt

    Schwierig schwierig... da ja nun wirklich jede Geburt anders laufen kann.
    Wir haben hier auch eine Klinik, die BEL spontan entbindet und die Schwester meiner Freundin hat das gemacht (auch erste Geburt) und es war alles prima und ging superschnell.

    Ich würde mich da auch mit der Klinik in Verbindung setzten und alle Risiken und Eventualitäten absprechen und dann genau für mich überlegen, welches Risiko ich bereit bin einzugehen. Bei Yara hätte ich eine BEL probiert, ob ich beim ersten Kind den Mut gehabt hätte weiß ich nicht.
    Eine äußere Wendung würde ICh persönlich nicht versuchen....

    Alles Liebe für Deine Schwester!
     
  5. Regina

    Regina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Beckenendlage bei erster Geburt

    Wurde bei ihr denn das Becken vermessen. Das hab ich mal in nem Geburtsbericht gelesen, dass vorher MRT oder sowas gemacht wurde um zu sehen, wie groß der Beckendurchlass ist. Ab einem Wert wird es in Spontan probiert, alles darunter wird dringend empfohlen einen KS zu machen.

    Ich glaube würde es nicht machen, aber eher, weil meine Schwiema mir da so Horrorgeschichten erzählt hat.

    LG Regina
     
  6. FELEO

    FELEO Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    7.788
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Auf dem Boden der Tatsachen
    AW: Beckenendlage bei erster Geburt

    Meine Schwester hat ihre Kinder aus BEL entbunden. Ich weiss, dass sie vorgeburtlich ein paar mal im KH war um alles genau zu besprechen. Während der Geburt hatte sie eine PDA und ein OP-Team stand in Rufbereitschaft. Hat aber beide Male gut geklappt. Beide Kinder waren etwas über 2500 Gramm "schwer".


    Wenn du gezielte Fragen hast, meld dich doch noch einmal per PN.
     
  7. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    AW: Beckenendlage bei erster Geburt

    Becken wurde meines Wissens nicht vermessen.

    Am 17. hat sie nochmal Termin im KH und will sich da auch nochmal umfassender informieren lassen.

    Danke euch erstmal
     
  8. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Beckenendlage bei erster Geburt

    hier.

    toni war BEL und ich hatte auch wenig fruchtwasser.es wurde KS gemacht, ich hatte zuviel angst vor ner geburt, da mein bruder auch BEL war, meine mama normal entbinden "musste" und er sauerstoffmangel abbekommen hatte.

    eine normal geburt kam also nicht in frage
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...