Bauernfängerei???

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von cloudybob, 13. Februar 2006.

  1. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    Boah, ich bin grad genervt.

    Faschingsfeier, Kindergarten

    Vor 14 Tagen: einseitige, engbeschriebene Einladung, mit Anmeldung, wie viele Personen kommen
    Donnerstag letzte Woche: Aushang (3 A3 Blätter) mit Zutaten und "Mitbringseln" (wie z.B. Berliner, Brezeln, Würstchen, Chips, blablabla) zum Gelingen der Party
    Heute: Aushang mit den Eintrittspreisen (und der Vorankündigung, dass diese Eintrittsbons, sowie die Bons für Berliner, Brezeln etc. p.p. vorab an 3 Terminen käuflich zu erwerben sind).

    ... und ich komm' mir grad sehr blöde vor, dass ich mich letzten Donnerstag bei einigen (vielen) Sachen eingetragen habe.

    Seh' ich das zu eng oder ist das ein klein wenig unverschämt vom Kindergarten?

    Immer noch verärgert,
    Claudi
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Bauernfängerei???

    Mh also wenn ich das richtig verstanden habe:
    Du hast dich beriterklärt Sachen zu organisieren und sollst das nun zahlen?
    Nein würde ich vorher abklären, so satnd das ja nicht da.
    Dann käme ich mir persönlöich ganz schön verar... vor

    LG Sandra
     
  3. Viper

    Viper Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    16.032
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    nu noch tiefer im Pott
    AW: Bauernfängerei???

    Hi,

    also, damit ich das richtig verstehe. Das ist eine Feier mit den Kids und den Eltern und man stiftet für die Feier halt Sachen.

    Wenn das so ist, finde ich das auch Ver...... So wie du das schilderst kenne ich das nur von größeren Veranstaltungen des KiGa´s wo auch Fremde hinkommen und wo der KiGa auch was "verdienen" will. Da wird ja dann auch gebacken oder irgendwelche Salate gestiftet, die dann zum Wohle des KiGas verkauft werden.

    :winke:
     
  4. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    AW: Bauernfängerei???

    Was ist das denn??? Wer kommt denn alles zur Feier? Nur die Kids und Eltern? Wofür wollen die denn bitte Eintritt?

    Sachen gibts - Kopfschütteln.
    Doreen
     
  5. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Bauernfängerei???

    Das hatten wir letztes Jahr beim Sommerfest auch so - allerdings wurde aus dem Erlös eine Matschanlage finanziert. Ich würde nochmal nachhaken, ob es ein konkretes Projekt gibt!
     
  6. NeverTouchARunningSystem

    NeverTouchARunningSystem Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Bauernfängerei???

    Wenn "Bons" verkauft werden, dann fällt es unter den Posten Einnahmen und die Einnahmen müssen "verzeichnet" werden. Wofür möchte man unter jenem Anlass "sammeln"? Sprich, was soll angeschafft werden? Es wurde ja keine Ankündigung gemacht :nix: .

    Ein wenig dreist finde ich es schon, aber sollte ein "guter" Zweck dahinter stecken, dann würde es noch gehen, obwohl die Organisation dann ein wenig hinkt.
     
  7. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bauernfängerei???

    Claudi, das ist echt dreist.

    Bei uns wird auch was gespendet (fürs Büffett) , aber das essen dann die Kinder. Und auch da bringen natürlich eh wieder nur die gleichen Eltern was mit, und die restlichen Kinder essen auf Kosten der anderen mit. Das übliche halt.

    Also sowas wie bei euch hab ich ja noch nie gehört, vorallem dieses strategische die-Zettel-nacheinander-raushängen. Wenn sie was verdienen wollen, sollen sie meinetwegen die Sachen selber einkaufen und dann eben über Selbstkostenpreis verkaufen. Aber die Eltern spenden UND zahlen zu lassen, kenn ich auch höchstens nur von Festen, wo auch "Aussenstehende" kommen.
    Und dann auch noch der Eintritt, DAS finde ich frech.

    :bussi:
     
  8. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    AW: Bauernfängerei???

    :winke:

    das Fest wird nur für die Kindergartenkinder und deren Eltern veranstaltet; daher finde ich es etwas "komisch", daß dafür auch noch Eintritt verlangt wird.
    Ein weiterer Zettel zum Verwendungszwecks der Einnahmen (es gab auch Posten auf der Essensliste für Eltern, die 6 Berliner mitbringen sollen - und auf der Bonpreisliste werden eben diese Berliner dann fuer EUR 1,00 wieder an den Mann gebracht :piebts: ).

    Leider war die Leitung nicht da, als ich JLu abgeholt habe; war vielleicht auch ganz gut so :nix: (sonst hätte ich vielleicht was Angebrachtes unangemessen zum Ausdruck gebracht)... aber meine Stunde kommt morgen oder spätestens am Donnerstag :heilisch: , denn ich muß ja Eintritts-Bons kaufen und dann eine ganz nette und "blonde" Frage stellen :weghier: .

    Danke für Eure Statements.

    Liebe Grüsse,
    Claudi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...