Bauchweh&Blähungen nach dem Abendflascherl?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Petrapan, 19. September 2011.

  1. Petrapan

    Petrapan Geliebte(r)

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Hallo, vor allem Ute,

    Ich füttere Abends ja Aptamil Gute Nacht und es hat gut funktioniert.
    Aber seit einer guten Woche hatte er ca. 1-2h später Blähungen, sehr schlechten/unruhigen Schlaf und die letzten beiden Nächte ist er überhaupt weinend aufgewacht und hatte Bauchschmerzen. Vorgestern ist dann auch ein bisschen weicher Stuhl gekommen.

    Zuerst dachte ich es ist wegen Gluten, weil ich das seit einigen Tagen wieder füttere, aber eigentlich nur vormittags oder mittags.
    Gestern ist mir dann eingefallen, es könnte die Abendflasche sein und hab BEBA HA2 probiert (ich hatte noch eine verschlossene Packung). Es hat ihm zwar nicht sonderlich geschmeckt - er hat weniger getrunken und die Morgenflasche so gut wie verweigert, aber es war echt Ruhe.
    Ist das Zufall, oder sollt ich da etwas anderes verwenden? Verträgt er das nicht? UNd wenn die Beba HA nicht schmeckt weil bitter, was ist die nächste Alternative (Comfort oder Soja)?

    (Oder könnte es auch die Kombi Gluten und Lactose sein? pfffffff Wissenschaft)

    Vielen Lieben Dank
    Petra
     
  2. Petrapan

    Petrapan Geliebte(r)

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Bauchweh&Blähungen nach dem Abendflascherl?

    Sehe Ute nicht da ;)
    na jeder braucht mal Urlaub ;)

    Ich probier mal Comfort. Kann ja nicht schaden...

    Glg
     
  3. Petrapan

    Petrapan Geliebte(r)

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Bauchweh&Blähungen nach dem Abendflascherl?

    Zwischenbericht -

    also die Comformil wirkt, schmeckt (nicht die Lieblingsmilch aber doch) und bringt ihn meistens durch die Nacht.
    UTE -
    Soll ich jetzt dabei bleiben? Oder nochmal ausprobieren wie er bei normaler Milch reagiert?
    Und was bedeutet das jetzt eigentlich? Warum hat er auf die Milch auf einmal reagiert?
    Vielen lieben Dank mal

    Petra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...