Babykeks & Co. auch ohne Zähne?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von bea31, 4. November 2003.

  1. Hallo ihr Lieben,

    wie macht ihr das? Marcio und Sidney sind 8 Monate. Sie essen den GKF aus dem Gläschen ganz gut und den Milchbrei abends auch. Dicke Stücke mögen sie allerdings noch nicht. Wenn sie aber mal bei mir am Tisch auf dem Schoß sitzen (alleine können sie noch nicht sitzen), und ich habe ein Stück Brot in der Hand, sind sie ganz wild darauf es sich zu schnappen und ......haps....., fast wäre ein Stück weg gewesen.... Da sie Brot ja noch nicht zu essen bekommen, wollte ich mal wissen wie es denn mit Babykeks oder Zwieback ist. Auf Ute´s Seite habe ich gelesen, das Babykeks und Babyzwieback anderen Knabbereien vorzuziehen ist. Beides habe ich jetzt gekauft. Ich bin mir nur etwas unsicher, ob sie das schon knabbern dürfen, bzw. können. Marcio bekommt vorne unten 2 Schneidezähne die beide gleichzeitig rauskommen. Ein kleines Stückchen sind sie bereits raus und man kann sie schon sehen. Bei Sidney ist allerdings noch nichts in Sicht.

    Auf Beißringen kauen sie ja schon verstärkt rum. Ich bin nur etwas in Sorge, das sie sich nicht an den Kekskrümeln etc. verschlucken. :mad:

    Aber Appetit haben sie auf jeden Fall darauf! Was meint ihr?

    Liebe Grüsse und vielen Dank im voraus, Bea :winke:
     
  2. Hallo Bea,

    meine beiden haben sehr oft Kekse & Co. bekommen. Du kannst ihnen das ruhig anbieten, nur sollte dies immer unter Aufsicht sein. Nicht beim "knabbern" alleine lassen.

    Sollte ich falsch liegen, bitte korrigiert :???:

    LG

    Asude
     
  3. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo

    Warum willst du eigentlich unbedingt etwas zu Knabbern geben? Nur mal so ne blöde Frage. Wegen dem Zahnen? Da find ich Beißringe und Co aber besser. Also ich geb ja nicht so viel Keks, höchstens mal unterwegs, aber ich weiß, dass sich die Babykekse recht schnell auflösen, also weich werden. Und somit sind sie nicht so gefährlich. Aber trotzdem nicht unbeaufsichtigt lassen.

    Und ich glaube übrigens nicht dass sie "Appetit" auf Knabbereien haben ;-)
    Es ist einfach nur die Neugier "was hat Mama denn da? *auchmalfühlenwill* :jaja:

    Nicht böse sein, aber ich würde das Knabbern nicht so angewöhnen.

    Hey vergleich mal die Geburtsdaten unserer Süßen :bravo:
     
  4. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!
    Ich habe Chris auch in dem Alter schonmal was knabbern lassen, wenn er UNBEDINGT was von unserem Essen haben wollte. Bevor ich ihm dann was scharf gewürztes gebe, hab ich ihn dann doch lieber Zwieback lutschen lassen (Zähne hat er bis jetzt noch keine *Gg*). Die extra Kekse und Zwiebacke lösen sich gut auf, er hat sich noch nie dran verschluckt und hat seltenst ein größeres Stück runterge"bissen".

    LG Conny
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo,
    Saskia hat seit ca. zwei Monaten ab und zu, vielleicht zwei, dreimal in der Woche auch etwas zu knabbern bekommen - Babykekse, Reiswaffel, auch mal Brötchen. Sie hat aber gestern erst ihren ersten Zahn bekommen :-D . Mit Zwieback hat sie sich etwas schwer getan, weil der sich schlechter ablutschen oder (in der Zwinge der Kiefer) abbrechen ließ. Sie hat sich nie verschluckt, wenn sie mal ein größeres Stück geschluckt hatte, hat sie es sofort wieder hochgewürgt, das war aber nur am Anfang so. Allerdings hat sie Knabbereien nur bekommen, wenn jemand dabei war, das fand ich ganz wichtig.
    Liebe Grüße, Anke
     
  6. Sarah hatte auch den ersten Zahn erst mit 10 Monaten, aber Sie hat die Biskotten und Kekse so gut "eingespeichelt", daß Sie es auch ohne Zähne geschafft hat.

    und der Gaumen ist auch ohne Zähne nicht ohne, weiche oder mürbe Sachen konnte Sarah damit sehr gut "beissen"
     
  7. Vielen lieben Dank für eure Rückantworten.

    Und Nessi..., ich glaube Du hast ja recht das die Kleinen aus Neugier auch etwas probieren wollen. :jaja:

    Aber wenn wir am Tisch sitzen und sie wollen in mein Essen greifen und ich sehe das sie auch "Appetit" bekommen, dachte ich, dass ich ihnen lieber einen Keks zum lutschen anbiete.

    Liebe Grüsse, Bea :) :blume:
     
  8. Ich hab Anna auch schon öfter mal was knabbern lassen! Mal ein Brötchen was sie auseinandergefleddert hat und gemütlich die Hälfte davon verspeist hat oder mal nen Aletekeks. Aaaaaaber nachdem ich Utes Seiten zu den Zwischenmahlzeiten genauer studiert habe, hab ich Dinkelstangen besorgt und die bekommt meine Else nun wenn sie Knabberlust hat. Sie kommt da auch super mit zurecht, hat sich noch nicht verschluckt und scheint sie auch prima zu vertragen.
    Und ich denke mal ich tue ihren Zähnen damit auch mehr einen GEfallen als mit süßen Keksen.

    LG Silvana
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kinderzwieback auch ohne zähne

    ,
  2. können babys ohne zähne biskotten essen?

    ,
  3. babykeks ohne zähne

    ,
  4. babykekse ohne zähne
Die Seite wird geladen...