Baby verweigert Nahrung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Katl, 5. März 2008.

  1. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    Hallo!

    Ich hatte vor ca. 1 Monat schonmal geschrieben dass Jasmin (jetzt 7,5 Monate alt) ihre Beikost nicht wirklich möchte. Irgendwann wurde es besser und sie hat immerhin ein gutes halbes 190 Gramm Gläschen gegesen. Seit 3 Tagen weigert sie sich jetzt wieer und ich bekomme mit Mühe und Not und unter grossem Geschrei so ca. 7 Löfefl rein, ca. 1/4 Glas. Danach geb ich ihr jetzt wieder beide Seiten zu trinken weil ich Angst hab dass sie sonst zu wenig bekommt und nicht mehr genug zunimmt.

    Egal wem man davon erzählt, immer kommt nur: du musst sie zwingen das zu essen, sie ist alt genug, kein Kind wird da noch so viel gestillt, die brauch jetzt richtige Mahlzeiten etc..

    Aber was soll ich denn machen? Ich kann es ja nicht in sie reinstopfen. Bekommt sie vom stillen denn wohl noch genug?

    LG
    Katja
     
  2. Cinnamon Roll

    Cinnamon Roll Familienmitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Kriftel / Ts. (zwischen FFM und WI)
    AW: Baby verweigert Nahrung

    Hallo Katja!

    1. Zwingen solltest du dein Kind nicht. Da bekommt es eher Unlust, zu essen.
    2. Mach es, wie du es für richtig hältst. Charlene hat erst mit neun Monaten angefangen, Beikost zu akzeptieren. Vorher kam ich mit Müh und Not auf einen
    Babylöffel! Durch Zufall habe ich herausgefunden, daß ihr die Gläschenkost nicht schmeckt.
    3. Vielleicht zahnt deine Kleine oder ist/wird krank. Da wollen viele Kinder keinen Löffel sehen. Deine Tochter holt sich schon, was sie braucht. Bei uns sieht es momentan so aus, daß Gemüsebrei nicht angerührt wird (Charlene ist erkältet)
    und die "Diät" aus Milch und Quark besteht. Ich mache mir da keinen Kopf. Irgendwann ißt sie auch wieder Gemüse:).

    LG
    Michaela
     
  3. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Baby verweigert Nahrung

    ja ja, kein Kind wird da noch so viel gestillt...
    sowas erzählen meist leute, die vom stillen und beikost selber null ahnung haben :bruddel:


    was ich sagen würde, was Du machen solltest: zwinge NIEMALS Dein Kind zum essen!!!!

    mein Sohn stillt noch mit seinen 14 Monaten 3-4 Mal (abends, nachts, morgens und wenn er es unbedingt will auch tagsüber). und nu? wenn er es will, bekommt er es halt.
     
    #3 Tigerchen, 5. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2008
  4. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Baby verweigert Nahrung

    Okay, werde ihr einfach immer so viel geben wie sie mag, und wenns nur 5 Löffel sind ists wohl okay :)

    Sie ist grad auch erkältet, vielleicht hängt das auch damit etwas zusammen...
     
  5. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Baby verweigert Nahrung

    Meine Kleine ist 8,5 Monate. Wir hatten eigentlich weniger Probs wie ihr mit dem Löffel aber sie hat auch selten ein ganzes Glas geschafft. Jetzt ist sie erkältet und macht wohl auch an mit den Zähnchen rum... aus is mit Beikost, sie akzeptiert nur Löffelchenweise. Auch nur selbstgekocht und nur mit ganz schmalem Plastiklöffel.
    Jetzt bekommt sie also grad mal wieder an die 3-4 Pullen am Tag... nach jeder festen Mahlzeit muß noch Fläschchendazu, sonst wird sie nicht satt...

    ich mach mir jetzt auch keinen Stress, entweder sie isst oder sie trinkt. Sie ist geplagt genug, da werde ich sie noch mit dem Essen ärgern...

    wenn dein Kindchen gewichtsmäßig o.k. ist dann passts doch erst mal. Ich wär froh, wenn ich noch stillen könnt, leider hat sich unsere Kleine mit 6 Monaten selbst abgestillt...
     
  6. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Baby verweigert Nahrung

    Ich bin ja echt froh dass andere auch solche Probleme haben.
    Aber ich mach mir etwas sorgen dass sie momentan nicht wirklich zunimmt (okay, Personenwaage ist nicht sooo genau, aber um mehr als 100 Gramm weicht auch die nicht ab), letzte woche als sie extrem oft Stuhlgang hatte hat sie sogar etwas abgenommen, auch wenn sie nicht wirklich dünn aussieht, sie hat schon schöne Babyspeckpolster an händen und Beinen...
     
  7. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Baby verweigert Nahrung

    wie oft ist "extrem oft"?
    wenn es richtung durchfall geht und das Kind evtl gegen ein infekt zu kämpfen hat, steigt es oft goldrichtig auf ausschliessliches stillen um.
     
  8. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Baby verweigert Nahrung

    Naja, sie hatte ca. 10 mal am Tag, aber nicht wirklich flüssig, schon "normal" von der Konsistenz her, so breiartig wie immer. Mittlerweile sind wir wieder runter auf ca. 4 mal am Tag (bei nur stillen war es 1-2 mal am Tag, mit der Beikost wurde es mehr)...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...