baby led weaning

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Bärchenmama, 8. Juli 2011.

  1. Bärchenmama

    Bärchenmama Heisse Affäre

    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Frankreich
    Hallo
    hat jemand Erfahrung mit dieser Art von Beikosteinführung? Also keinen Brei geben sondern gleich weichgekochte "feste" Nahrung. Und das Baby ist dann selbst mit den Händen. Oder spielt damit und lutscht dran rum?
     
  2. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: baby led weaning

    Kenne ich so nicht, aber Jennifer wollte keinen Brei. Parout nicht, da gabs keine Chance. Also begann sie, vom Familientisch mitzuessen. Das klappte zwar, war aber
    a) etwas aufwendig weil sehr salzarm kochen für die "ganze" Familie
    b) alles klein schnippeln weil sie grosse Stücke natürlich noch nicht bewältigt.

    Alles in Allem hätte ich gerne mit Brei angefangen, da sie das nicht wollte, war dies unsere beste Möglichkeit.

    Es dauerte etwas, bis sie lernte mit den Stücken im Mund umzugehen, ohne sich immer daran zu verschlucken. Aber dann kapierte sie es.

    Selbst essen durfte sie nur weiches Brot, das ich in Ministücke geschnitten habe.

    Grüssle Sabrina
     
  3. Flugente75

    Flugente75 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Thüringen
    AW: baby led weaning

    Ich hab von dieser Methode noch nie was gehört und frag mich auch gerade, wozu das gut sein soll. Was spricht denn gegen "normalen" Brei? Ist doch auch nichts anderes als das, was du beschreibst, nur halt noch kleiner gematscht. Wenn du selber kochst, hälst du einfach mal kurz den Pürierstab rein und fertig...
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: baby led weaning

    Hab ich noch nie von gehört.

    Was spricht gegen kochen und kleinquetschen? Soll das Kind da echte Stückchen allein essen? Dann stellt sich die Frage, wie es an die notwendigen essentiellen Fettsäuren kommt, die man dem Essen in Form von Butter oder Öl beifügen sollte. Das geht ja nur, wenn man Brei oder kleingequetschtes füttert.

    Unsere haben schnell vom Familientisch gegessen, aber eben kleingequetscht mit der Gabel, das ist für mich irgendwie auch Brei ...
     
  5. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: baby led weaning

    Eve-Tina praktiziert das ;) Allerdings ist sie grad nicht greifbar da auf Sommertour .. Ich habs bei der mittleren ab ca 8. Monat nebenbei zum stillen angeboten eben weil die Madame absolut kein kleingematschtes mochte ;)
     
  6. Laelie

    Laelie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.090
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: baby led weaning

    Ich bin kein Experte auf dem Gebiet, das vorweg. Meine Tochter ist noch nicht im Beikost-Alter.

    Bei BLW (Baby Led Weaning) geht es, so wie ich es verstanden habe, einfach darum, dass das Kind nicht gefüttert wird, sondern selber lernen kann und darf, zu essen. Dass es das Essen be-greifen kann.

    Man legt dem Kind das Essen hin (ein Stück Banane oder eine Kartoffel oder eine gekochte Möhre, einen Streifen Fleisch oder was auch immer) und das Kind kann es anfassen, die Konsistenz kennenlernen, dran riechen, mal dran lecken und selbst entscheiden, ob es etwas davon essen möchte oder nicht.

    Fakt ist, dass Kinder mit BLW in der Regel sehr viel später anfangen, einigermaßen sättigende Mengen zu essen. Oft erst mit ca 9 bis 12 Monaten, manchmal auch noch später. Bis dahin bleibt (Mutter-)Milch das Hauptnahrungsmittel Nummer 1.

    Ich find's gut.

    Und man findet sehr viel zu dem Thema im Internet, wenn man sucht. Viele Seiten dazu sind allerdings auf englisch.
     
  7. Bärchenmama

    Bärchenmama Heisse Affäre

    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Frankreich
    AW: baby led weaning

    Eben ich finde das Konzept auch nicht schlecht. Gegen Brei spricht gar nix, aber gegen das be-greifen des Essen wenn das Baby selbst eine Karotte in die Hand nimmt sprich tauch nix. Ich würde eh es so machen, das der Brei auch eingeführt wird. Mein Sohn (6Monate) möchte aber am liebsten den Löffel selbst halten und hat eh die ganze zeit seine Finger mit im Mund. Auch wenn er einen anderen Löffel zum Spielen bekommt, möchte er den mit dem Brei drauf. Ach so "Schäfchen" wegen dem öl. Mann kann ja die Gemüsestückchen mit Butter einreiben oder mit öl besprühen. Ich werde das vielleicht Mittags so machen und Abends dann zum Beispiel einen Getreidebrei, wegen dem Eisen.
    ....
     
  8. Dajana

    Dajana Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    6.184
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rostock
    AW: baby led weaning

    Ich kannte das bis jetzt nicht werde mich aber mal dazu belesen.
    Ich möchte Lennox gerne direkt von der Brust an den Familientisch bringen vielleicht ist das dann das richtige für uns.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...