Baby Ernährung bei Neurodermitis - Brauche einen Schachtplan...

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von pinschin, 21. November 2014.

  1. pinschin

    pinschin Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen,

    lese schon seit der Geburt meines Sohnes mit und habe mir so die ein oder anderen Tipps geholt. Doch nun komm ich allein mit Lesen nicht weiter, so dass ich heute mal direkt nach Hilfe frage.

    Zunächst einmal seine Eckdaten.
    Mein Sohn ist nun knappe 7 Monate alt (74 cm, 7,5 kg).
    Wir haben ein "bisschen" Probleme mit seiner Ernährung und da ich momentan nicht weiter weiß und bevor mir der Kopf noch mehr schwirrt, brauche mal einen Rat.

    Er hat von Geburt an die Flasche bekommen (Nestle Beba HA Pre), da er es anfangs nicht verstanden hat, an der Brust zu trinken und als es dann nach 3 (!) Wochen endlich "klick" gemacht hat, hat meine Milch nicht ausgereicht. So haben wir die ersten 4 Monate beides gemacht bzw. alles 3. Damit meine ich Flasche, gestillt und abgepumpt.
    Sein Bedarf wurde immer mehr, meine Milch aber eher nicht, so dass ich als er 5 Monate alt war abgestillt habe und er nur noch Pre-Nahrung aus der Flasche bekommen hat.

    Mit 5,5 Monaten haben wir probiert den ersten Brei zu geben, den er aber nicht genommen hat, so dass wir erst wieder mit 6 Monaten gestartet haben.
    Angefangen haben wir mit Zucchini, die hat er leider verweigert. Da er immer schon zu Verstopfung geneigt hat, hat ich eigentlich keine Karotte geben wollen. Nachdem Pastinake und Kürbis auch nicht funktioniert haben, sind wir dann auch auf die Karotte eingegangen. Die hat er gegessen.

    Und ab da haben die Probleme angefangen. Seine Haut wurde immer schlimmer. Er hatte schon von Geburt an schlimmen Milchschorf und Ausschlag an den Schläfen. Aber mit Einführung der Karotte bekam er immer mehr trockene Stellen, die auch teilweise rot wurden.
    Also haben wir mit Karotten wieder aufgehört, allerdings wurde die Haut nicht wieder besser, sondern immer weiterhin schlimmer. Da er aber nichts anderes als Milch zum Essen bekam, kam der Verdacht der Kuhmilchunverträglichkeit auf (mein Mann hatte das auch und bei mir wurde damals der Verdacht geäußert).

    Wir bekamen vom Kinderarzt Neocate. Wie so vieles hat er das auch verweigert. Wir haben alles mögliche probiert. Nachts, verdünnt, Aussitzen. Er hat es nicht genommen. Lieber 3 Mahlzeiten ausfallen lassen.
    Also bekommt er nun Sojamilch (humana SL). Seitdem hat er keine Verstopfung mehr. Und die Haut ist besser. Nicht mehr rissig und auch keine Bläschen mehr. Die Schatten sind aber noch da (Schultern, Bauch, Hals, Gesicht, Armbeugen, Kniekehlen). Ganz weg ist es nicht. Er bekommt nun seit 2 Wochen Sojamilch. Wie lange dauert es bis alles wieder verschwindet?

    Außerdem haben wir nun angefangen wieder andere Lebensmittel auszuprobieren, damit er endlich etwas Essen kann und von der Sojamilch "wegkommt".

    mittags bekommt er: Kürbis - Kartoffel - Öl (er isst an guten Tagen 150 g)
    abends: Reisflocken mit Sojamilch angerührt

    Ausprobiert haben wir bisher noch:

    Gemüse:
    Karotte - Reaktion Haut
    Zucchini - isst er nicht
    Pastinake - widerwillig, aber mittlerweile etwas

    Obst:
    Birne - sofortige Reaktion im Gesicht (Pickel)
    Apfel - Hautreaktion
    Kirsche - Hautreaktion
    Banane - keine Reaktion, mag er aber nicht wirklich, isst er manchmal

    Wie mache ich nun weiter? Es ist Winter und irgendwie fällt mir nicht ein, welches Obst ich ihm nun anbieten kann. Papaya vielleicht oder welche Ratschläge habt ihr?
    Habt ihr Vorschläge? Da er momentan auch sehr zahnt (Hat schon 3 Zähne), isst er während der Flasche und dem Essen noch Hirsekringel oder er nimmt den Beissring, da er sonst nicht weiteressen kann.

    Ich weiß der Text ist sehr lang und vielleicht auch sehr wirr. Habe aber versucht so gut es geht es übersichtlich zu halten.
    Danke schon einmal für eure Hilfestellungen.
    Viele Grüße
    pinschin
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Baby Ernährung bei Neurodermitis - Brauche einen Schachtplan...

    Hallo und Willkommen :) Zur Neurodermitis kann ich dir nicht viel sagen. Ich befürchte aber, du musst nach und nach ausprobieren, was er verträgt und was nicht. Wichtig ist vor allem, aber das weißt du sicher, nicht zu viel auf einmal zu probieren. Wie funktioniert die Verdauung inzwischen ? Du sollstest, auch um der Verdauung Zeit zu geben, mit dem Einführen der nächsten Breimahlzeit einen Monat warten. (Soja)Milch sollte weiterhin wichtigster Bestandteil der Ernährung sein.
    Schau mal, was angeboten wird an Babygläschen mit Obst. Gibst du das Obst pur oder als OGB ?
    Wenn du eine Weile Mittagsbrei gibst, kannst du auch Fleisch dazu tun oder Getreideflocken für das Eisen. An Gemüse kannst du mit 6 Monaten vieles probieren. Annemarie hat gern Brokkoli gemocht und auch Erbsen.
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Baby Ernährung bei Neurodermitis - Brauche einen Schachtplan...

    frag mal bei Runninghorse an, die kennt sich in der Thematik super aus :)
     
  4. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    AW: Baby Ernährung bei Neurodermitis - Brauche einen Schachtplan...

    Erst einmal herzlich Wilkommen hier. :winke:

    Zur Ernährung kann ich dir leider nichts raten, ich bin schon zu lange aus dem Thema "Babyernährung" draußen.
    Bei ND ist die Haupflege ganz wichtig, achte deshalb bitte darauf, welche Inhaltsstoffe in den Cremes sind, da ND-Haut nicht alles verträgt.
    Alles Gute für euch! :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...