Auto vor der Einfahrt

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Jea, 10. August 2005.

  1. Jea

    Jea

    Huhu,

    Nachbarn von uns sind gestern in Urlaub geafhren.
    Lt. anderer Nachbarin, die das Geschehen aufmerksam beobachtet hat:nix: , sind die zusammen mit Freunden gefahren udn genau diese Freunde haben ihr Auto hier abgestellt und dann sind alle zusammen mit dem Taxi egfahren. Wie gut, dass es Nachbarn gibt, die immer alles beobachten.

    Generell ja nix Schlimmes, nur leider steht dewr Wagen sowas von sch****.

    die Straße hier ist sehr schmal, wenn sich hier zwei Autos entgegen kommen, muss immer einer in ne einfahrt oder ganz dicht an Rand gequetscht ausweicehn, damit man aneinander vorbei kommt. Nun ja, ist hier ne Sackgasse und soviele Autos fahren hier nicht.

    Aber, es ist hier ne Allee, also ein schmaler Fußweg, dann ne Baumreihe, dann die schnmale Straße (unbefestigt übrigens), dann wieder Baumreihe und dann wieder schmaler Fußweg.

    Wenn wir in unsere einfahrt biegen wollen, dann muss man immer nach ganz rechts rüberfahren und dann im Schneckentempo mit volle Kanne Lenkrad drehen abbiegen. Das Problem haben hier etliche, die wie wir nicht die Möglichkeit haben das Gartentor zu verbreitern.

    Nun ja, eigentlich alles kein Problem, mittlerweile bin ich so geübt darin, dass ich fast blind in unsere Einfahrt reinkomme.

    tja, nun haben aber die Urlaubsfreunde unser Nachbarn ihr auto so seltendämlich geparkt, dass es schon mehr als ein Verkehrshindernis ist.

    1.) haben sie es zwar freundlicherweise so abgestellt, dass man zumindest noch als Fußgänger auf dem Fußweg dran vorbeikommt, allerdings steht es dadurch zu weit auf der Straße und unglücklicherweise auch noch genau gegenüber von nem Baum.

    Mit nem PKW kommt man je nach Größe mehr oder weniger grad noch dran vorbei (wir mit unsetrem Touareg und Nachbarn mit ihrem Mercedes Vaneo haben mehr Schwierigkeiten, als jemand mit nem Smart). Heute morgen allerdings kam z.Bsp. der Müllwagen nicht durch-keine Chance. Die müssen shcon die Spiegel einklappen, wenn da kein Auto steht, aber jetzt... nada. Also sind die Müllmänner zu Fuß die Straße abgegangen und haben die tonnen eingesammelt, geleert und wieder zurückgestellt. Die straße ist mit 15 Hausnummern zwar recht kurz, aber trotzdem waren die Müllmänner nicht amüsiert. Natürlich haben die erstmal bei uns geklingelt, ob das unser auto sei.

    2.) Tja und heute morgen musste mein Mann(der zum Arzt musste), dann feststellen, dass wir auch nicht mehr nach rechts rausfahren können, da der Winkel zum abbiegen nicht reicht, weil diesses blöde Auto direkt neben dem Gartentor steht. also müssen wir erstmal nach links fahren, dann am Ende in der Kehre wenden(vorher geht kaum, wegen der Schmale) und können erst dann so fahren, dass wir raus kommen. Beim eReinfahren genau das gleiche andersherum, also in die Straße reinfahren, hinten wenden und dann erst kann man in die einfahrt reinfahren.

    Wenn hinten in der Kehre Autos parken, dann wird das Wendemanöver zur Fisselarbeit.

    Generell ist es hier ungeschriebenes Gesetz, das niemand seine Autos an der Straße abstellt und das, wenn man Besuch bekommt, man diesen bittet, den Wagen vorne an der großen Straße abzustellen und nicht in unserer Ministraße. Jeder hält sich hier dran, nur die Nachbarn (von uns aus gesehen schräg links gegenüber) nicht.

    Und wer weiß, wie lange die im Urlaub sind.
    Das ist schon fast ne Sauerei, wie das Auto da geparkt wurde.

    Mein Mann meinte schon, wenn die Müllleute nächste Woche den Müll nciht mitnehmen, dann ruft er die Polizei und läßt den Wagen abschleppen. von der Kurverei, die wir haben, damit wir überhaupt in unsere Einfahrt reinkommen mal ganz ab.

    genervte Grüße,
    JEa
     
  2. KeksKrümel

    KeksKrümel Queen of fucking everything

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    7.206
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,

    ich würde mich mal beim Ordnunsamt erkundigen wie das mit Behinderung aussieht und was man machen kann. Würdet ihr den Wagen einfach so abschleppen lassen ohne jegliche Beobachtung oder Rat von Polizei oder Ordnungsamt, geht es aus Eurer Tasche, was nicht gerade günstig ist. Behindert der Wagen aber so das auch OA Oder Polizei das so sehen, muss es der Halter des Wagens zahlen. Und so wie Du es beschrieben hast, denke ich das Ihr gute Chancen habt, damit durch zukommen, wenn der Wagen abgeschleppt wird. Manche machen sich einfach keinen Kopf wo sie parken, Hauotsache die Kiste steht irgendwo und gut. Drücke Euch die Daumen, das die ganze Rangiererei schnell ein Ende hat.

    LG Sandra

    PS: Bleibt nur noch die Frage, wie das Verhältnis zu den Nachbarn ist und ob man einen evtl. Streit in Kauf nimmt, wenn es zum Abschleppen kommt.
     
  3. tobasajogwen

    tobasajogwen Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Jea,
    wo wohnst Du? Ich würde sofort zur Polizei gehen und dort fragen, was man in solch einem Fall tun kann oder zumindest würde ich ein Nachricht an des Nachbars Türe hängen. Irgendwer wird sich sicher um das Haus kümmern, Blumen giessen, Post reinnehmen, Mültonne raustellen usw.. Vielleicht kann diese Person weiterhelfen. Eine Lösung sollte rasch gefunden werden. Wenn schon der Müllwagen nicht durchkommt, wie sollen dann andere Zulieferer die Bewohner der Straße beliefern können?
    LG
    Olaf
     
  4. Also ich würde euf jeden Fall das Auto abschleppen lassen. Nicht aus Gemeinheit oder wegen dem Müll, sondern was ist wenn es brennt und ein Feuerwehrauto nicht durchkommt? Bei dieser Beschreibung scheint nicht einmal ein Krankenwagen durchzukommen.
    Also aus Sicherheitsgründen lieber vorher etwas unternehmen!
     
  5. Jea

    Jea

    @sandra: Der Nachbarschaftstreit wäre mir in dem Fall echt egal. wir waohnen zwar erst seit knapp 3 Monaten hier, aber in der Zeit habe ich die Nachbarn noch nicht einmal kooperativ oder rücksichtsvoll erlebt. Deren Einfahrt ist ja genau gegenüber von unserer und wir wohnen hier in einer unbefestigten Miniseitenstraße. Die Stadt macht einmal im Jahr die Schlaglöcher hier ind er Straße mehr oder weniger gut mit so nem Sand, Wasser,Steine-Gemisch zu, aber bei den Regenfällen der letzten Wochen war das so0 schnell wieder rausgeschwemmt, dass hier wieder Offroading angesagt war. Mein Mann hat daraufhin son Kies-Sand-Gemisch aus der ortsansässigen Kiesgrunbe geholt und im Baumarkt so ein Stampfgerät ausgeliehen, um das Gemisch festzustampfen und hat damit die größten Löcher zwischen großer Straße und unserer Auffahrt gefüllt. Er hat bei allen 3 Nachbarn die davon profitierten nachgefragt, ob die einen Teil der Leihgebühr für das Gerät und das Gemisch zuegben würden. 2 Nachbarn haben sofort was gegeben udn sich supernett bei meinem Mann für die Arbeit bedankt. Nur die Nachbarn von gegenüber haben ihm die Tür vor der Nase zugeschlagen mit den Worten, wenn er sich freiwillig die Arbeit macht, dann könne er auch zahlen *peng*
    Also bei denen bin cih ehct nicht auf gut Wetter aus *g*.

    @Olaf: ich wohne in Norddeutschland, quasi in Hamburg*g*. Naja, Zulieferer haben Pech. Unser Getränkemann heute morgen hat seinen LKW einfach stehen lassen und hat uns beliefert und ist dann rückwärts weider raus gefahren. Der hatte aber auch nur so nen 7,5 tonner. Mit nem größeren LKW kämst hier auch im Normalfall eh nicht durch.

    @jungsmami: stimmt, daran habe ich noch gar nicht gedacht *flöt*. Feuerwehr und/oder Krankenwagen hätten jetzt null Chance hier durchzukommen. Unser anderer Nachbar ist bei der freiwilligen Feuerwehr und der prophezeit schon immer, wenn es hier in der Straße in einem der weiter hinten gelegenen häuser mal brennt, dann sieht es schlecht aus, weil die großen Feuerwehrautos hier wohl auch im Normalfall nicht durchkämen. Vor einigen Jahren haben die Anwohner hier mal versucht bei der Stadt zu erreichen, dass die Straße ausgebaut wird. Ergebnis war, dass ein Teil der Bäume gefällt wurden, damit größere Ausweichlücken entstehen. Der Baumbestand hier ist geschützt, ebendso der Charakter der Straße, wie es im Amtsdeutsch so schön heißt.

    als wir die Bebauung für einen Teil unseres Grundstückes beantragt haben, wurde das nur genehmigt, wenn von unserem Grundstück aus ein Privatweg zu den neuen Häusern führt und diese nicht von der Straße aus einsichtig sind.
    Diese blöde Bebauungsordnung glt hier für das ganze Wohngebiet, was dazuführt, dass es hier ohne Ende Privatwege und Miniseitenstraße gibt, da sämtliche Neubauten immer hinter denr altbebauung zu liegen haben, damit ja der Charaktewr der Straße erhalten bleibt.

    Es sieht zwar hübsch aus, so unbefestigte Baumalleen mit alten viktorianischen Villen an der Straße, aber rein infrastrukturell ist es ne Katastrophe.


    Mein Mann hat jetzt beschlossen die Polizei zu informieren, nachdem eben win Anwohner von weiter hinten hier geklingelt hat und gefragt hat, ob der Wagen zu uns gehöre, er käme mit seinem Fahrzeug nicht durch.

    Lg,
    Jea
     
  6. tobasajogwen

    tobasajogwen Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Jea,
    dann bin ich mal neurig! Was hat den die Polizei gesagt? Oder was können die tun? Gibt es ein Amt, an welches ihr euch wenden könnt? Vielleicht gemeinsam mit der Anwohnern eurer Straße? Und wie ist die vorübergehende Versorgung des Nachbarhauses, von den Nachbarn, die in Urlaub gefahren sind? Kann man diese Leute nicht bitten etwas in die Wege zu leiten (Fahrzeug woanders abstellen)?
    (fragende) LG
    Olaf
     
  7. zarin

    zarin Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das Problem ist nur, wenn ihr den Wagen abschleppen lasst müßt ihr erstmal die Kosten übernehmen. Die könnt ihr hinterher zwar einklagen, allerdings alles sehr langwierig und Nerven raubend. Spreche da aus Erfahrung...
     
  8. Jea

    Jea

    Gruß,
    jea
    1234
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...