Auswärts Hauen (lang....)

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Corina, 23. Juli 2003.

  1. Corina

    Corina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Hallo miteinander

    Fabian hatte letzte Woche Besuch von einem gleichaltrigen Mädchen. Kaum war sie bei uns, ging er zu ihr und sagte: Tanja hauen, und haute ihr dabei auf den Kopf. Zwar war es nur ganz leicht, ich möchte das aber trotzdem nicht (hatte er vorher noch nie gemacht). Also sagte ich zu ihm, dass ich das nicht will und wenn es doch noch einmal passiert, er in sein Zimmer gehen muss (musste er vorher noch nie). Fabian grinste, sagte: Tanja hauen und haute ihr auf den Kopf. Ich "packe" ihn, trage ihn in sein Zimmer und und sage, dass ich in 2 Minuten wieder komme um ihn zu holen. Er schrie wie am Spiess. Als ich ihn wieder nach draussen holte, passierte das selbe nochmals. Also wieder ins Zimmer, wieder für 2 Minuten und natürlich wieder mit riesigem Geschrei.
    Danach war er den ganzen Nachmittag wie immer: das liebste Kind.

    Nun zu meiner Frage: wie verhalte ich mich, wenn er auswärts haut?
    Ich kann und will nicht sofort mit ihm nach Hause gehen, ich möchte ihm doch mindestens eine Chance geben. Aber wohin mit ihm?? Auf einem Stuhl bleibt er unmöglich sitzten, auch nicht, wenn ich ihn festhalte. Und in ein fremdes Zimmer möchte ich ihn auch nicht "verfrachten".
    Also was nun?? Habt Ihr Ideen? Was macht Ihr in so einer Situation?
    Ich denke auch, dass er mit 2 Jahren noch zu jung ist um ihm zu drohen, so nach dem Motto, wenn du das nochmal machst, gehen wir.

    Danke für Eure Antworten und liebe Grüsse
     
  2. Hallo Corina,

    wenn du diese Maßnahme zum ersten Mal angewendet hast (ins Zimmer schicken), ist es klar, dass er so reagierte. Er war mit der Situation überfordert. Solche Konsequenzen sollten in einer ruhigen, entspannten Situation vorher mit dem Kind besprochen werden, damit es weiß, was jetzt eigentlich los ist, und was auf es zukommt, wenn diese Maßnahme angedroht wird.

    Zu deiner Frage zum "Auswärtshauen":
    Nimm ihn zu dir, halte ihn gut fest und sage ihm mit einem ruhigen, deutlichen Ton, dass er nicht mit den anderen Kindern spielen kann, wenn er sie haut, weil das denen weh tut und diese dann nicht mehr mit ihm spielen wollen. Vielleicht kannst du dich ja irgendwo mit ihm hinsetzen und in "fest" umarmen. Sicherlich wird er sich wehren und trotzig sein.
    Du kannst mit ihm (nach kurzer Abwartezeit) vereinbaren, dass du ihm vertraust und ihn loslässt. Wenn er wieder andere Kinder haut, muss er wieder zurück auf deinen Schoß oder in deine Arme.

    Gute Nerven!!
    Grüße Kerstin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...