Aurélie bekommt Paukenröhrchen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von 5MädelHaus, 23. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo

    Heute war der 3. Anlauf zum Hörtest, der wegen Paukenerguss wieder nicht gemacht werden konnte.

    Und jetzt ENDLICH werden Aurélie Paukenröhrchen gesetzt.

    Wer hat das bei seinem Kind schon durch ? wie läuft das ab ?

    Ein bisschen Angst hab ich schon, es ist die erste OP bei einem meiner Kinder *schluck*.

    Aber ich hoffe, dass sich dann sprachlich ENDLICH was tut, vor allem bei der Qualität, die Quantität ist fast Ok.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  2. Nicky

    Nicky Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Homepage:
    Hy Rachel,

    hab mir schon überlegt das ich Dich heute abend uuunbedingt wegen der Untersuchung fragen muß!

    Bist jetzt ziemlich erleichtert, hmm? Habt Ihr schon einen OP-Termin?
     
  3. Boogie

    Boogie Geliebte(r)

    Registriert seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,


    meiner Tochter wurden auch mit 2,5 Jahren Röhrchen gesetzt und die Polypen raus genommen.
    Der Eingriff selber ist garnicht schlimm,wir als Eltern fanden die Narkose viel schlimmer,d.h. das aufwachen danach:-?
    Jedes Kind ist ja anders,aber Amina war danach garnicht wieder zu erkennen.Sie hat so ein Theater gemacht,weil sie das alles ja noch nicht verstehen.Wir konnte sie zu zweit kaum bändigen,nimm auf jedenfall Unterstüzung mit,auch für dich.DAnach schlafen sie ganz viel,bei uns wurd es ambulant gemacht und nach ca. 2-3 Std. darf man wieder nach hause.
    Zu hause war sie eigentl. gleich wieder normal und relativ fit.3 Tage kein Kig und Sport und dann geht es wieder.

    Ist also alles nur halb so wild;-)

    Ach ja,die Op hat uns sehr gut geholfen,wobei sie nach ca.8 Monaten die erste MOE hatte.Nun sind wir bei einem Homöopathen(sie kriegt alle 4Wochen ihr Komplexmittel in hoher Dosis zur Stärkung der Abwehrkräfte) und regelmäßig beim HNO und sie hatte seit der OP vor 15 Monaten nur 2 MOE.

    Alles gute und liebe Grüße Belinda
     
  4. Ich selbst hatte diese OP mit 4 Jahren. Bis dahin fast pausenlos MOE gehabt :(
    Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, musste damals 3 Tage im Krankenhaus bleiben. Es war auf jeden Fall nicht schmerzhaft :prima: und ich habe danach nie wieder MOE gehabt :)
     
  5. verena

    verena Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,

    Marc wurde Anfang des Jahres operiert. Ihm wurden die Polypen entfernt und er sollte Paukenröhrchen bekommen. Die Paukenröhrchen hätten sie aber nur eingesetzt, wenn das Sekret im Ohr zu dickflüssig gewesen wäre um es abzusaugen (denn dann trocknet es ja durch die Luftzufuhr=Paukenröhrchen mit der Zeit ab). Da es aber noch alles sehr flüssig war, wurde es nur abgesaugt. So hat er dann doch keine PK bekommen. Wenn es jetzt wiederkommt, muss er wieder operiert werden, denn prophylaktisch werden keine PK eingesetzt.
    Ich bin eigentlich froh, dass Marc keine PK bekommen hat, denn dass hätte geheißen, dass in diesem Sommer planschen tabu gewesen wäre, denn es darf ja kein Wasser ins Ohr gelangen.

    Bis jetzt ist er *toitoitoi" beschwerdefrei geblieben.
    Liebe Grüße
    Verena
     
  6. Zum Plantschen: 3 Wochen nach der OP fuhren wir damals ans Meer und ich kann mich noch gut an das ekelhafte Gefühl von mit Nivea-Creme abgedichteter Watte im Ohr erinnern :) War damals ein Tip vom Arzt.
     
  7. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Rachel,
    wir haben das Thema mit K. durch.
    Wir waren ambulant in einer Praxis. Die Op hat ca. eine halbe Stunde gedauert, mit Polypen entfernen. Das aufwachen war kein Problem bei Philipp, und auch die anderen Kinder waren ganz ruhig.
    Nach einer Stunde durften wir bereits gehen, und waren am nächsten Tag bei unseren HNO zur Kontrolle.


    Alles Gute für eure OP.
     
    #7 KätheKate, 23. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2010
  8. Boogie

    Boogie Geliebte(r)

    Registriert seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das mit den Ohren und dem Wasser geht super mit Ohrenstöpsel:prima: Haben wir so ein Jahr lang machen müßen,bis die Röhrchen raus fallen und die Löcher zu gewachsen sind.Hab ihr dann immer noch ein Stirnband drum gemacht,fand sie klasse.Es war ein komisches Gefühl für sie als sie wieder ganz normal baden und schwimmen durfte.


    LG Belinda
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...