Augentropfen nach Geburt

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von christine, 27. Juni 2005.

  1. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo!

    Meine Freundin entbindet bald und hat im Vorbereitungskurs gehört, daß man heute nicht mehr automatisch die Augen der Neugeborenen tropft, sondern nur noch nach Einwilligung der Eltern. Bei meinen Kindern gehörte das routinemäßig dazu.

    Weiß da jemand von Euch nähreres drüber? Was spricht dagegen? Wird wenigstens vorgeburtlich ein Abstrich auf Clamydien usw. gemacht? Was für Überlegungen sind da wichtig?

    Danke schon mal

    Christine
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ben hat auch noch Silbernitrat-Tropfen bekommen? 8O

    In der Klinik, wo ich Marlene entbunden hab, wurden die nur auf besonderen Wunsch der Eltern gegeben.

    Viel weiß ich darüber leider nicht, außer daß sie sehr schmerzhaft und unangenehm sein sollen und gegen Tripper eingesetzt werden (sprich: damit sich das Kind an der möglicherweise infizierten Mutter unter der Geburt nicht ansteckt :roll: ).

    Abstriche sind bei mir vor der Geburt keine gemacht worden, außer während der Schwangerschaft mal einer im Rahmen der Routineuntersuchung.

    :winke:
     
  3. Also ich habe die Augentropfen Antonia nicht verabreichen lassen.
    Man hat mich genau untersucht ob ich evtl. einen Pilz oder so habe.

    Meine Hebamme hat mir damals abgeraten wenn ich nichts hätte Antonia die geben zu lassen. Da sie den babys schrecklich in den Augen brennen und das muß nicht sein.
     
  4. Nadine

    Nadine Tortenträumerin

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Genau Katja,
    sie werden gegeben, damit das Kind später durch eine Infektion von Tripper nicht erblindet oder andere schlimme Augenkrankheiten bekommt!!

    Da man Tripper aber nur bekommen kann, wenn Frau oder Mann wechselnden Geschechtsverkehr haben, kann man ja häufig schon selbst ausschließen, daß man infiziert ist, denn es ist nur über den Geschlechtsverkeht übertragbar!!

    Diese Tropfen sind ätzend und brennen in den Augen, außerdem kann man die Umweld anschießend nur eher verschwommen wahrnehmen und in Anbetracht dessen, daß das Kind gerade genug durchgemacht hat (durch die Geburt) und soweiso sooooo viele neue Eindrücke hat, finde ich es schlimm, wenn es diese Prozetur auch noch über sich ergehen lassen muß!! (wenn es nicht wirklich notwendig ist)

    Gott sei Dank, werden diese Tropfen mittlerweile nicht mehr überall einach vorsorglich gegeben, sondern die Eltern können sich vorher schon dagegen endscheiden!! Diese Endscheidung würde ich als Frau auch noch mal meinem Mann mitteilen, so daß er im Extremfall diesen Wunsch weitergeben kann!!!
    Einige "Krankenhäuser" fragen erst kurz nach der Geburt oder gar nicht!!

    Christine, Deiner Freundin eine schöne Geburt!!

    Tschüß :winke:
     
  5. Nadine

    Nadine Tortenträumerin

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es geht nur um die Krankheit Tripper, alle anderen Pilzinfektionen haben damit nichts zu tun!!!
    Aber wie gesagt, kann man sich diese nur über Geschlechtsverkehr einfangen!!

    Tschüß :winke:
     
  6. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Genau, die Silbernitrat Augentropfen sind nur gegen Gonorrhoe Erreger wirksam und reizen das Auge sehr stark, haüfig haben die Kinder gereizte Augen durch diese Prophylaxe. Es wird nur noch in sehr wenigen Kliniken durchgeführt!

    Liebe Grüße
    Mana
     
  7. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kahl am Main
    Hallo Christine,

    frag doch einfach mal in Deinem Krankenhaus, wie es dort gehandhabt wird!

    Da wo wir entbinden wollen, machen sie die Prophylaxe gar nicht, es sei denn es gibt Anzeichen dafür (sie fragen, ob irgendwelche Infektionen bekannt sind) und dann auch nicht mit Silbernitrat sondern mit antibiotischer Augensalbe. Daraus schließe ich, daß es Alternativen gibt, die den Babys nicht so weh tun!

    Ich würd es aber vielleicht bei der Anmeldung klären, und nicht wenn man schon in den Wehen liegt, da hat man bestimmt keinen Nerv zu. Oder vielleicht kannst Du Papa mit der Klärung beauftragen?

    vlg, Gisela
     
  8. Ines und Jannick

    Ines und Jannick Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Jannick hatte diese Augentropfen bekommen.

    Ich hatte vergessen zu unterschreiben und schwupps hatte Jannick die Tropfen im Auge. :nix:

    Lg, Ines
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...