Aufräumen - das leidige Thema

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Sonne3121, 9. August 2005.

  1. Hallo,





    Ich brauch mal eure Tipps. Es geht um das leidige Thema aufräumen. Ulrich macht es mehr oder weniger freiwillig und dann auch recht ordentlich. Nur Magnus stellt sich grinsend daneben und freut sich über seinen Bruder, der schön alles wegräumt. Wenn ich ihn ermahne, er hat auch damit gespielt und er muss auch mit aufräumen, nimmt er lustlos ein Auto (o.ä.) in die Hand und spielt damit rum, von aufräumen keine Spur. Jetzt haben wir ja ein Spielzimmer und ein Schlafzimmer, und auch das Spielzeug lässt sich nicht so leicht in Dein und Mein einordnen. Jetzt weiß ich nicht was ich noch machen soll. Das nicht aufgeräumte Spielzeug konfiszieren – ist ungerecht Ulrich gegenüber. Magnus das Spielzeug verbieten – lässt sich nicht wirklich durchsetzen, da ich ja ständig danebensitzen müsste, damit Magnus sich das nicht einfach doch nimmt bzw. Ulrich es ihm gibt. Selbst wenn ich Magnus „begleite“ auf seiner Aufräumtour, hat er alle Zeit der Welt und trottet eigentlich auch nur lustlos durch die Gegend.



    Er räumt defacto NICHT auf. Und das nervt mich, ausserdem tut Ulrich mir leid, der letztendlich doch alles alleine macht.



    Ich bin etwas ratlos.



    Habt ihr bitte ein paar Tipps für mich?



    Danke und



    LG Nele
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Nele

    wie ist das? Bist das dabei im Zimmer und hilfst mit?

    Versuch doch mal ein Spiel daraus zu machen. Der eine sammelt alle blauen Klötze, der andere die roten usw. ...

    Wenn er sich immer noch "weigert" würde ich einmal Magnus aufräumen lassen und einmal Ulrich ... immer schön im Wechsel

    LG Silly
     
  3. Hallo!

    Ja, aufräumen ist ein leidiges Thema!

    Bei uns hilft es, wenn wir alles Spielzeug zusammen schieben, dann die Kisten auf eine Seite des "Berges" stellen und wir uns auf die andere Seite setzen.
    Und dann spielen wir Zielwerfen.
    Das macht Spass und geht recht zügig!
    Mittlerweile spielen sie das auch mal von ganz allein! :)

    werfende Grüße
    Maren
     
  4. Hallo Ihr Lieben,


    ja, ich bin dabei und räume auch mit auf. Ich gebe auch klare Anweisungen, nicht nur wischiwaschi: alles aufräumen.

    Abwechselnd aufräumen: klappt nicht, Ulrich machts, Magnus nicht.

    Wettwerfen: Unsere Sachen, insbesondere Auto und Playmo sind schon so demoliert vom rumwerfen, dass sie die Sachen nicht in die Kiste schmeissen dürfen, sonst geht bald alles zu Bruch.

    Wenn ich den Wettbewerb ausrufe: Ulrich Playmo, Magnus Autos, wer ist als erster fertig? Fängt Ulrich wie wild an aufzuräumen, Magnus steht nur da und sieht aus als ob er denkt: Was will die Alte von mir, das ist doch trotzdem noch aufräumen - neee mach ich nich.


    Es ist echt zum verrückt werden.

    LG Nele
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    :winke:

    bei uns gibt es oft Aufkleber für`s Aufräumen (da tun`s auch die, die manchmal in diversen Klatschblättchen umsonst dabei sind :bissig: )

    Anfangs bekam Tim ein DIN A 4 Blatt und wenn das voll war, gingen wir Pizza essen.

    Jetzt reicht es ihm, wenn er den Aufkleber in ein Büchlein kleben darf.

    Am WE hat er Unordnung gemacht mit der Begründung: ich brauch noch einen Aufkleber :umfall:

    Vielleicht ist das ein Anreiz? Stempel könnten auch gehen oder Sonnen ohne Strahlen und bei jeder positiven Aufräumaktion gibt es einen Strahl ...

    Liebe Grüße
     
  6. Hallo,


    an Aufkleber und Co habe ich auch schon gedacht, diese Idee allerdings wieder verworfen: Wie sieht das für Ulrich aus? Er räumt immer schön brav auf und bekommt nix (ich seh eigentlich nicht ein, das "eigenes Chaos beseitigen" belohnt werden soll) und Magnus bekommt dafür plötzlich etwas.

    Das ist das verflixte mit 2 oder mehr Kindern, wenn eines davon "aus der Reihe tanzt".

    LG Nele
     
  7. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das ist gut! :p


    Wir sagen Chris meist, was er machen soll. Wenn wir sagen räum mal auf ist er überfordert. So sagen wir räum die Autos ist die Autokiste und danach die Legos in die Tonne. Das geht super!

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...