auf den Kopf gefallen

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von lulu, 24. Mai 2007.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Levin ist von Klaas Schultern gefallen. Auf den Kopf. Anscheinend auf eine Hockerkante. Man sieht unter den Haaren einen roten Streifen. Dank Arnica ist es nicht geschwollen. Aber ihm tut heute morgen der Kiefer weh. Und er hat laenger geschlafen als sonst.
    Muss da noch ein Arzt drauf schauen?
    Lulu
     
  2. Mischa

    Mischa Gehört zum Inventar
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    15.417
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Bietigheim-B.
    Homepage:
    AW: auf den Kopf gefallen

    Kann ich nicht sagen aber provisorisch eine Tüte Gummibären hat noch niemand geschadet. Ihr macht Sachen, gute Besserung für den Stuntman.
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: auf den Kopf gefallen

    Puhhhh ... ich denke, du wartest auf Ankes Antwort.

    Aber kennst du den Taschenlampentest?

    Mit der Taschenlampe in beide Pupillen leuchten und darauf achten, dass sie sich parallel zusammenziehen bzw. weiten (je nachdem, ob du die Taschenlampe hinhältst oder wegnimmst).

    Das würde ich alle ein, zwei Stunden machen - auch nachts.

    Ansonsten würde ich beim kleinsten Anzeichen, das mir komisch vorkommt, zum Doc.

    Bewusstlos war er wohl nicht und erbrochen hat er sich auch nicht?

    Sowas braucht man echt nicht :(

    Gute Besserung und liebe Grüße
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: auf den Kopf gefallen

    Lulu, ich seh es jetzt erst.
    Ich würde schauen, wie es sich im Laufe des Tages entwickelt. Er ist ja in dem Alter, in dem er gut kommunizieren kann. Bei Kopfverletzungen sind die ersten 48 Stunden entscheidend - also beobachten, wenn morgen früh die Schmerzen nicht weg sind, dann doch zum Arzt.
    Liebe Grüße, Anke
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: auf den Kopf gefallen

    Nein, und auch eine Gehirnerscheuetterung hat er nicht. Wie die aussehen, weiss ich ja seit dem letzten Stunt im Haus :zwinker:.

    Gestern habe ich mir noch gar keine Gedanken wegen des Sturzes gemacht. Nach ausdauernder Heulattacke war das Kind wieder ok. Nur der schmerzende Kiefer heute morgen, der hat mich dann doch etwas besorgt.

    Weisst Du Irrlicht, nachdem Klaas mal als Baby eine Schaedelfissur hatte und man eh den Kopf schlecht eingipsen konnte, bin ich da irgendwie haerter im nehem geworden. Verheilen musste es selbst und nachkontrollieren wollte auch keiner mehr.

    Nee. Ganz und gar nicht.

    Ich glaub, alles ist gut. Werde aber die naechsten 24 Stunden noch auf hab acht Stellung sein.

    Lulu :winke:
     
  6. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: auf den Kopf gefallen

    Alles Gute, und hoffentlich kommt nix mehr hinterher!!

    Liebe Grüße Christine
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kind von schultern gefallen

Die Seite wird geladen...