auch antibiotikum....

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Louise, 7. Oktober 2002.

  1. Huhu, die L & L´s schon wieder :winke:
    Kurze Frage, Louis hatte wegen seiner Mittelohrentzündung fünf Tage lang Antibiotikum bekommen. Seit zwei Tagen bekommt er Otoven (für die nächsten zwei Wochen). Antibiotikum macht ja auch die Darmflora sehr "sauber", wie kann ich denn jetzt diese Flora wieder in Ordnung bringen? :V: Joghurt mit Bifidus füttere ich schon. Gibt es sonst noch einen heißen und leckeren (sonst isst Louis es nicht) Tipp? :-?
    Gruß L&L ;-)
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,
    keine Bange, das regelt die Natur schon ganz gut alleine (auch wenn das Antibiotikum ein Eingriff in selbige darstellt) :bravo: :bravo:
    Du musst nichts besonderes beachten.

    Aber um die Gefahr der Eiweißüberversorgung, die eben diese Joghurts und andere "Zwischensnacks" darstellen, weisist du hoffentlich?Sonst lies hier noch mal nach:
    www.babyernaehrung.de/marktplatz.htm

    Grüße :winke:,
     
  3. Liebe petra,


    danke für Deine Antwort. Von Eiweißüberversorgung habe ich noch nichts gehört :o , fand auch nicht gleich die richtige Rubrik auf der Ernährungsseite von Ute. Kannst Du mir kurz was dazu sagen? :D
    Vielen Dank
    L&L
     
  4. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    :winke:

    unser Kinder-Doc empfiehlt nach einer Antibiotika Therapie Sulfur D12
    2 x tgl. 5 Globoli um die Darmflora wieder aufzubauen.

    Ich hab`s Tim schon zwei Mal nach der Antibiotika Therapie gegeben.

    Louise, hast Du den Eindruck, dass das Otovowen hilft?

    Tim hat es auch bekommen - ich konnte keinen durchschlagenden Erfolg feststellen, denke aber, es wäre evtl. NOCH schlimmer gekommen, wenn er es nicht genommen hätte :-? .

    Die meisten Mütter sind sehr zufrieden damit.

    Liebe Grüße

    Sonja
     
  5. Liebe Sonja,
    kann Dir jetzt schwer sagen, ob Otovowen hilft, da Louis es im Anschluß an Antibiotika bekommen hat. Zu Ausheilen sozusagen.
    Ihm geht´s wieder prima, aber die Antibiotika haben sicher auch das ihre dazugetan. :jaja:
    Der Darm scheint auch wieder ok zu sein. Dh. so sehr hatte der gar nicht gelitten. Unser Kinderarzt meinte, die Darmflora baue sich von selbst wieder auf, ein bißchen Jghurt mit Bifidus würde reichen. :)
    Gruß L&L
     
  6. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  7. Liebe Petra,
    Danke für den Schupser :jaja: , jetzt hab ich´s gefunden.
    Allerdings ist Louis ja schon 16 Monate alt. Habe mich anfangs ziemlich genau an Utes Speisevorschläge gahlten, aber seit einiger Zeit mag Louis kein Getreide mehr im Fruchtbrei. :o So habe ich etwas Flocken in die morgendliche Milchflasche gemischt. Und Joghurt gekommt er nur hin und wied ermal eines zum Nachmittagsobstmus.
    Liebe Grüße L&L
     
  8. EineFrage zu Otowen

    wie verabreicht Ihr die Tropfen? Bei den Globuli finde ich das so schön einfach. Aber als wir Sebastian einmal Saft geben mußten, war es der Horror, alles wieder ausgespuckt.
    Habe damals die Mittelohrentzündung mit Belladonna in den Griff bekommen, hohes Fieber keinen Durst, rotes Gesicht, kalte Hände und Füße , das hatte alles zugetroffen, ein Tag später war das Fieber auf 38 und am nächsten Tag ganz weg.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...