asthmatische bronchitis-Tee?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Laila`sMama, 12. März 2007.

  1. Hallo,

    ich habe eine verzweifelte Frage. Till plagt sich nun schon seit 3 Wochen mit Husten rum, hatte auch eine Mittelohrentzündung. Er bekam Antibiotikum, Mittelohrentzündung ging weg. Kurz drauf bekam er eine Bronchitis. Nach bronchenerweiternden Mitteln und Mukosolvan, die nicht halfen, hat er jetzt laut Arzt eine leicht asthmatische Bronchitis. Es pfeift in den Bronchien. Jetzt soll ich inhallieren........mit Till????? Nimmer nicht. Es klappt nicht. Es ist ein einziger Kampf. So ein kleiner Junge und inhallieren??? NEIN. Nach etlichen Versuchen...(habe das Teil am Freitag bekommen) habe ich es gestern Abend endgültig aufgegeben. Er ist nur am Schreien.

    Jetzt habe ich von meine Schwimu einen Husten und Bronchialtee bekommen. Nicht aus der Apotheke. Sie meint es wären die gleichen Inhaltsstoffe.

    Enthalten sind:25g Spitzwegerichkraut, 25g Süßholzwurzel,10g Bitterer Fenchel, 20g Thymian. Sonstoge Bestandteile: Hagenuttenschalen, Lungenkraut, Quendelkraut und Stiefmütterchenkraut.

    Ich habe das Gefühl, es löst sich etwas mehr als sonst. Vielleicht auch nur Einbildung.

    Kann ich diesen Tee ruhig geben und das Inhallieren lassen? Was für Alternativen kennt ihr noch? Was könnte noch helfen?
    Vielleicht hatte sowas ja auch jemand und hat DEN Tip...

    Ich wäre sehr sehr dankbar

    Lieben Gruß
    Carmen:winke:
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: asthmatische bronchitis-Tee?

    Hallo,

    wie inhaliert ihr den? Es bringt auch schon einiges wenn Du die Maske nicht direkt aufs Gesicht setzt.

    Auch eine Möglichkeit ein bischen gesunden Dampf ins Kind zu bekommen ist ein Bad mit Erkältungszusatz für Kinder unter 3.

    Und dann könntest Du zur Schleimlösung auch noch Brustwickel machen.

    Mit Tees haben wir es noch nicht probiert...ich lese mal gespannt mit.

    LG
    Su
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: asthmatische bronchitis-Tee?

    Alternativen haben wir damals keine gefunden. Ich hab das Inhalieren mit Mama Rabiata durchgesetzt. Und dabei bestochen mit Gummibären, besonderen Geschichten die es nur beim Inhalieren gab ....

    Mit dem Tee als Ersatz für das Inhalieren - das würd ich mit dem Arzt absprechen, denn du tust dem Kleinen keinen Gefallen, wenn ihr das verschleppt.
     
  4. AW: asthmatische bronchitis-Tee?

    Huhu,

    also das mit dem Inhalieren klappt nicht. Definitiv nicht. Weder mit Gummibärchen oder lesen...sowas interessiert Till gaaaar nicht, wenn das Ding an ist.
    Inhallieren tue ich richtig mit der Maske auf dem Gesicht. So sollte ich es machen, habe es so gemacht und habe verloren..:rolleyes:

    Nunja, das Gerät werde ich morgen abgeben und mal fragen was ich da noch machen kann.
    Mit dem Tee scheint es aber ganz gut zu funktionieren....Frage war eben nur ob das so gesund ist, für den Rest des Körpers, wegen der Mengen oder so...

    Ok, werde euch mal auf dem Laufenden halten..

    Jetzt gehe ich schlafen...und wünsche auch euch eine gute ruhige Nacht und schöööne Träume:schnarch:


    :winke:
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: asthmatische bronchitis-Tee?

    Hallo,

    mein Kleiner hatte in den ersten beiden Wintern einige astmathische Bronchitiden. Aufgrund unser Erfahrung würde ich das nicht so leicht nehmen, das Inhalieren aufgeben und einfach irgendeinen Tee geben.

    Mit was für einem Gerät inhaliert ihr? Als mein Zwerg ganz klein war und auch jetzt seit einem Jahr inhaliert er mit dem PariBoy, zwischendurch hatten wir aber auch einen AeroChamber. Da sind nur wenige Atemzüge notwendig.

    Der Tipp bei uns: Medikamente entscheiden die Eltern. Wenn er nicht inhalieren will, inhaliert er trotzdem. Vielleicht leidet er, aber wenn er bei einer starken Bronchitis echte Probleme beim Atmen bekommt, ist das wirklich nicht besser.

    Ich erleichterte es ihm mit Singen, als er klein war auch durch die Gegend laufen, Musik oder auch einer Kinder DVD. Ich habe ihm auch schon in dem Alter gesagt, dass ich weiß, dass es nicht angenehm ist, aber sehr wichtig ist.

    :winke:
     
  6. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    AW: asthmatische bronchitis-Tee?

    Also ich hab 2 Kinder hier mit denen ich in letzter Zeit viel Inhalieren mußte.

    Ich mach es da nicht anders wie Andrea.
    Mama Rabiata...
    Ich weiß wie´s ist wenn der Sch**ß nicht weg geht, Kev hat es soo lang gehabt und soo oft und wirklich einzig das Inhalieren Hilft super schnell und gut.
    Besser als Mukosolvan und Co.

    Kev wird oft Bestochen, macht er es mit gibt es Gummibärchen :)winke: Andrea :-D) und er darf dabei Radio auf Kopfhörer hören, er mag das Geräusch vom Inhalator nicht.
    GsD is er schon etwas größer, er kann es inzwischen mit dem Mundstück, dann bekommt er den Nebel nicht so in die Augen.
    Das mögen meine beiden nicht.
    Als Kev Baby war mußte ich die Maske immer etwas weg halten, so das der Nebel aber noch ankommt, das geht, das haben wir auch im KH so gemacht.

    Bei Celine muß ich die Maske auf´s Gesicht machen, so bekommt sie den Nebel nicht in die Augen das mag sie nicht.
    Bei ihr mach ich es kurz vorm Schlafen, dann beruhigt sie sich eher, ich schuckel sie sanft und Summe ihr was, dann ist es OK für sie.
    Das heißt inzwischen, sie weiß wohl das es kein drum rum gibt ;-)

    Ganz ehrlich, ich weiß es ist Nervenzeerend wenn das Kind weint und Brüllt dabei (wobei dann gehts schön tief in die Lungen :nix:)
    Aber es muß sein.
    Du tust deinem Sohn keinen gefallen und es dauert bei uns gerad mal 2 min. und 2 min. Weinen oder Wochenlang Krank....



    LG Katja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...