Aptamil AR - Speikind

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von babs, 21. November 2005.

  1. Hallo,

    meine kleine ist jetzt 8 Wochen alt.
    Bisher hat sie Aptamil 1 bekommen. Sie hat 100 - 120 pro Flasche getrunken, ca. 1 - 2 Stunden dafür gebraucht, und mindestens 6 Bäuerchen dabei gemacht, und jedesmal kam wieder Milch mit hoch. Bisher hat sie's ganz gut ertragen, aber seit ein paar Tagen (7. Woche Entwicklungsschub) gibts nur noch Probleme bei der Flasche. Sie zieht 2 mal dann setzt sie ab, dann zieht sie wieder dran, dann schiebt sie die Flasche mit der Zunge raus. Dann setz ich wieder an, dann schlägt sie danach, dann setz ich wieder an, dann brüllt sie. STRESS !!! Meine Vermutung ist, daß sie so richtig fies Sodbrennen hat nach der Flasche. Oft kam nach 2 - 3 Stunden noch unverdaute Milch hoch. Mußte sie mehrmals hochnehmen, weil sie sich im Liegen sooft verschluckt hat und husten mußte. Sie war wohl richtig genervt, deshalb wollte sie ihre Milch nicht mehr trinken.

    Jetzt hab ich heute mal die Aptamil AR ausprobiert. (Hab Ute's Seite gelesen). Die Kleine war nach der AR-Flasche (140 ml in 10 Minuten !!!) von sich selbst überrascht, weil nach dem Bäuerchen nichts mit hochkam. Rein gar nichts! Sie lag dann grinsend im Laufstall und es ging ihr richtig gut.

    Jetzt meine Fragen: Flaschenweise umstellen funktioniert bei uns nicht. Sie merkt sofort daß ich die Aptamil 1 wieder anbiete und macht jetzt einfach den Mund nicht mehr auf, weint, oder schlägt nach der Flasche. Denn kaum trinkt sie davon, muß sie wieder spucken. Was nun?? Kinderarzt meinte Flaschenweise umstellen, denn sonst gibts Probleme mit der Verdauung. Inwiefern?? Können die Kleinen dann nicht mehr groß? Wie sollte der Stuhl sein bei Aptamil AR? Sonst hatte sie jeden Tag Stuhlgang, heute noch nicht. Liegt das an der AR-Nahrung?

    Hoffe auf Antwort.

    viele liebe Grüße,

    Babs
     
  2. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Aptamil AR - Speikind

    Ich denke, du kannst ruhig komplett umstellen. Ich habs bei beiden Kindern gemacht und es gab keine Probleme. Und gerade, wenn du eh vom Aptamil kommst. Übrigens wissen auch 8 Wochen alte Kinder ganz genau, was ihnen schmeckt und was nicht. Svenja war da ganz extrem. Der erste Schluck ging noch, aber schon beim zweiten Schluck war klar, was ihr schmeckt und was nicht. Und so sind wir gegen meine Überzeugung bei Humana gelandet. Alles ander war ein Kampf. Gib ihr die AR ruhig, wenn sie zufrieden ist! Dann bist du es auch.

    Nochwas: Hast du es mal mit verschiedenen Saugern probiert?
     
  3. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Aptamil AR - Speikind

    hallo,

    ich denke auch, das du komplett umstellen kannst. Sie wird merken, wenn du ihr das Aptamil gibst, weil es ihr einfach nicht guttut, wenn du ihr so sehr flüssige Nahrung anbietest.
    Es kann schon sein, das sie von AR einen harten Stuhlgang bekommt. Das war bei uns auch so, ich muß ehrlich sagen, das hat ganz schön Kraft gekostet , das wieder in den Griff zu kriegen. Sprich mich noch mal darauf an, wenn bei der Verstopfung alle Mittel versagen ( viel trinken ,Bäuchlein massieren im Uhrzeigersinn) dann sag ich dir mehr dazu.

    Jedenfalls war das allemal besser, als dieser Kampf mit der Flasche. Colin hatte auch ständig Sodbrennen und war ein wirklich schlechter Trinker ( nachher 12 mahlzeiten am Tag a höchtens 30 ml ) .Mit AR hat es sich innerhalb von ein paar Tagen auf 5 -6 Mahlzeiten eingependelt. Er hat ganz von selbst mehr getrunken.Achte nur darauf, das du das Saugerloch ein bißchen größer machst, damit sie sich beim Trinken nicht so abmühen muß.

    Und dann ist es wichtig, das du sie immer etwas hoch lagerst.
    Das kannst du auch im Bettchen tun. Ich hatte am Kopfende Ziegelsteine unterm Bett liegen ... (also Schräglage)
    Ich drück dir die Daumen das es bald besser läuft!:)
     
    #3 Onni, 21. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2005
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Aptamil AR - Speikind

    hallo babs,

    das flaschenweise umstellen gilt für den wechsel zwischen verschiedenen marken. bspw von beba auf aptamil oder so.

    und wenn du von einer spezialnahrung auf eine normale nahrung zurück umstellst, also bspw von ar zurück auf aptamil.

    spezialnahrungen sollten ganz umgestellt werden.
    um in der umstellungsphase zu harten stuhl vorzubeugen, kannst du die flaschen mit 20ml mehr wasser anschütteln.
    die ar-wirkung wird dadurch nicht geringer.

    liebe grüße [​IMG]
    kim
     
  5. AW: Aptamil AR - Speikind

    Hallo Ihr Lieben,

    so jetzt bekommt meine Tochter den 3. Tag nur noch AR. Und siehe da, sie spuckt überhaupt gar nicht mehr, sie ist glücklich und zufrieden nach dem Fläschchen, sie trinkt 5 Mahlzeiten am Tag a' 150 - 170 ml. Gestern waren wir bei insgesamt 870 ml/Tag. Mit der Aptamil 1 kam sie über 600 nie hinaus. Flasche geben ist jetzt kein Kampf mehr, jetzt machts Spaß ihr zuzusehen wie gern sie trinken mag. Nachts schläft sie 10 Stunden durch! Wahnsinn oder?

    ABER: Thema Stuhlgang! Hart......hart.....nur noch hart...... Gaggeln auf dem Wickeltisch mit Beine hochhalten geht. Aber sie drückt und kriegt einen feuerroten Kopf. Heute waren sogar ein paar Blutfädle dabei, denke mal durch den harten Stuhl ist da bißchen was im Darm gerissen. Oder? Muß mir doch jetzt keine Sorgen wegen der Spur Blut machen!? Was meint ihr?
    Den Tip mit dem 20 ml mehr Wasser probier ich bei der nächsten Mahlzeit gleich aus. Außerdem hab ich mir gedacht, die Flasche evtl. mit Fenchel-Tee (Milupa Bäuchlein Tee) anzuschütteln. Spielt sich das mit dem Stuhl wieder ein? vorher hat sie ja einen ganz weichen bis wässrigen Stuhl gehabt.
    Kann ich vielleicht auch Milchzucker in die Flasche tun?
    Sind da keine, äh wie heißt das, ?Bifidus-Bakterien? für eine gesunde Darmflora drin? Die sind doch fast überall in Milupa-Produkten drin?

    Bin für jeden Ratschlag dankbar.

    viele liebe Grüße, Babs
     
  6. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Aptamil AR - Speikind

    Ja,das kann schon mal sein, das ein Äderchen im Darm platzt.Hatte Colin auch nachher, und es war echt schlimm, weil ich ständig mit dem Fieberthermometer nachhelfen mußte, damit überhaupt was kommt.
    Mehr Wasser in die Flasche ist gut...aber wenn gar nix mehr geht, ruhig einen Mini-Einlauf machen. Ich glaube der heißt Babylax( hol dir das Rezept vom Kinderarzt) Und den ruhig so oft machen (steht auch in der Packungsanleitung) bis der Darm entleert ist, sonst bildet sich wieder ein "Stopfen", und dann geht trotz des Wassers in der Flasche gar nix mehr.

    Milchzucker und CO würde ich übrigens nicht in die Flasche tun.Ich glaube nicht das das dem Problem hilft.
     
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...